Es können keine Lösungen gefunden werden, indem man sich an den Konflikten der Dunkelheit beteiligt

am 27. März 2013 von John Smallman
Übersetzung: yalumea

johnsmallman
Wir sind Eins, Gott und die ganze Schöpfung, das gesamte fühlende Bewusstsein, jeder einzelne inkarnierte Mensch (der in diesem Zustand der menschlichen Verkörperung gewesen ist, sich nun in diesem Zustand befindet oder in diesen Zustand eintreten wird), alles, was existiert. Ihr wisst dies, weil es euch oft genug gesagt worden ist, und tief in euch selbst sagt euch eure Intuition, dass es wahr ist, obwohl ihr das als verkörperte Menschen meist nicht spürt. Ein paar hatten kurze und ekstatische Begegnungen mit diesem Eins sein, aber während der Verkörperung können sie nur kurzzeitig sein, obwohl die Erinnerungen bleiben, denn ihr könnt diese Begegnungen nicht in die Illusion hinein bringen, in die Zeit, in der ihr euer Dasein habt – sie [die Begegnungen] sind zeitlos, grenzenlos, ewig  und somit ist es unmöglich. Sie werden da einfach nicht [hinein]passen!

Doch wisst, glaubt und vertraut darauf, dass alle Eins sind, konzentriert euch darauf, alle anderen so zu behandeln wie ihr euch selbst behandeln würdet, und dann, was am wichtigsten ist, behandelt euch selbst gut. Wenn ihr euch nicht selbst gut behandelt – liebevoll, freundlich, mitfühlend, ohne zu urteilen –, dann könnt ihr auch andere nicht gut behandeln. Das bedeutet natürlich nicht, dass ihr von ihnen erwartet sollt so zu sein wie ihr selbst, mit ähnlichen Überzeugungen und Interessen, denn es gibt unendlich viele Möglichkeiten Gott zu erkennen, und – wie viele [andere]-  anzunehmen, dass ihr Weg der richtige Weg, der einzige Weg ist, führt – wie ihr sehr wohl wisst –  zu endlosen Konflikten.

Konzentriert euch auf die Tatsache, dass alle Eins sind, Eins mit der Quelle allen Seins, unter völliger Verwerfung und  Missachtung von „Beweisen“ des Gegenteils, die ihr mit den sehr begrenzten Sinnen wahrnehmt, mit denen euer menschlicher Körper ausgestattet ist. Erinnert euch an die Einheit der gesamten göttlichen Schöpfung Gottes, besonders dann, wenn durch Probleme oder Situationen bedrohliche Konflikte entstehen, die euch in Rage  und euer kämpfendes Ego dazu bringen, euch zu Hilfe zu rennen! Wenn auf eure emotionale Buttons „drauf gehämmert wird“, dann ist es ein sehr intensiver Schrei nach Liebe, deshalb reagiert nicht mit Verteidigung oder Angriff, denn das entflammt oder lädt den Augenblick nur weiter auf und verstärkt die Möglichkeit einer emotionalen Explosion oder eines Zusammenbruchs. Reagiert friedlich und ruhig, mit Liebe, Mitgefühl und Akzeptanz für den/die anderen, da dies die Energien mit einbringt, die die entstandene emotionale Disharmonie besänftigen und entlasten.

Ihr erhaltet konstante Unterstützung von euren Führern und Engel, damit ihr solchen Situationen mit liebevollem Mitgefühl und Weisheit begegnen könnt. Ihr seid zu diesem Zeitpunkt in der Evolution der Menschheit inkarniert, um dies zu tun. Und ihr wusstet, dass es schwierig werden würde, weil ihr euch der Tatsache bewusst gewesen seid, dass ihr eine imaginäre Umgebung betreten würdet, in der ihr auf Grund der euch von euren Körpern auferlegten Einschränkungen über einen extrem eingeschränkten Zugang zum Gewahrsein der Wirklichkeit verfügen würdet, darüber, wer ihr wirklich seid und über das göttliche Feld der Liebe, in das ihr immerzu gehüllt seid.

Ihr wisst, dass ihr euch auf einem Pfad zum Erwachen befindet, einem Pfad, auf dem ihr jederzeit  göttliche Führung erhaltet, und dass sich die ganze Menschheit auch auf einem Pfad des Erwachens befindet, obwohl sich die überwiegende Zahl von ihnen dessen gar nicht bewusst ist, weiter schlafen und sich in der Verwirrung verlieren, mit der die Illusion sie umhüllt. Und ihr wisst wie sich das anfühlt, denn ihr erlebt dies mit ihnen zusammen, während ihr den Vorteil des Wissens habt, dass dies ein vorübergehender Zustand ist, ein Zustand, den ihr für immer hinter euch lassen werdet wenn ihr erwacht. Ihr habt die Kraft, die Stärke, diese Aufgabe erfolgreich abzuschließen, mit der ihr gestartet seid – die Menschheit dabei zu unterstützen zu erwachen, so dass sich die Illusion auflösen kann – und ihr wisst es.

Erinnert euch immer wieder daran, dass dies so ist, und lasst euch nicht durch diejenigen umstimmen oder beeinflussen, die die sehr wirklich scheinenden  Schrecken der Illusion dazu benutzen würden, um euch davon zu überzeugen, dass Gott die Illusion ist und dass ihr für den Frieden kämpfen müsst, wenn nötig mit Waffengewalt, um die Bösen zu vernichten, deren Absicht es ist zu terrorisieren. Alle sind eins. Gut und Böse sind zwei Seiten dieser Medaille, das Licht und die Dunkelheit, und die Dunkelheit wird in das Licht hineingezogen, wo es bereitwillig und mit Begeisterung assimiliert werden wird, und die Illusion wird nicht mehr sein.

Situationen, die Terror demonstrieren, sind zweifellos die dunkelsten Anteile der Illusion, und wenn ihr scheinbar dort gefangen seid, dann sind Liebe und Mitgefühl immer noch und stets die einzige Antwort. Partei zu ergreifen und in den Kampf mit einzusteigen gibt dem ganzen Schwung, fügt dem ganzen Energie hinzu und verursacht[dadurch] noch mehr Leid. Es können keine Lösungen gefunden werden, indem man sich an den Konflikten der Dunkelheit beteiligt;  die Lösung ist sie zu assimilieren, indem ihr eurer Licht der Liebe hell scheinen lasst, ohne Unterschied und resolut bis in jeden Winkel. Wo Licht ist, kann keine Finsternis sein, und ihr seid Wegzeiger und Lichtträger mit einer erstaunlichen Leuchtkraft, und wenn ihr beschließt als solche zu gelten, die Ruhe und Sanftmut in die dunkelsten Situationen bringen, dann zerstreut sich die Finsternis, verschmilzt mit dem Licht und ist verschwunden. Es gibt nur Gott und die unendliche Brillanz Seines göttlichen Lichtes.

Euer euch liebender Bruder, Jesus.