Wasser, Wasser, überall Wasser

Originaltitel: „Water, Water everywhere …“

am 10.06.2013 durch Steven Black auf The Information Space mit Ergänzungen durch Nama´Ba´Ronis

hochwasserEigentlich hab ich die letzten 2 Tage an einem Artikel geschrieben, wo es um unerwartete “Begegnungen und Wendungen” geht, die bei einer plötzlichen Öffnung des 3. Auges auftauchen können. Das kann manchmal gar nicht so lustig sein, wie ich grad lernte, doch Angst braucht deswegen auch keiner haben, ach, ihr werdet schon sehen ..

Aber es gibt nen guten Grund, wieso ich den Beitrag unterbrochen habe (aber natürlich später fortsetze)  ich gedenke mich nämlich unbeliebt zu machen. Ihr habt richtig gelesen: unbeliebt!

Na ja, einigen wird’s bestimmt nicht gefallen,  aber mir bleibt im Grunde gar nichts anderes übrig ..

 

geschrieben von Steven Black:

Uiiiii, DAS klingt ja geheimnisvoll und spannend, wie?

Nicht wirklich, liebe Freunde, okay, genug um den heißen Brei geschlichen, werfen wir die “Katze” aufs Feld .. juhuhuhui ..

imageHabt ihr mitbekommen, wie die Mainstreammedien Frank Stronach, Neo Politiker und erfolgreicher Selfmade Millionär, anlässlich seiner Spendenkampagne durch den Kakao ziehen?  

DAS ist doch wieder mal typisch! Der Mann spendete grade 500 000 Euro für die Hochwasser Opfer, aus seiner PRIVATEN Börse wohlgemerkt, aber das wird nicht honoriert, sondern man bewirft ihn mit den schäbigsten Vorwürfen. Man sagt, es wäre ein Wahlkampf Manöver ..

Und übrigens, Stronach lief nicht mit Schaufel und Gummistiefel herum, wie wir das von manchem Publicitysüchtigem Politiker kennen. Die sich Medienwirksam fotographieren lassen, dann feinsäuberlich alles ausziehen und tschüss, ins Wochenende ..

O Ton Stronach:

Anders als Bundeskanzler Werner Faymann (SPÖ) und Vizekanzler Michael Spindelegger (ÖVP) wolle er nicht in die Hochwassergebiete fahren. „Ich sehe Bilder, und ich fühle. Außerdem muss ich arbeiten und Geld verdienen“, so Stronach. Und: „Ich brauche auch kein Bild mit Schaufel.“

Ja, schon blöd, daß der gleiche Mann, damals hatte Stronach noch KEINE politischen Allüren, um 2002 herum, satte 2 Millionen Euro aus der Privatkasse spendete. Aber wie man es auch macht, man macht es nicht richtig ..

imageJa mei, sofort wurde das Argument GEGEN ihn verwendet, wieso er denn JETZT NUR 500 000. € spenden würde, wurde von den Journalisten süffisant gefragt.

Eine peinliche Bande von bezahlten Anschmierern und Verleumdern, denen natürlich gar nicht gut gefiel, daß Stronach anlässlich einer Pressekonferenz, letzten Freitag in Wien, alle Politiker, Gewerkschafts- und Kammerfunktionäre, welche ein Einkommen von mehr als 80.000 Euro bekommen, explizit dazu aufforderte regelmäßig zehn Prozent ihres Nettoeinkommens zu spenden. Zusätzlich regte Stronach an, es wäre eine gute Idee wenn jeder Bürger zwischen einem halben und einem Prozent seines Einkommens, in einen Katastrophenfonds einzahlen würde.

Wer findet sowas noch gut?

Außerdem präsentierte er eine neu eingerichtete Spendenaufruf Hotline, namens “frankshochwasserhilfe” wo pro Anruf 5 €uronen abgezogen werden.

imageDie Antwort des Österreich Blattes daraufhin war:

“Einen Katastrophenfonds, der jederzeit aufgestockt werden kann, gibt es freilich schon.”

Und was ist die Meinung des “Durchschnittsbürgers” zu Stronachs 500 000 € Spende?

“Und wenn er dann tatsächlich im Parlament vertreten ist, kriegt er ein paar Millionen Steuergeld. Seid doch nicht so naiv. der hat noch nie jemandem was geschenkt. Sonst wäre er ja auch nicht so reich. Populistischer Wahl Gag.”

Ein anderer sagte dazu;

“Eine gute Tat verbringt man nicht, indem man diese an die große Glocke hängt, wahre Hilfe hat keinen Namen und besteht nur aus geleisteten Taten.” 

Natürlich, die beiden sind ziellos rausgefischt, es gibt sicherlich genügend konstruktive Aussagen dazu, keine Frage,  hierbei sollte nur der negative Tonfall demonstriert werden, wie leider viele Menschen und zwar ohne eine Sekunde innezuhalten und Gehirnzellenfrei dahinplappern.

image  imageWenn unsere Politikerkaste, grade auch aktuell hergeht und ohne die Gesichtsfarbe zu wechseln, Geschichten von sich geben, wie gut doch alles organisiert wäre, kein Geld wäre zu wenig, allen würde geholfen werden   – dann wird das beinahe religiös inhaliert, wie Opiumhaltiger Zigarettenrauch!

