Angst ist eine Krankheit, und sie wird durch Liebe, Mitgefühl, Vergebung und Akzeptanz geheilt

am 24. April 2013 von John Smallman
Übersetzung: Yalumea

johnsmallmanDer Zweck einer Illusion besteht darin, eure volle Aufmerksamkeit an sich zu reißen, um euch abzulenken, so dass ihr nichts davon seht, was der Illusionist versteckt, von euch ungesehen und unerkannt halten will. Und ihr selbst seid der Illusionist! Ihr wolltet, dass Gott verborgen bleibt, unsichtbar, unerkannt. Und die von euch erbaute Illusion hat sehr gut funktioniert. Allerdings hat die überwiegende Mehrheit der Menschheit genug davon — das Novum verliert an Interesse — und will mit ihrer Absicht sehen und erkennen, was versteckt worden ist. Diese Absicht steht völlig im Einklang mit dem Willen Gottes und kann demnach nicht fehlschlagen; folglich wird die Menschheit erwachen, und zwar in die ewige Freude.

Eure göttliche Bestimmung ist unvermeidlich, doch ihr besitzt den freien Willen und könnt deshalb eure Ankunft, euer Erwachen, auf unbestimmte Zeit verzögern, wenn ihr euch dazu entscheidet — denkt daran, dass Zeit auch illusorisch ist! Nicht das Aufgeben eures Gepäcks – all das emotionale „Zeug“, das sich über Äonen und in euren vielen Lebenszeiten auf der Erde angehäuft hat — hält euch auf. Mit den neuen Energien, die die Erde einhüllen und folglich jeden auf dem Planeten umgeben und beeinflussen, bricht all das Zeug aus eurem Inneren in euer Bewusstsein hervor, wo es verborgen lag, und verursacht beunruhigende emotionale Störungen oder innere Unruhen. Alles, was ihr tun müsst, ist dies anzuerkennen ohne näher darauf einzugehen, und es vorbeiziehen zu lassen, und das wird es. Ihr benötigt nichts mehr davon (ihr habt es nie wirklich benötigt!), und sich darauf einzulassen und zu versuchen, einen Sinn darin zu erkennen, ist nichts weiter als eine große Ablenkung für euch. Lasst es einfach durchfließen und [genau] das wird es tun. Ja, es ist unangenehm – wie das Herausziehen eins Splitters oder eines Dorns aus eurem Fleisch, es tut weh – aber wenn ihr es nicht entfernt, dann entzündet es sich und eitert, das ist sehr viel schmerzhafter, und es verlangt dann noch mehr eure Aufmerksamkeit , damit es nicht brandig wird.

Wiederum ist es eure Wahl, ob ihr darauf eingeht oder es loslasst, und hier bewirkt Vergebung Wunder, denn sie ist der Heilbalsam schlechthin. Wenn ihr verletzt oder misshandelt worden seid, dann erheben sich eure Egos um euch zu schützen, sie beharren darauf, dass ihr eine Entschädigung benötigt und verdient, während sie fordern, dass derjenige, der euch verletzt hat, identifiziert und bestraft wird. Es ist eine natürliche menschliche Reaktion. Wenn ihr auf den Angriff oder die Misshandlung eingeht, indem ihr euch mit Bitterkeit an die Schmerzen erinnert, die verursacht wurden, dann wird die emotionale Ladung, die dies mit sich bringt, weiter unter Spannung gesetzt, was zu Verbitterung und Wut führt, die an euch nagen und Frieden oder Zufriedenheit unmöglich machen.

Wenn ihr euch entscheidet, dem Täter zu verzeihen — und um diese Wahl zu treffen, müsst ihr das Ereignis, den Vorfall aus einer neuen Perspektive sehen — dann geschieht Heilung und eure Schmerzen beginnen nachzulassen. Eure Absicht zu vergeben wird stärker, und der Schmerz löst sich auf. Ihr könnt natürlich daran denken, was passiert ist, aber es wird nicht länger Schmerzen verursachen und ihr werdet euch nicht damit aufhalten, weil es schönere und viel interessantere Dinge gibt, mit denen ihr euch in Gedanken beschäftigen könnt.

Wenn Vergebung für euch sogar unmöglich in Betracht zu ziehen zu sein scheint, dann bittet eure Führer oder Engel um Hilfe. Beschreibt was passiert ist, so als ob ihr es einem engen Freund erzählen würdet, und gebt die Geschichte an sie ab, die ihr nur mit der Absicht erzählt habt, um die emotionale Ladung, unter der ihr gestanden habt, loszulassen. Eure Absicht ist ein erstaunlich leistungsfähiges Werkzeug, es hilft auch sicherlich dabei, um Hilfe von denjenigen in den spirituellen Reichen zu bitten, wenn ihr es einsetzt oder es verwendet. Und sie sind stets bereit und gewillt, euch zu helfen.

