Das Manuskript des Überlebens – Teil 347 – am 25. August 2013

durch Aisha North
Übersetzung: Roswitha

Aisha-26-6-13 (1)Ihr seid euch inzwischen sehr wohl bewusst, dass bei diesem Wandlungsprozess wirklich nichts mehr dem Zufall überlassen bleibt und deshalb sollte die Spannung [Belastung], die ihr gerade verspürt, für euch kein Grund zur Besorgnis sein. Wie wir euch im vorhinein schon sagten: macht euch jetzt auf jede Form von Unbeherrschtheit [Ausbrüchen] gefasst, nun, da vielen die Assimilation der erhöhten eintreffenden Energien Schwierigkeiten bereitet. Und weil sie, wie sie sagen, unfähig zu sein seinen, [all‘ das] diese Energieanhebung aufzunehmen und zu integrieren, werden die Sicherheitsventile platzen und der Dampf wird auf die unterschiedlichste Art abgelassen werden und folglich kommt es allerorts zu unerwarteten Entladungen dieses enorm ansteigenden Überdruckes.

Und was sich daraus ergießt, ist nicht das Licht, eher ist es das, was das Licht in ihnen hervorbringt. Denn nichts kann sich dem einströmenden Licht entgegenstellen und daher findet wirklich auf allen Ebenen eine tiefe Reinigung statt. Ein gründliches Großreinemachen, sowohl auf innerer, persönlicher Basis und tatsächlich auch insgesamt und überall in den verschiedenen Dimensionen, aus denen diese ganze Matrix zusammengesetzt ist und deren fester Bestandteil ihr seid. Vertraut darauf, dass ihr nur die Überlastung fühlt, die diese enormen Mengen an Licht bei manchen auslösen. Denn ihr gesamtes System wird mit Licht überflutet und entleert alles, was dieser Leuchtkraft nicht standhält und dieser Lichtfülle einfürallemal weichen muss. Es ist fürwahr das Licht, das jetzt tonangebend ist und es kann wirklich überhaupt nichts mehr in die Nähe dieser neuen und ausnehmend kraftvollen Leuchtkraft kommen, die sich über euch alle ergießt, das nicht die gleiche Schwingungsfrequenz hat.

Erwartet also einige Ausbrüche, sowohl von geringem Ausmaß, als auch von größerer Intensität, einem Umfang, der sprichwörtlich dem Fass den Boden ausschlägt – einem für immer und ewig verschlossen geglaubten Fass. Steht diesen Entladungen nicht im Weg, sonst könnte es sein, dass ihr von dem sich ergießenden Inhalt durchgerüttelt, oder gar fortgeschwemmt werdet. Denkt daran: was auch immer sich jetzt aus seinem Versteck heraus zeigt, kann nie wieder dorthin zurückkehren, also könnt ihr getrost zum Abschied noch einmal winken. Denn dieses Mal gibt es nur noch einen Ausweg, sozusagen einen „Einzelfahrschein ohne Rückkehr“. [gleichzusetzen mit einer Lichtschranke]. Mit anderen Worten, was jetzt geht, geht für immer und wird nie wieder im Stande sein, zurückzukehren und jemals wieder Einfluss auf diese neugewonnene Reinheit zu haben.

Also, bleibt zentriert und wisst, dass alles in Ordnung ist, so wie es eben ist. Doch bleibt gleichzeitig auch achtsam, wenn ihr in eurem Umfeld erste Anzeichen für irgendwelche Eskalationen wahrnehmt. In diesen Momenten ist es für euch besser, in Deckung zu gehen, als sich dieser Druckwelle auszusetzen. Denn sie hat rein garnichts mit euch und eurem Weg zu tun, sondern ausschließlich mit allem Vorangegangenen, das jetzt endgültig keinen Bestand/Halt mehr im Licht hat. Ihr Lieben, ihr seid hier um zu verweilen und zu bleiben und ihr sollt dabei wachsen und euch ausdehnen, während diese alte, zähe Schmiere in den Äther hinauskatapultiert wird, um dort für weitaus bessere Zwecke wiederverwendet zu werden. Wie wir bereits erwähnten, wird diese negative Energie nicht einfach nur entnommen und weggesperrt. Nein, sie wird tatsächlich als wirksamer und sehr konstruktiver Bestandteil für die Weiterentwicklung eurer Spezies hergenommen. Denn alles Alte und aufgrund seiner niederen und zu dichten Schwingungsfrequenz scheinbar Leblose und Tote kann und wird als Bausubstanz für das Licht wiederverwandt werden. Das mag seltsam anmuten, doch in der Schöpfung wird nichts als Verschwendung betrachtet und alles währt ewig – wenngleich auch in umgewandelter Form.