Das Merkel spricht gar von 100 Millionen Euro Soforthilfe des Bundes, man kommt aus dem Staunen nicht mehr raus und dies bringt unsere Augen doch glatt zum nachglühen.

Persönlich finde ich Frank Stronach sehr gut, sehr integer und er dürfte meiner Ansicht nach, einer der ERSTEN Industriellen ein, der die SEITE wirklich gewechselt hat. Der die Ideen einer “Neuen Erde” befürwortet, solche Worte hab ich übrigens bereits aus seinem Mund gehört. Aber am besten hat mir sein “fühlen” gefallen! Wann habt ihr daß letzte Mal jemand in der Öffentlichkeit sagen hören, er fühlt?

Der Kerl ist 81 Jahre alt und muss daß nicht tun, der Punkt ist, er WILL etwas tun! DAS nehme ich ihm zu 100 % ab, das Problem ist leider, das mag jetzt unfair klingen, aber denkt bitte nach –  gerade sein Alter und der Umstand, daß er nicht Politiker sein will. Er will nur der Impulsgeber sein, so positiv und konstruktiv ich dies schätze, so ist der “Politiker Haufen” den er sich besorgte, meiner bescheidenen Meinung nach, nicht wirklich geeignet die Art Reformen durchzubringen, die Stronach vorschweben.

Und meine Ansprüche daran erfüllen sie erst recht nicht, nicht nur ich denke, daß die Glaubwürdigkeit jener Politiker, für die Öffentlichkeit “verbrannt” sind. 

Solange Stronach sichtbar und in der Öffentlichkeit ist, werden sie “spuren”, aber ich kann nicht glauben, daß Menschen, die zuvor noch in den Altparteien dienten und denen er ein Angebot, welches sie nicht ablehnten machte, zu solch einem extremen Wandel fähig sind.

Was Stronachs “Politiker-Einkaufen” betrifft,  halte ich dies für legitim, ist ja sein persönliches Geld, der Unterschied bei den etablierten Parteien ist, die ihm genau das vorwerfen, die tun es halt mit unseren Steuergeldern und spendieren “Anreize” an ihresgleichen.

Hat sich eigentlich schon mal jemand gefragt, wieso Menschen, deren URSPRÜNGLICHE Intention, in die Politik zu gehen, stets verblasste? Vermutlich die meisten von uns, stellten sich derartige Fragen, ich, für meinen Teil glaube nämlich wirklich, daß der Großteil der Leute aus grundsätzlich konstruktiven, teils sogar altruistischen Ansätzen heraus zur Politik kamen.

Und die einzig logische Antwort, was einem dazu einfällt,die lautet “Erosion”. Ihre einstigen Ideale werden schleichend korrumpiert,die finanziellen, aber auch andere Statusfördernden Vorteile dürften so gewaltig, so obszön durchseucht mit glitzernder Macht sein, daß fast allen die Knie weich werden und sie sich zum vollautomatischen Kopfnicker wandeln lassen.

Die “alte Macht” kennt ihre Pappenheimer gut, Gewalt ist vielleicht selten nötig, nur vereinzelt tanzen Leute aus der Reihe. Die Gruppenkonformität herrscht unter solchen Menschen vielleicht noch stärker als üblich. 

Ja, stimmt, es gibt sowas, wie einen “Katastrophenfond des Landes Österreich” aber schauen wir doch mal, was damit gemacht werden kann:

BETROFFENE sagen:

Im Schadensfall dauert es meist zu lange

Bei den bisherigen Schadensfällen habe es oft enorm lange gedauert, bis Geld von der öffentlichen Hand zur Verfügung gestellt wurde, um Schäden zu beheben, sagt Cagran: „Denn wir haben es erlebt, Katastrophenfonds des Landes, Auszahlung zum Teil wenn ich an 2005 zurückdenke, hat bis zu 8 Monate gedauert. Und hier nur Teilbeträge, womit man sagen muss von einer Soforthilfe kann überhaupt nicht die Rede sein.“

Und aktuell?

Hochwasser Opfer bekommen gerade Sofortgelder ausbezahlt, klingt super, leider beträgt die Summe in Ösiland nur ca. 150 .-, also grade das allernötigste zum überleben. Für Menschen, die gerade ihr ganzes Haus, samt aller darin befindlichen Erinnerungen verloren haben, ist das nicht wirklich hilfreich ..

Noch 2010 tönte die EU-Kommission, sie wolle die Katastrophenhilfe verbessern. Tatsächlich schwindet dieser täglich dahin. Deutlicher geht’s nicht mehr:

Die leeren Kassen der Europäischen Union (EU) haben auch Folgen für die Überschwemmungsopfer in Deutschland, Österreich und Tschechien. Haushaltskommissar Janusz Lewandowski sagte, der EU fehle es an Mitteln. Deshalb seien Verzögerungen zu erwarten ..

