Außergewöhnliche Weihnachten 2012

Gestern Nacht sprach ich mit einer treuen Weggefährtin über das Thema Weihnachten 2012. Wie werden sie aussehen? Wie Erzengel Michael in seiner letzten Botschaft am 19. November bereits sagte, werden wir bis dahin bereits in der 5ten Dimension verankert sein. Wie wird sich der Wandel vollziehen? Auch da gibt er uns Hinweise. Die einen werden gänzlich die fünfte Dimension in Erfahrung bringen, während andere, die etwas langsamer sind, den Wandel nicht so schnell wahrnehmen werden. Es ist wie ein Sicherheitspuffer für sie gedacht.

Wie dem auch sei, gleich wie jeder Einzelne diesen Wandel für sich erleben wird, bei diesem Gespräch ist eine Idee geboren worden, oder vielmehr vernahm ich ein leises Flüstern des Herzen.

Wir haben uns so lange Zeit nach unseren Galaktischen Geschwistern gesehnt, sie immer wieder erwartet in der Hoffnung, sie sobald wie möglich unter uns zu sehen. Unsere Sehnsucht nach ihnen und danach, sie in unsere Arme zu nehmen, an unser Herz zu drücken, mit ihnen gemeinsam zu lachen und sich des Wiedersehens zu erfreuen, ist bei vielen ein tief verwurzelter Wunsch.

Dann vernahm ich das Flüstern meines Herzens: „Lade sie doch in deine Familie ein, feiere mit ihnen gemeinsam Weihnachten.“ Wäre es nicht das schönste und wertvollste Geschenk, das wir uns erträumen könnten, sie an einem Weihnachtstag – wenn das Christusbewusstsein sich auf der Erde ausbreitet und unter uns allen wohnt – unsere Sternenbrüder und –schwestern bei uns in unseren Familien, an der festlichen Tafel zu empfangen? Mit ihnen zusammenzusein und sie verkörpert in unserem Kreis willkommen zu heißen? Mit ihnen zu sprechen und die Liebe sowie unsere Geschichten mit ihnen auszutauschen?

Stellt euch das bitte vor. Wenn wir in der Lage sind, den Frieden gerade jetzt auf die Erde herabzubringen, so sind wir auch fähig, unsere geliebten Sternenbrüder und –schwestern einzuladen und mit ihnen Weihnachten zu feiern.

Wünschen wir uns doch innigst und aus der Tiefe unserer Herzen, spätestens Weihnachten mit ihnen vereint zu sein. Benutzen wir den diamantenen Funken, den Gott in unsere Herzen gepflanzt hat, und erschaffen wir unsere Realität.

Ich bin dabei und freue mich wie ein Kind auf die kommenden Weihnachten.

In tiefer Liebe

Crae´dor


6 Gedanken zu “Außergewöhnliche Weihnachten 2012

    1. Lieber Mario,
      als ich SaLuSa las muste ich wirklich schmunzeln :). Es geschieht jetzt alles immer schneller.
      Eingebung und bald die Antwort. Es ist einfach phenomenal…

      Gefällt mir

  1. Ich bin Lord Stultissimus und ich möchte mich im Namen der gesamten Lichtspieltruppe für diese Einladung bedanken.

    Ja wir werden kommmen bzw. erscheinen und freuen uns schon auf den leckeren Gänsebraten. Wenn möglich bitte eine galaktische Tausendfüsslerganz zubereiten, da wir alle gern Keulen essen….moment…

    [*Channelunterbrech* …was meinst du Lord Ebriosus, ach..hmm..gut warte sag ich…ok. *Weiterchannel*]

    Ja gut wir mögen alle Keule außer Lord Ebriosus. Der mag lieber Brüste und er lässt anfragen ob du genug Fässer ’Iw HIq im Hause hast. Wir wissen nämlich noch nicht genau ob Lord Sananda mitkommt. Der könnte ja sonst aus Wasser Blutwein machen. Naja leider hat er am 24. Geburtstag und eigentlich uns alle eingeladen. Nur hat keiner von uns Bock drauf, wieder den ganzen Abend im Stall vor der Krippe rumzusitzen und „Kling Glöckchen“ zu singen. So haben wir alle abgesagt und werden ihm Myrrhe, Gold und Weihrauch durch Hermes überreichen lassen. Der Gotterbote ist nämlich der einzige der zugesagt hat.

    Egal ob Sananda dann wieder die beleidigte Leberwurst spielt, wir kommen alle bei Dir…ähm … zu dir. Man, man, ich kann mich gar nicht richtig konzentrieren. Lady Nada duscht gerade und hier gibt es ja keine Wände und nur Licht. Uiiii…. meld mich dann später nochmal.

    [*Channelende* Nadalein soll ich dir den Rücken schruppen….]

    Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.