Saul: Der Zugang zu den inneren Tiefen eures Seins öffnet sich

Der Zugang zu den inneren Tiefen eures Seins öffnet sich

24.10.2012 by John Smallman
http://wp.me/pwoMa-pc

Übersetzung: Océane

Der Grund für eure vielen Zweifel bezüglich des Erwachens der Menschheit ist der, dass die Illusion euch in einen dunklen Schleier hüllt, welcher die Wirklichkeit vor euch verbirgt. Die Realität ist überall; sie ist alles; sie ist allumfassend. Und in ihr habt ihr euch vorgestellt, eine Existenz in einer unrealen, verschlossenen, getrennten und einsamen Umwelt zu verbringen – die euch sehr real erscheint – und wo ihr euch selbst als von einander abgetrennt und allein erfahrt, getrennt von allem außer eurer individueller menschlicher Körper. Und diese euch stark begrenzenden Körper können das Leben nur für eine sehr kurze und limitierte Zeitspanne genießen. Die Kürze eures Lebens in der Illusion wird durch die Weite des sichtbaren Universums noch hervorgehoben – und durch die Länge seiner Existenz im Vergleich zu eurer eigenen körperlichen Existenz.

Von einer ausschließlich wissenschaftlichen und nicht spirituellen Perspektive aus gesehen ist das Leben mit seiner Umwelt rätselhaft und enttäuschend. Die Menschen suchen nach dem Sinn. Die Dinge wachsen und sterben in einem endlosen und schmerzvollen Zyklus von Geburt, Entwicklung und Verfall, und das Bewusstsein, das die Menschen hierfür haben, bietet absolut keine Hoffnung auf ein Verstehen der wahren Bedeutung.

Und doch sind das Leben und seine Bewusstheit darüber etwas, das ihr nicht verlieren wollt. Ihr wollt diesen Zustand festhalten, denn trotz aller Probleme, die er euch bereitet, bleiben euch sinnliche, physische und intellektuelle Freuden und Befriedigungen, die sie es wert sein lassen – Leben nur um seiner selbst willen, wie der Enthusiasmus kleiner Kinder. Und so haltet ihr entschlossen daran fest. Auch trägt jeder von euch ein Gefühl, eine unauslöschliche Hoffnung in sich, dass es einen Sinn geben muss, dass das Leben nach so einer kurzen Zeitspanne nicht einfach enden kann. Und ihr wünscht euch, diesen Sinn zu entdecken.

Seit ihr das menschliche Leben erfahrt, habt ihr nach diesem Sinn gesucht und auch nach dem Grund für die Desaster, die euch heimsuchen – Krankheit, Erdbeben, Dürren, Überflutungen, Vulkanausbrüche und Tod. Und ihr habt schreckliche Götter erfunden, von denen ihr glaubt, dass sie euch bestrafen und dass ihr sie besänftigen müsst. Manche glauben sogar noch immer an diese Götter und benützen sie als Rechtfertigung für das Töten und Verstümmeln von anderen!

Tief in euch jedoch war immer die Glut des unauslöschlichen Feuers der göttlichen Liebe zu euch verborgen. Um es zu finden, sollt ihr nach innen gehen und euch selbst von den Ablenkungen des Egos befreien, die euch umgeben. Und das ist nicht leicht für euch, obwohl es viele gibt, die euch dies lehren, denn die Mehrheit dieser Lehrer ist genauso verloren wie ihr selbst es seid. Sie versuchen, sich über euren Erfolg – sofern er eintritt – selbst zu finden. Ihr alle habt gesucht, aber sehr wenige sind fündig geworden, denn die Ablenkungen durch die Illusion schwächen die Offenheit für alles, das nicht ihr entstammt, alles, das ihr wissenschaftliches Denken und ihre Logik nicht erfassen und ergründen kann.

Wilde Entschlossenheit ist nicht genug; in Wirklichkeit blockiert sie. Um Zugang zu diesen inneren Tiefen zu erhalten, müsst ihr euch der Leere oder dem Raum hingeben, der zwischen euren Gedanken entsteht, wenn ihr sie im Vorbeiziehen beobachtet, ohne euch darin zu verlieren. Da alle Kulturen zum konstanten Beschäftigen mit den Inhalten eures Geistes auffordern, benötigt man viel Übung, um diese Angewohnheit abzulegen und dies für eine gewisse Zeit durchziehen zu können. Einige wenige haben es geschafft und über die wundervollen Erfahrungen geschrieben, die sie dabei hatten, aber für die meisten bleiben diese Erfahrungen unzugänglich. Ihr könnt wohl ein gewisses Gefühl des Friedens erreichen, eine entspannende Stille, aber jene inneren Tiefen sind den meisten von euch verborgen und unbekannt geblieben, trotz jeglicher Intention und Zielgerichtetheit.

Nun, da sich das euch und den Planeten umgebende göttliche Feld der Liebe intensiviert, öffnet sich für euch der Zugang zu den inneren Tiefen eures Seins. Das stille Gefühl, das ihr alle habt und das euch sagt, dass es tatsächlich diese mächtige und geheimnisvolle Bedeutung eures Lebens gibt, sickert in euer Bewusstsein durch und verlangt nach eurer Aufmerksamkeit. Diese innere Glut wird zur Flamme, und euer Verlangen, sich mit ihrer Quelle  zu verbinden, wird unwiderstehlich. Es scheint immer noch unreal, undefinierbar zu sein, und doch könnt ihr das innere Drängen nicht länger ignorieren, das euch ermutigt, eurer inneren Welt zu erlauben, sich zu öffnen und euch zu zeigen, wie sehr ihr geliebt werdet und wie untrennbar ihr in Wirklichkeit mit der Quelle allen Lebens verbunden seid.

Diese Quelle, Gott selbst, möchte, dass ihr Seiner gewahr werdet, denn Er weiß, dass es euch unendliche Freude bereiten wird, Ihn zu erfahren und mit Ihm eins zu sein. Ihn  zu kennen bedeutet mit Ihm eins zu sein, und die Auflösung der Illusion wird den Schleier entfernen, den ihr euch für so lange Zeit umgelegt hattet, um euch vor Ihm abzuschirmen. Euer Erwachen ist nah, und es ist sichergestellt.

In tiefer Liebe, Saul