Ach? Isses wahr? Aber beispielsweise uns Ösi-Schüssel hatte von SICH aus und mit einem Federstrich, den Österreichbeitrag der EU verdoppelt! Ding, Dong!  Einfach mal so! Der “gute Junge” wollte seinen “Freunden” bei der “EU Osterweiterung” unter die Arme greifen ..

Wie schön, daß darf er doch, aber bitte, NICHT mit unseren Geldern!

Eigentlich ist es traurig genug, erst jetzt damit anzukommen. Aber wie viele andere auch, haben mich diese Hochwasser Nachrichten zwar nicht kalt gelassen, aber ich dachte ernstlich, diese Schäden wären durch jenen Katastrophen Fond abgedeckt! Pustekuchen! Und als ich dann hörte, die EU hat für die Austrianer kein Geld übrig, hats mir erst die Zehennägel hochgebogen .. dies ist meine Antwort darauf.

Unsere von der selbsternannten “Elite” abgestellten Pressesprecher aka Politiker, werden zwar ihre vollmundigen Versprechen versuchen zu halten, ist ja Wahljahr, aber nur wenige werden nachdenken, WIE sie das Kunststück gedenken zu vollbringen.

Na, was werden sie schon großartig machen? Weitere KREDITE, einen weiteren BERG voller Schulden auftürmen, und damit die vermutlich bereits 4. Generation zu Zinsknecht Sklaven zu degradieren. Die ersten drei sind längst schon verheizt worden .. 

  • Es war einmal, BRD: 2011 Schulden: 1,939.073.462.492 € (1939 Milliarden)
  • und heute BRD: 2.125.504.595.664 € (2126 Milliarden)

Und Ösiland? Nun, ist ja etwas kleiner, geradezu winzig .. Smiley mit herausgestreckter Zunge

image

Daher möchte ich nun zum eher unangenehmen Teil kommen. Ja, Leute, jetzt kommt der Angriff auf eure Brieftaschen, sowas ist immer unangenehm, ich hoffe, ihr werdet mir verzeihen ..

Natürlich aber sollen sich nur jene Leser/Leserinnen angesprochen fühlen, die auch tatsächlich sowas wie eine gesicherte Existenz und regelmäßiges Einkommen besitzen, gemeint sind nicht Pensionisten, Arbeitslose oder Hartz 4 Empfänger – daß wäre auch unfair.

Ich möchte eigentlich nur zu euren Herzen sprechen und euch bitten, wenn ihr könnt, dann bitte SPENDET für HOCHWASSER BETROFFENE. Niemand soll sich gegängelt fühlen bestimmte Adressen zu bevorzugen, wählt selber aus, wen ihr unterstützen und helfen möchtet. Aber schaut bitte nicht einfach weg ..

Für diejenigen unter den Ösiländern, die keine Idee haben, denen möchte ich Stronachs Spendenseite empfehlen, er wird den Verwaltungsaufwand dafür aus eigener Tasche aufwenden sagte er. 

Und ich glaube ihm das!

Danke fürs durchhalten bis zum Schluss.

Quellennachweise:

http://www.österreich.at/nachrichten/Hochwasser-Stronach-spendet-500-000-Euro/106492960

https://www.facebook.com/TeamStronach?filter=1

http://www.frankshochwasserhilfe.at/

http://www.zeit.de/politik/deutschland/2013-06/hochwasser-merkel-passau-hilfe

http://www.spiegel.de/politik/ausland/warnung-aus-bruessel-eu-fehlt-geld-fuer-hochwasserhilfe-a-904030.html

Weitere Webseiten zum Spenden und/oder Helfen:

http://www.ndr.de/regional/niedersachsen/hochwasserhilfe185.html

https://www.facebook.com/HochwasserhilfePassau

https://www.facebook.com/hochwasserhilfefuersachsen

http://www.aktion-deutschland-hilft.de/de/hilfseinsaetze/hochwasser-2013/jetzt-spenden-hochwasser-in-deutschland-und-den-nachbarlaendern/

Infos ohne Gewähr


2 Gedanken zu “Wasser, Wasser, überall Wasser

  1. Danke ihr lieben…..aha! smile ich wende meinen Geist JETZT mal auf die angebl,verrufene Jugend…..da gibts doch glatt Facebook aufrufe…zum HELFEN…
    =))))))))))) einer gibt den anderen Info-hilfst du auch–? Antwort–Logo—-
    sie können nicht NUR-Feiern…..diese Grossartigen SEELen…klar langeweile im alten System….da kann schon mal frust enstehen…zwinker-…jo SEELe will–
    gefordert SEIN—-SCHÖN das ihr Inkarniert SEID!!! EUERE ZEIT —___–!!
    ……hmmm ja DEICHE bauen….da war doch was???!! ach…der liebe GREG
    erzählte da doch was….da haben sich doch damals soviele Eingetragen….
    ja….da braucht man jetzt gar nicht id.USA fliegen….
    na ja der Mensch denkt—Geistige Welt—lenkt….
    alles liebe<3<3<3

    Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.