21. Dezember 2012: Die Sonnenausrichtung und andere kosmische Ereignisse

21. Dezember 2012: Die Sonnenausrichtung und andere kosmische Ereignisse

Von Stephen Cook, 29. September 2012

http://the2012scenario.com/

Übersetzung: Monika

Stephen: Das ist aus einer vierteiligen Serie von VishwaAmara vom September 2010 – ja, vor zwei Jahren – aber jetzt immer noch relevant.

Es wurde von unserem  Leser Pier Marie geschickt, der sagt: „Er spricht über unsere Sonne und die Ausrichtung mit der zentralen Sonne Alcyone und der größeren zentralen Sonne Sirius, und das Galaktische Zentrum wird ein gleichseitiges Dreieck im Raum bilden, genau wie die Dinge sich mit dem galaktischen Äquator ausrichten und eine riesige Menge von neuen Energien auf die Erde  bringen.

Ich bin nicht unbedingt mit allem einverstanden, was ihr weiter in dem Artikel  lesen könnt – indem ihr auf den Link am Ende klickt –  aber diese anfängliche Beschreibung und Erklärung unten fühlt sich ziemlich plausibel für mich an.

Erdveränderungen Teil 1: Die kosmische Ereignisse

Von VishwaAmara, 9. September 2010

http://www.vishwaamara.com/

Veränderung ist ein untrennbarer Teil des Lebens, die Struktur der Existenz. Wir erleben Veränderungen in jedem Detail unseres Lebens. Während wir einige  als gut und einige als unangenehm bezeichnen, ist jede Veränderung auf jeder Ebene ein Teil unserer Evolution, ein Teil unseres Wachstums. Diese Änderungen können auf der Ebene des Individuums, der Gesellschaft, der Menschheit im Allgemeinen und auch auf der Ebene des Planeten gesehen werden.

Unsere Erde, zusammen mit allem Leben auf ihr, durchläuft derzeit viele Verwandlungen. All dies kann kollektiv  als die Erdveränderungen bezeichnet werden. Diese Veränderungen passieren die ganze Zeit, aber zu bestimmten Zeiten, wenn der Wechsel von einem Yuga zum anderen erfolgt, werden die Änderungen maximal und weitreichend. In einem relativ kurzen Zeitraum geschehen große Veränderungen auf unserer Erde, die Werte und Lebensweise eines Zeitalters werden mit denen eines anderen Zeitalters ersetzt.

Es gibt viele Ebenen, auf denen diese Veränderungen stattfinden. Sie können zusammen gruppiert werden als:

a) Die Änderungen und Ausrichtungen auf der kosmischen Ebene.

b) Die Erdveränderungen auf der physikalischen Ebene

c) Die Erdveränderungen auf der spiritueller Ebene

d) Die Veränderungen auf der Ebene des Einzelnen.

In diesem Artikel versuchen wir die wichtigsten Ereignisse und Ausrichtungen, die auf der kosmischen Ebene auftreten, und deren Auswirkungen auf unsere Erde zu verstehen.

Bedeutung dieser Übergangszeit

Wir sind uns bewusst, dass das dunkle Zeitalter auf unserer Erde gerade zu Ende gegangen ist und wir uns in einer Übergangszeit vor dem Eintritt in das neue Zeitalter des Lichts befinden. In dieser Übergangsphase werden die Möglichkeiten und Werte des alten Zeitalters durch die des Neuen Zeitalters ersetzt werden, und die alten Energien werden den neuen Energien Platz machen. Solche Prozesse passieren in jedem Zyklus der Yugas auf dieser Erde.

Allerdings ist der Übergang, den wir in diesem Zyklus durchlaufen, aus vielen Gründen speziell. In sehr naher Zukunft werden viele große Ereignisse fast gleichzeitig in unserer Galaxie geplant. Die Auswirkungen davon werden aus vielen Gründen groß sein. Außerdem haben die Rishis vor kurzem viele manifestiert und unmanifestierte Universen in Gottes Schöpfung entdeckt und haben Zugang zu den gewaltigen Energien von jenen Universen gewonnen.

Das gleichzeitige Auftreten dieser Ereignisse und der Zugang zu den neuen Energien haben den Rishis die Möglichkeit gegeben, die Dauer der Übergangszeit zu reduzieren und unseren Fortschritt in das Neue Zeitalter des Lichts zu beschleunigen. Und dies hat ihnen auch erlaubt, ein völlig neues Experiment auf unserer Erde zu beginnen, die später in allen anderen Erden in unserem materiellen Kosmos umgesetzt werden!

