Das Manuskript des Überlebens – Teil 340 – 9. August 2013

am 09.08.2013 durch Aisha North
Übersetzung: Roswitha

flc3b6wer-of-liveDie Zeit rinnt dahin und ihr seid vielleicht mehr als nur ein kleines bisschen besorgt, bezüglich dessen, worauf diese ganze Energieerhebung hinauslaufen wird. Für einige kann es sich so anfühlen, als würdet ihr aus allen Nähten platzen und sie sagen sich „Ich kann das einfach alles nicht mehr länger aushalten“. Wohingegen andere sich umsehen und denken „wo sind diese schweren Angriffe/Attacken der Energie, unter der andere zu leiden scheinen? Ich fühle überhaupt nichts, bin ich etwa hier fehl am Platz, oder bin ich etwa aus allem ausgeschlossen worden? „. Wir können euch sagen, dass alles tatsächlich so, wie es ebenm ist, rechtens ist und ihr nicht aus den Nähten platzt und auch nicht vergessen wurdet.

Und wieder erinnern wir euch daran, dass – selbst wenn diese Stürme auf so viele Weisen wüten – sich eure Antwort und die Art eures Umgangs damit sehr individuell gestaltet. Einige von euch werden genau die physischen und geistigen Symptome haben, die häufig mit diesen energtischen Strömungen einhergehen, und so findet ihr Trost in der Tatsache, dass ihr hierbei nicht euren zermalmenden Gefühlen alleine überlassen seid. Die Einen erleben ihre Reise als sehr einzigartig und kämpfen aus anderen Gründen, als diejenigen, die derzeit massiv unter den Wetterkapriolen leiden.

Aber wieder sagen wir, dass alles so ist, wie es sein soll, und selbst wenn euer physisches Gefährt derzeit vermehrt Warnsignale aussendet, und diese vielleicht auch über einen länger anhaltenden Zeitraum, so wisst, dass dies keinesfalls ein Zeichen dafür ist, dass euer Körper euch im Stich lässt. Ihr habt einen stählernen, widerstandsfähigen Körper und stärkt euch durch diesen Prozessablauf noch zusätzlich. Doch wir wissen auch, dass das nicht unbedingt tröstlich für jene ist, die zur Zeit sehr leiden. Bringt euch einfach immer wieder in Erinnerung, dass ihr weit davon entfernt seid, ernsthaft gefährdet zu sein. Seht diese Anzeichen und Erscheinungsformen als reinen Ausdruck der Irritation und nicht als reale Bedrängnis.

Achtet, wie immer, auf die Signale eures Körpers, denn nur dann könnt ihr die feinen unterschiedlichen Nuancen erspüren, zwischen dem, was diese Energien tatsächlich hereinbringen und was aus einer vermeintlichen unterschwelligen Schwäche herrührt. Denn was diese Energien auf alle Fälle tun, ist, eure Knöpfe auf die unterschiedlichste Weise zu drücken und dieses Aktivieren an sich ist wirklich nichts, worüber ihr euch sorgen müsst. Es kann mit einer Art Reizzustand, oder vielleicht einer Form von Allergie verglichen werden, indem also euer Körper als Erstreaktion versucht, diese neuen Vibrationen/Schwingungen, die er als „Eindringlinge“ in seinem System wahrnimmt, auszugleichen. Erinnert euch bitte daran, dass euer Organismus darauf ausgerichtet ist, seine Stabilität aufrecht zu erhalten. Wenn also diese regelmäßigen energetischen Angriffe/Erhebungen versuchen, immer tiefer und tiefer in sein gesamtes Wesen einzutauchen, läutet er sofort alle Alarmglocken und weckt die inneren Wächter, die darauf achten, dass sich nichts Unübliches, Unbekanntes einschleichen kann.

Der Alarm geht jetzt schneller, öfter und regelmäßiger los, als jemals zuvor. Doch das ist kein Grund zur Besorgnis, sondern nur ein Hinweis darauf, mehr auf sich selbst zu achten und euren Körpern die benötigte Ruhezeit zu geben. So erlaubt ihr ihm, diese energetischen Änderungen besser integrieren zu können. Atmet tief und bewusst, denn das ist wirklich der einfachste und wirksamste Weg, um den Angriffen von allen Seiten bestmöglich zu trotzen. Und auch diejenigen unter euch, bei denen die Alarmglocken nicht läuten, bitten wir, seid auch hiervon nicht unnötig alarmiert – also macht euch keine Sorgen. Ihr geht schlichtweg auf unterschiedliche Weise durch diese Prozesse, ihr gleitet/segelt förmlich durch alles hindurch.

Mit viel Liebe und Dankbarkeit von mir, Aisha