Wenn ihr eine Geschichte von Misshandlung oder Schmerz Freunden erzählt, werden sie oftmals mit euch mitfühlen, sich auf eure Seite stellen, und euch zustimmen, dass das, was passiert ist, in der Tat gewissenlos gewesen ist. Dazu sind Freunde in gewisser Weise da, in diesem Moment. Doch im Weiteren, wenn ihr euch von den Schmerzen befreien möchtet, bestärkt das Erzählen der Geschichte auch euer Gefühl Opfer zu sein, es deaktiviert eure Fähigkeit, das Ereignis aus einer Perspektive zu sehen, aus der ihr die starken Schmerzen eures Täters erkennen könnt, der nach Liebe schreit, und in eurem Inneren, jedoch verborgen, wollt ihr vergeben.

Es ist wirklich so, weil ihr göttliche Wesen, Wesen der Liebe seid, ist es euer innerster Wunsch, eure Liebe unkritisch und bedingungslos durch Mitgefühl, Verständnis, Heilung und Vergebung zu teilen und auszudehnen. Seit ihr die Illusion erbaut habt, habt ihr jedoch diesen Teil von euch, den größten Teil von euch vor eurem Ego verborgen, den es als bedrohlich und erschreckend ansieht. Euer Ego glaubt, dass die Welt ein sehr gefährlicher Ort ist, und es wird andauernd mit Beweisen konfrontiert, dass dies so ist. Ihr habt vielleicht bemerkt, dass diejenigen, die ruhiger erscheinen und mehr in Frieden mit sich selbst sind, in der Regel weitaus weniger Ego- gesteuert sind als diejenigen, die von Verpflichtungen und Fristen, die unbedingt beachtet werden müssen, getrieben werden. Und dass erstere weitaus weniger gegenüber Unfällen und Störungen anfällig sind als letztere.

Was ihr erwartet, das bringt ihr in euer Leben hinein; es ist so einfach. Wie oft habt ihr gesagt oder jemanden sagen hören, wenn ein Unfall oder eine Panne passiert: „Ich wusste, das würde geschehen“? Ändert also eure Erwartungen, um euer Leben zu verändern – und verändert die Welt! Die Illusion fördert Angst; sie überträgt Angst auf jeden, der ihr Aufmerksamkeit schenkt, und sie sonnt sich in dem Glauben an die Angst, von der so viele Menschen versklavt werden. Wenn ihr die Angst loslasst, könnt ihr nicht [von ihr] getrieben oder kontrolliert werden. Und wenn ihr trotz eurer Angst etwas tut, wovor ihr euch fürchtet, dann wird die Beklommenheit, die ihr erwartet habt zu fühlen, weitaus schwächer sein als ihr euch vorgestellt habt.

Angst ist eine Methode der Kontrolle, die mit großem Erfolg verwendet wird, und ironischerweise sind oftmals die am ängstlichsten, deren Leben am sichersten zu sein scheinen. Innerhalb der Illusion ergibt nichts einen Sinn. Das vorherrschende Ethos ist „die Liebe ist schwach! — vermeidet das! — Besiegt eure Ängste, indem ihr stark, kraftvoll, fordernd, bestimmt und unbeugsam seid! „Aber Liebe ist wie die Brandung des Ozeans, die auf den Felsen trifft. Der Ozean ist flexibel, dynamisch, nachgiebig, allumfassend und die Felsen werden abgetragen.

Angst ist eine Krankheit, und sie wird durch Liebe, Mitgefühl, Vergebung und Akzeptanz geheilt. Lasst euch auf die Liebe Gottes, der Liebe zu euch selbst und auf die Liebe zur ganzen Schöpfung ein, und bringt euch selbst vorwärts zum Erwachen — das ist euer unabwendbares Schicksal, unaufhörlich darauf wartend, euch zuhause begrüßen zu dürfen.

Euer euch liebender Bruder, Jesus.


Ein Gedanke zu “Angst ist eine Krankheit, und sie wird durch Liebe, Mitgefühl, Vergebung und Akzeptanz geheilt

  1. Vergebung macht UN-AB-Hängig! FREI..bringt…inneren Frieden<<<<<<<<<<
    Ge-Lassen-Heit <<<<<<<
    Vergebung löst negatives aus ALLEN Körpern (Feinstofflich) Denken und Fühlen<<<<<<<<<<
    Vergebung ist keine zeitweilige Angelegenheit, Vergebung ist eine gleichbleibende Haltung.<<<<<<<<<<<<<
    Martin Luther King

    Vergeben bedeutet nicht, jemanden einen Gefallen tun. Das tut man für sich selbst und seine Gesundheit.<<<<<<<<<<<<
    Desmond Tutu

    Vergebung heißt tatsächlich, sich aus den Schaltkreisen auszuklinken, die einen beherrschen.<<<<<<<<<<<<
    Caroline Myss
    <3<3<3

    Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.