Lasst uns diese kosmischen Ereignisse in Kürze verstehen.

Die großen kosmischen Ereignisse

Unsere Erde dreht sich zusammen mit anderen Planeten um die Sonne. Die Sonne, zusammen mit 6 anderen Sternen, dreht sich um einen größeren Stern, Alcyone, der auch als die Zentrale Sonne bekannt ist. Alycone dreht sich um einen viel größeren Stern, Sirius, der die Größere Zentrale Sonne genannt wird. Dieses System von umeinander kreisenden Sternen, ist ein Merkmal in allen Galaxien in unserem Universum, wo sich letztlich jede Galaxie aus Sternen und Planeten um seine eigene Mitte dreht. Die Milchstraße, zu denen unsere Erde gehört, hat Milliarden solcher Sterne und Planeten, die sich alle um einen massereichen Stern in seinem Kern drehen, der das Galaktische Zentrum genannt wird.

a) Galaktische Ausrichtung 2012

Da die Sonne und andere Sterne umeinander kreisen und sich in ihren Bahnen bewegen, kommen sie in verschiedene Ausrichtungen miteinander. Am 21. Dezember 2012 werden voraussichtlich  zwei Ausrichtungen in unserer Milchstraße auftreten. Erstens werden unsere Sonne und das gesamte Sonnensystem in direkter Ausrichtung mit dem galaktischen Äquator kommen. Und zweitens werden das galaktische Zentrum, die Größere Zentrale Sonne und die Zentrale Sonne zur gleichen Zeit ein gleichseitiges Dreieck im Raum bilden.

Unsere Erde empfängt Energien, sowohl physische als auch subtile von der Sonne ebenso wie andere Sterne. Um die maximale Menge an Energien zu erhalten, muss es zu einer richtigen Ausrichtung mit diesen Himmelskörpern kommen. Zum Beispiel während einer Sonnenfinsternis, wo die Erde die Sonne und der Mond sich miteinander ausrichten , überfluten auf Grund dieser Ausrichtung sehr seltene spirituelle Energien unsere Erde. Folglich wurde die Dauer der Finsternisse als heilig betrachtet und wurden in Meditationen und anderen spirituellen Tätigkeiten verbracht, um den bestmöglichen Gebrauch dieser subtilen Energien zu machen.

Eine Ausrichtung, die auf der Ebene des Galaktischen Zentrums vorkommt, wird einen Effekt haben, der viele, viele höher im Ausmaß ist. Wenn unsere Erde, zusammen mit dem Sonnensystem sich mit dem galaktischen Äquator ausrichtet, wird es in direktem Fokus einer riesigen Menge von subtilen Energien kommen, die aus dem Galaktischen Zentrum austreten. Und die dreieckige Formation von Alcyone, Sirius und dem Galaktischen Zentrum im Jahr 2012 bringt eine enorme Menge an spirituellen Energien von diesen Sternen zu unserer Erde. Dieser seltene himmlische Vorfall hat auch viele andere Ereignisse eingeleitet, die später erläutert werden.

b) Photonengürtel

Wenn sich die Sonne rund um die Zentrale Sonne bewegt, durchläuft sie verschiedene Energiefelder im Raum. Ein solches Energiefeld ist der Photonengürtel, der ein spirituelles Feld ist, das aus der Größeren Zentralen Sonne, Sirius gekommen ist. Der Photonengürtel ist ein Feld von sehr hoher Schwingungsfrequenz, die den spirituellen Zustand unserer Erde erhöht, wenn wir in ihn eintreten. Wenn wir zu diesem Zeitpunkt spirituell weiterentwickelt sind, wird unsere Entwicklung durch viele Falten vergrößert werden. Und wenn unser spirituelles Wachstum negativ ist, gehen wir in eine sehr schnelle Abwärtsspirale, wie es bei unserem letzten Eintritt passiert ist, vor fast 10.000 Jahren, als die große Zivilisation von Atlantis zerstört wurde.

