Rechnungshof fordert Inventur der Goldreserven

Interessante Entwicklung nun auch in der BRD?

Nachdem in den USA die Überprüfung der Goldbestände in Fot Nox auf das dauerhafte Drängen von Ron Paul (TX, R) stattgefunden hat und die Ergebnisse bis Ende 2012 der Öffentlichkeit präsentiert werden, wird man wohl auch in der BRD hellhörig.

Ein weiteres Zeichen, wie es um die ehemalige Finanzelite bestellt ist.

Rechnungshof fordert Inventur der Goldreserven

Deutschland hat die zweitgrößten Goldreserven der Welt, fast 3400 Tonnen. Angeblich jedenfalls. Denn die Bestände sind noch nie auf Echtheit und Gewicht überprüft worden. Jetzt hat der Bundesrechnungshof die Bundesbank aufgefordert, die Goldbestände im Ausland regelmäßig zu untersuchen.

Berlin – Das deutsche Gold liegt sicher aufbewahrt in Zentralbanktresoren in Frankfurt am Main, New York, Paris und London. Wirklich nachgeprüft hat das aber offenbar noch niemand. Der Bundesrechnungshof hat von der Bundesbank jetzt jedenfalls eine regelmäßige Prüfung und Bestandsaufnahme der riesigen Goldreserven im Ausland gefordert. Die Rechnungsprüfer begründen dies in einem am Montag bekanntgewordenen Bericht an den Haushaltsausschuss des Bundestags auch mit dem „hohen Wert der Goldbestände“.

Weiter geht es hier