Das Manuskript des Überlebens – Teil 267

Ständige Begleiter durch Aisha North, 12. Februar 2013
http://aishanorth.wordpress.com
Übersetzung: Roswitha

soul-struck-240x300Die Zeit des alten Systems (der alten Erde in der Form, wie wir sie kennen) geht dem Ende zu und ihr seht bereits die Zeichen der Veränderungen (Tumulte, Unruhen). Manche davon mögt ihr erwartet haben, andere zeigen sich wie aus der Luft gegriffen. Nichts und niemand kann das nun mehr als dauerhaft ansehen und das volle Ausmaß all‘ dessen zeigt sich erst noch. Seht die neuesten Nachrichten, die sich euch nun eröffnen (eure Wahrnehmung all dessen) als Vorzeichen der Dinge, die sich nun ereignen. Wir sprachen bereits früher davon, dass diese Wende sich durch lautes Gebaren (Schreien) und Säbelrasseln an allen Ecken dieser Welt zeigen wird, aber wir möchten euch hier noch einmal daran erinnern, nicht in diese Angstfalle zu treten. Es sind die letzten Aufschreie der Despoten, unabhängig davon, ob sie die Gedanken (Köpfe) von Millionen anderer beherrschen, oder auch nur kleine Ländereien (Lehen) auf diesem Globus ihr eigen nennen.

Auch hier, selbst wenn einige der Ereignisse (Geschehnisse) den Anschein erwecken eure Medien zu dominieren und wie üblich in Untergangs- und Trübsalsstimmung dargestellt werden, so fallt nicht darauf ‚rein und schaut auf das wahre Antlitz. Denn wie wir bereits gesagt haben, ereignet sich derzeit sehr viel hinter der Fassade und was sich euch zeigt, sind nur winzige Blasen, die an die Oberfläche treten. Also noch einmal, es ist wichtig euer Unterscheidungsvermögen anzuwenden und alles auf unvoreingenommene Weise zu betrachten. Denn was du derzeit siehst, ist in der Tat die letzte Inszenierung des Stückes in so vielerlei Hinsicht und vergiss‘ nicht, bevor der letzte Vorhang fällt, können die alten Trugbilder in mannigfacher Weise mehr als bizarr sein.

Wir sagen dies nicht, um dich in irgendeiner Art und Weise zu erschrecken, sondern um dich daran zu erinnern, dass alles Zeter und Mordio, das sich an den außergewöhnlichsten (unerwarteten) Orten zeigen wird, nur darauf ausgerichtet ist, deine Aufmerksamkeit von den wahren Neuigkeiten abzuziehen. Und die wirklichen Nachrichten, mit denen du immer vertrauter wurdest (dich anfreunden konntest), sind nichts anderes als gute Botschaften. Ihr habt bereits begonnen euch gründlich (nachhaltig) von der Darstellung (Scharade) der Dritten Welt Dichte zu distanzieren und desto mehr Staub sie aufwirbeln, desto weiter entfernst du dich aus diesem Getümmel. Du spielst keine Rolle mehr in dieser alten Schlacht, da du das Morgen (die Zukunft) bereits betreten hast.

So lasse sie auf jede erdenkliche Weise kreischen und schreien und mit den Armen wedeln, aber wisse, dass sie dich nicht berühren können, egal wie sehr sie sich dabei auch anstrengen. Du wirst all‘ ihre Machenschaften durchschauen und es als das ersehen, was es wirklich ist: nur eine erbärmliche Show (Aufbäumen) einer zusammen gewürfelten Gruppe von fallenden Eroberern (Imperien/Staatswesen). Denn unabhängig davon, wie mächtig und böse sie sich auch darzustellen versuchen, so sind sie doch nichts anderes als kleine mürrische Kinder auf dem Spielplatz, die wütend darüber sind, ihr Lieblingsspielzeug nicht mehr (greifbar zu haben) in die Hände zu bekommen. Denn sie haben dich Liebstes verloren, da du nicht mehr länger ihr Spielball bist.

Du bist dir selbst näher gekommen und damit kann dich niemand mehr für seine Zwecke missbrauchen. Lehne dich zurück und schaue zu, wie sie sich nun beginnen selbst aufzulösen (in sich zerfallen). Sie haben mit ihrer unermesslichen Gier den Kern (das Innerste) ihres riesigen Baumes (Verzweigungen) schon vor langer Zeit zerkaut und jetzt beginnt diese scheinbar mächtige Kreatur, die sie so fleißig (unermüdlich) genährt haben, vornüber zu kippen. Zunächst langsam, dann aber, wenn der Niedergang in Bewegung (Schwung) kommt, wirst du nur noch kleine gierige und verärgerte Ameisen in alle Richtungen huschen sehen, einen neuen Schlupfwinkel suchend.

Das wird nicht einfach sein, da die Dunkelmächte dem Licht ausgesetzt sein und als solches ihre Optionen (Möglichkeiten) in der Tat sehr begrenzt sein werden. Du hast in deinem Herzen die Wahl getroffen und du hast recht damit getan und diese Entscheidung ist bereits mit einem ewigen Platz in der Sonne (im Licht) belohnt worden.

Aisha North

Kommentar von Roswitha:
.. ich finde dieses Video und die Bewegung passen hervorragend zum Manuskript des Überlebens Nummer 267