Unser Sonnensystem hat den Eintritt in diesen Bereich begonnen. Unsere Erde ist unter dem direkten Einfluss des Photonengürtels vom 21. Dezember 2009 und die Auswirkungen werden in sieben Stufen zunehmen. Wir sind jetzt in der dritten Stufe dieses Einflusses. Dieser Eintritt unserer Erde in den Photonengürtel, der mit der galaktischen Ausrichtung am gleichen Tag zusammenfällt,  die am selben Tag geschieht, wird eine massive spirituelle Wirkung auf die Menschheit haben.

c) Abschluss der Zyklen

Unsere Sonne hat fast 26.000 Jahre gebraucht, um ihre Umlaufbahn um Alcyone abzuschließen. Dieser Abschluss des Zyklus fällt mit dem Jahr 2012 zusammen! Und die zentrale Sonne, Alycone die Millionen von Jahren benötigt, sich um Sirius zu drehen, vollendet ihre Umlaufbahn auch im gleichen Jahr. Auf der physischen Ebene bewirkt dies große Veränderungen wie das Vertauschen der magnetischen Pole  der Sonne, die wiederum ähnliche Veränderungen auf unserer Erde auslösen wird. Solche eine massive Veränderung wird einen riesigen Einfluss auf die Menschheit und alles Leben haben, dass unsere Erde beherbergt.

d) Zweite Sonne

Unsere Sonne hat einen Zwilling, einen anderen Stern, der als die Zweite Sonne bezeichnet wird. Diese wird von vielen auch als Nibiru und Planet X  bezeichnet. Dieser Stern existiert auf einer subtilen Ebene, und obwohl sie in der Regel nicht mit bloßem Auge sichtbar ist, wird  sie manchmal für diejenigen sichtbar, die spirituell entwickelt sind  und wurde fotografiert.

Da die zweite Sonne auf einer höheren Ebene existiert, unterstützt sie das Leben von einer höheren Ordnung, also das Leben im Neuen Zeitalter. Da wir in ein neues Zeitalter gehen, werden wir mehr von den Energien aus der zweiten Sonne verwenden. Diese Energien werden nach 2012 durch den Eintritt in den Photonengürtel und die Galaktische Ausrichtung auffälliger werden. Sie helfen uns in unserer spirituellen Entwicklung und bei der Erschließung neuerer Realitäten.

Die Auswirkungen dieser Ereignisse

Wenn wichtige Ereignisse fast gleichzeitig auf den kosmischen Ebenen geschehen, werden die Auswirkungen auch riesig und langlebig sein. Die Ereignisse, die voraussichtlich nach 2012 auftreten, werden eine riesige Menge an Energien freigeben, sowohl physisch als auch spirituell, die massive Auswirkungen haben werden. Einige von ihnen sind:

a. Reduzierung der Übergangszeit

Das 5000 Jahre lange dunkle Zeitalter auf dieser Erde endete am 14. April 1974. Bevor das Neue Zeitalter des Lichts beginnt, wird in der Regel eine Übergangsfrist von 432 Jahre vorgesehen, für die Menschheit zu machen eine allmähliche Verlagerung von den Überzeugungen und Werte des Alten Zeitalters und Aufstieg in die höheren Werte des Neuen Zeitalters machen. Dies ist auch die Zeit, wenn die Rishis viele Prozesse auf verschiedenen Ebenen aufrufen, um uns dabei zu helfen, diese Verschiebung zu machen. Einer von ihnen ist der  intensive aufwühlende Prozess, Pralaya genannt, der 49 Jahre dauern sollte. Der Pralaya begann 1987 und sollte weitergehen bis 2036.

Die beispiellosen Ereignisse, die voraussichtlich auf der kosmischen Ebene in und um 2012 auftreten werden, haben uns die seltene Gelegenheit gegeben, diesen Prozess zu beschleunigen und einen schnellen Einstieg in das Lichtzeitalter zu machen! Der allmähliche Übergang, den wir angeblich in 432 Jahren machen sollten, kann beschleunigt werden und reduziert durch viele Falten, auf Grund der Intensität, die diese kosmischen Ereignisse in unseren Leben auf allen Ebenen erschaffen.

Die Galaktische Ausrichtung zwischen dem galaktischen Zentrum, Sirius und Alcyone beginnt im Jahr 2012 und wird sich bis 2032 fortsetzen. Wie die Dauer einer Sonnenfinsternis wird die spirituelle Wirkung dieser Ausrichtung für diese 20 Jahre vorhanden sein. Unter anderem haben die Rishis von dieser Möglichkeit Gebrauch gemacht, die 432 Jahre des Übergangs und der 49 Jahre Pralaya drastisch zu reduzieren, um unsere Leiden zu lindern und uns schnell ins Lichtzeitalter zu bringen. Als Folge davon wird der Pralaya Prozesses bis 2015 beendet sein und wir werden 2018 in das Satya Yuga 2018 eintreten! Zu der Zeit, wenn die Ausrichtung 2032 endet, wird das neue Zeitalter des Lichts fest auf dieser Erde etabliert sein.

b. Die Entfernung des Bösen von dieser Erde – ein neues Lichtzeitalter.

