Brigtte Jost: Warum ich Engel male

von Brigitte Jost auf  Die Engelmalerin

angelLiebe Interessierte!

Für mich sind Engel Realität!

Menschen, die sich von meinen Gemälde berührt fühlen, empfinden oftmals etwas Liebe- und Lichtvolles und etwas Lebendiges in ihnen und teilen es mir mit, wofür ich sehr dankbar bin. Oft werde ich gefragt, ob ich besondere Erlebnisse hatte, die mich dazu bewogen haben, Engel zu malen. Ja! So ist es! Ich habe in den letzten 30 Jahren einige metaphysische Erfahrungen gemacht. Eine davon hat mein Leben auf tiefgreifende Weise dahingehend verändert, die Realität der Engel anzunehmen.

Seit dem Unfall meines Kindes weiß ich, dass Engel wirklich existieren! Als mein Sohn acht Jahre alt war, wäre er beinahe gestorben. Er wurde beim Spielen an einem Bach von zwei großen Hunden (Rottweilern) angefallen. Ein älterer Mann griff in letzter Sekunde ein und rettete meinem Jungen das Leben. Ich wurde zum blutigen Unfallort geholt, an dem sich bereits eine Menschenmenge angesammelt hatte. Als ich dort ankam und mein Kind verletzt, in der Wiese liegend, vorfand, sank ich entsetzt neben ihm zu Boden und betete. Plötzlich wurde ich mir einer mächtigen Präsenz bewusst.

Als ich meine Augen wieder öffnete, sah ich eine halbdurchsichtige Gestalt, die ganz in der Nähe stand und machtvolle Energie ausstrahlte. Diese Gestalt war groß, männlich, hatte schulterlanges Haar und war mit einem hellen Gewand bekleidet. Ich empfand Berührung tief in meinem Inneren, die ich kaum beschreiben kann. Eine Zeitlang dachte ich nichts mehr, wollte ich nichts mehr, war ich einfach nur in einem ‚entrückten’ Zustand. Es war so, als würde ich gleichzeitig in zwei Welten sehen.

Die Engel-Erscheinung war einige Minuten für mich sichtbar. Danach konnte ich den Engel zwar äußerlich nicht mehr sehen, jedoch innerlich. Ich fühlte seine kraftvolle Anwesenheit und er sprach zu mir. Erst Tage später wurde mir klar, was da eigentlich Wundervolles geschehen war: Ein Engel hatte mein Kind gestärkt, die Tiere besänftigt, dem Lebensretter Kraft übertragen und mir – der Mutter – Zuversicht gegeben, die ich auch in den nachfolgenden Jahren der Heilung brauchte – Jahre voller kleiner und großer Wunder. Ich fühlte mich trotz Sorgen und Belastungen geborgen und getragen.

Mein Sohn sah die Wesenheit ebenfalls und sagte, dass sie einem Engel glich, den ich gemalt hatte. Er erzählte es mir einige Tage später im Krankenhaus. Er erklärte, dass er von oben alles gesehen habe –  seinen verletzten Körper und seinen Freund, der sich auf einen Baum retten konnte – einfach alles.

Menschen, die Nahtod-Erlebnisse hatten, erzählen, dass sie über dem Ort schwebten, ihren bewusstlosen Körper sahen und auch sonst alles sehen und hören konnten, was vor sich ging. Manche Menschen berichten auch von Lichtgestalten, denen sie in ihrem körperlosen Zustand begegnet sind. Und dieser kleine Achtjährige sah eine solche Lichtgestalt, die die ganze Zeit über in seiner Nähe war. Ich habe meinem Sohn geglaubt, denn ich habe diese Wesenheit ebenfalls gesehen! Auch der Lebensretter meines Sohnes erzählte uns, dass er am Unfallort eine unerklärliche, große Kraft gespürt hatte, die plötzlich über ihn kam, sodass er mutig und besonnen eingreifen konnte.

Ich habe Verständnis dafür, dass eine solche Angelegenheit für viele von uns unvorstellbar und schwer zu glauben ist. Doch es ist keine Einbildung gewesen. Wenn man sein kleines Kind schwer verletzt vor sich liegen sieht, dann hat man nicht den Wunsch zu phantasieren oder sich weg zu träumen! Man will – im Gegenteil – ganz präsent sein, ihm helfen, es trösten, ihm nah sein und es ganz fest im Arm halten. Man ist sehr offen für das, was wirklich da ist und auch für das, was normalerweise unsichtbar ist. Schockierende Ereignisse können uns spontan für das Metaphysische öffnen, sodass wir über uns hinauswachsen können. Das hat die Natur sehr klug eingerichtet. Viele Menschen berichten, dass sie in der Not Engel gesehen haben. Und diese sind natürlich nicht nur in der Not bei uns. Ich nehme sie immer und überall wahr.

Seit dem Unfall meines Sohnes sind Engel ein wichtiges Thema in meinem Leben und ich male sie mit größter Liebe aus meinem tiefsten Inneren heraus…

www.die-engelmalerin.de/cms/zur-person


2 Gedanken zu “Brigtte Jost: Warum ich Engel male

  1. Dieser Bericht ist so authentisch und darum so berührend. Mittler zwischen den Existenzebenen zu sein, kann unser Bewußtsein für das Wesentliche öffnen und so viel Vertrauen stiften. Es zeigt auch, wie scheinbar Grausames und Schlimmes in sich schöpferisches, evolutionäres Potential trägt.Ich kann das bezüglich meiner eigenen Erfahrungen bestätigen.
    Wir sind auf unsrer Reise nie allein, auch wenn wir es oft nicht wahrnehmen. Danke!

    Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.