Deshalb sagen wir immer wieder: atmet tief ein und aus und wisst, dass selbst wenn euch stinkender Atem entgegenwabert, er euch nichts anhaben kann. Tatsache ist, dass euch dies dienlich und auf jede nur erdenkliche Weise behilflich ist, auch wenn es euch gerade schwerfällt, das zu verstehen. Schaut genau hin, weil das Licht sogar die undruchdringlichste Materie hell genug ausleuchtet, um Teil dieser völlig neuen Welt, die wir gerade gemeinsam errichten, zu werden. Und erinnert euch auch daran, dass diese dichte Masse, in ihrer derzeitigen Form, von keinerlei Nutzen für niemanden ist und am allerwenigsten für diejenigen, die sich immer noch daran festklammern, wie Ertrinkende auf hoher See an der Rettungsboje. Sie werden sich schnell sinken sehen, weil ihre Boje sich als Ballast erweist und sie in die Tiefe zieht, denn im Licht ist es unmöglich, jede Form der List und des Trugbildes noch aufrechtzuerhalten. Also richtet eure Mitte aus und wisst, dass ihr alles habt, was ihr braucht, um in diesem ruhigen Meer des Lichts, das ihr mit eurer Präsenz überhaupt erst möglich gemacht habt, dahin zu treiben. Und dafür können wir euch nicht genug danken. Für heute sagen wir: macht es gut und wisst, dass ihr in so einer enormen Kraft wiedergeboren seid, dass euch niemals wieder etwas untergehen lässt.

Aisha North

Für Spenden aufgrund meiner Übersetzungsarbeit stelle ich hier mein Konto ein und wer mag, darf gerne etwas spenden: hierzu bitte einfach auf PayPal, unter dieser e-mail Adresse, euren Beitrag eingeben.

esistallesda@web.de

Herzlichen Dank für Eure Unterstützung und möge es tausendfach zu euch zurückfinden

Roswitha


2 Gedanken zu “Das Manuskript des Überlebens – Teil 347 – am 25. August 2013

  1. Danke ihr lieben-Nah und Fern-Groß und Klein =)))))
    Nichts kann sich dem Licht entgegen-Stellen-jawohl-ALLES kommt in die Lichtreinigung…hihihi….frisch gewandelt natürlich…denn Energie-verschwendung..
    passe´! LICHT und LIEBEs-reinigung schwingt gründlich in ALLEN EBENEN und
    Bereichen….hui da wird gewirbelt und und und…durch gepustet….frischer Wind weht um die Nase….
    Freudiges Winke winke……und auf nimmer Wiedersehen mit der alten abgestandenen muffigen…Luft…lol =)))
    mmmh EIN – AUS „Wow“- was für eine Himmlische reine Luft…glasklar…pure GÖTTLICH(T)e Universelle Kraft…schwingt und vibriert durch ALLE ZELLEN und Atomen….spüre,rieche,,,,,mit allen Sinnen diese wahrlich Grandiosen Töne,Farben und klänge…fühle das SEIN im „JETZT“ den Frieden und LIEBE im
    verEINTEN HerZschlag des EINEN!
    in liebe<3<3<3

    Gefällt mir

  2. Hodenschützer ohne Hoden machen keinen wirklichen Sinn. Gute freundliche Menschen ehren Gott auf huldigender Weise gütebringend. Sie dienen daher allen Menschen dahingehend enorm.

    Der Mensch der Güte, bringt Gott dazu, würdevollere Dienste anbieten zu können. Hütet ein Mensch liebevoll, ehrend, endlos gütig ohne Furcht, dann Güte derart hütend, dass dadurch keinerlei Schutzmaßnahmen getroffen werden müssen.

    Herzliche Grüße
    Gott

    Sonnigen Herzens empfangen und überbracht durch Friedensbringer

    Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.