Unsere Erde ist ein Planet, wo es gleiche Chancen für die Kräfte des Lichts und der Finsternis gibt, sich zu manifestieren und wirksam zu werden. Diese sind offensichtlich in den 4 Yugas, in denen in einem das Licht herrscht, Dunkelheit in einem anderen und ein Schatten aus diesen beiden sich in den beiden anderen Yugas manifestiert. Doch die Herrschaft der Dunkelheit hat sich im Laufe von vielen Mahayugas erhöht, was zu einem Ungleichgewicht in der Schöpfung und mehr Belastung für die Rishis geworden ist, die sich um Gottes Schöpfung kümmern. Die Galaktische Ausrichtung und viele andere Ereignisse dieser Zeit hat die Rishis befähigt, ein sehr großes Projekt zu initiieren, das dieses Ungleichgewicht nicht nur richtigstellen wird, sondern das Böse vollständig von dieser Erde entfernt. Dieses Projekt ist das „Pavitrena Karyam“ genannt worden.

Das Ziel dieses Projektes ist es, sicherzustellen, dass die Dunkelheit und das Böse nicht nur inaktiv gemacht werden, sondern auch ganz von dieser Erde entfernt werden. Dies bedeutet auch, dass die anderen drei Yugas auf dieser Erde nun nicht mehr vorhanden sein werden und es die ganze Zeit das Lichtzeitalter geben wird. Mehr Details über die Neue Lichtzeitalter sind in dem Artikel „Das Lichtzeitalter“ erklärt worden.

Die Galaktische Ausrichtung und die riesige Welle der spirituellen Energien, die sie mit sich bringt,  haben es den Rishis ermöglicht, diese Experimente von diesem Lichtzeitalter ab auf dieser Erde zu initiieren. Außerdem ist es das erste Mal, dass die Rishis alle manifestierten und unmanifestierten Universen besuchen und auch das Reich des ursprünglichen Gottes, Mula Brahman, betreten konnten. Der Zugang zu den Energien und Wissen aus all diesen Universen ist ein weiterer wichtiger Grund für die Einleitung dieser Experimente auf dieser Erde.

c) Weitere Auswirkungen der Galaktischen Ausrichtung

Die Galaktische Ausrichtung 2012 hat es ermöglicht, dass Energien von sehr hohen Frequenzen aus den drei Quellen, die in der Ausrichtung zusammen kommen, freigegeben werden. Es hilft auch neueren Energien in unserer Galaxie zu kommen. Alle diese Energien haben bereits unsere Erde erreicht, und dies wird sich erhöhen, während wir uns in Richtung 2012 bewegen.

Normalerweise werden die Energien in Form von Strahlen oder Spiralen veröffentlicht. Jetzt werden die neuen Energien in der Form von ‚X‘ und ‚Z‘ freigegeben. Diese neuen Energien werden von der Verdunkelung freigegeben, die zwischen dem 31. Dezember und 1. Januar dieses Jahres auftreten. Die Ausrichtung hat den Prozess der Verankerung diese höheren Energien auf unserer Erde gelockert.

Diese neuen Energien werden zunächst vom Photonengürtel aufgenommen und dann auf unserer Erde freigegeben. Die erste Auswirkung ist die Erhöhung der Schwingungsfrequenz unserer Erde, was in eine Menge positivem Aufwühlen resultiert, das auf allen Ebenen stattfindet. Das Aufwühlen hilft jedem Menschen auf der Erde mit seiner eigenen Negativität umzugehen und sie zu überwinden, um sich in das Neue Lichtzeitalter  zu bewegen.

Diese Ausrichtung hat auch ein neues Wissen gebracht und hilft der ganzen Menschheit, sich über neuere Möglichkeiten des Lebens und der Schöpfung bewusst zu werden. Es hat einen großen Schub und Wachstum in der gesamten Galaxie ermöglicht. Das neue Experiment ‚Pavitrena Karyam‘ ist durch dieses Wachstum möglich geworden.

Die Galaktische Ausrichtung erhöht langsam das Tempo der Rotation der gesamten Milchstraße und wird helfen, sie höher zu auf vielen Ebenen des Bewusstseins zu verschieben. Diese Ausrichtung ist so mächtig, dass das den gesamten materiellen Kosmos auf die nächste Ebene des Bewusstseins verschieben kann. Da dies aber nicht der richtige Zeitpunkt für eine solche Verschiebung ist, beobachten die Rishis, angeführt von Vasishtha Maharshi, den gesamten Prozess mit großer Wachsamkeit, um so große Auswirkungen in Schach zu halten.

Den Rest des Artikels findet ihr hier: http://www.vishwaamara.com/