Schädigung des Gehirns: Impfstoffe, Schwermetalle und GMO´s

am 07.06.203 von Dr. Illya Sandra Perlingieri auf consciouslifenews.com
auch zu finden auf Prepare for Change
Übersetzung: yalumea

GMO1Schädigung des Gehirns: Impfstoffe, Schwermetalle & GMO´s [genetically modified organism = genetisch veränderter Organismus, im Folgenden GVOs genannt, Anm. d. Ü.]

Vor drei Jahren schrieb ich einen Artikel, der frühe Anzeichen einer Dysfunktion/Schädigung des Gehirns mit toxischen Inhaltsstoffen in Chemtrails verband. Siehe:

www.globalresearch.ca/chemtrails-the-consequences-of-toxic-metals-and-chemical-aerosols-on-human-health/19047

Dies ist eine der gefährlichsten verdeckten und globalen Operationen, denen wir jemals ausgesetzt waren. Sie ist ein Hauptfaktor für unsere verminderten kognitiven Funktionen. Dies ist jedoch nicht die einzige Schadensquelle. Wenn wir beginnen, die Punkte zwischen den tausenden unsicheren und oftmals hochtoxischen Chemikalien, Schwermetallen und endokrinen Störungen, denen wir täglich ausgesetzt sind, zu verbinden, dann können wir gemeinsam feststellen, dass dies nicht nur einfach eine Gesundheitskrise ist, der wir gegenüberstehen. Vielmehr haben wir durch die Unternehmen, denen freier Lauf gelassen wird uns ungestraft zu vergiften (das neue Monsanto – Schutzgesetz ist das neueste Verbrechen gegen uns), keine Möglichkeit der Entschädigung für jahrzehntelange Missstände. Die Auswirkungen davon sind enorm.

Gefahren durch Impfstoffe & Schwermetalle

Die Vorstellung, dass ein Impfstoff einer Person oder einem Tier Schutz vor irgendeiner Krankheit bieten kann, gab es sogar schon vor dem 19. Jahrhundert. Es schien eine vernünftige Vorstellung zu sein und sie erlebte im 20. Jahrhundert eine Blüte mit einem gigantischen Schub durch die pharmazeutischen Unternehmen und wurde unterstützt durch eine verdeckte Schadensagenda. Somit wurden Mitte der 50er Jahre für amerikanische Kinder ca. 4 Impfstoffe vorgeschrieben, einschließlich des Polio – Impfstoffes. Was vor uns verheimlicht wurde, und sogar 1960 niemals öffentlich in Betracht gezogen wurde, war, dass der Polio – Impfstoff unter Nutzung der Grünen Meerkatze [afrikan. Affenart, Anm. d. Ü.] hergestellt wurde. Sogar damals war diese Primatenart dafür bekannt, Träger eines krebsverursachenden Virus, bekannt als Simian Virus (SV40) [Simian = affenartig, Anm. d. Ü.], zu sein. Dieses Virus übersprang die Artenbarriere und ging auf den Menschen über. Der Salk – Impfstoff beinhaltet dieses kanzerogene Virus; doch den Amerikanern wurde niemals etwas über die Gefahren erzählt. Genauso wie mit so vielen anderen Giften, von denen die Bundesämter wussten, doch diese Impfstoffe wurden nie vom Markt genommen, bis es zu spät war. Der Schaden, der ahnungslosen Menschen zugefügt wurde, war riesig. Siehe:

www.nvic.org/vaccines-and-diseases/Polio-SV40/BLFTestimonySV40.aspx

Heute werden amerikanischen Kindern mehr als 40 Impfstoffe verabreicht. Das beginnt mit dem ersten Lebenstag, wenn ihnen der Hepatitis B – Impfstoff verabreicht wird. Das Immunsystem eines Neugeborenen ist nicht ausgereift; und deshalb ist die Gesundheit eines Babys vom ersten Tag an bereits durch toxische Inhaltsstoffe in diesem Impfstoff gefährdet. Darüber hinaus gibt es 3 weitere empfohlene Dosen des Hep B – Impfstoffes innerhalb des ersten Lebensjahres. Inhaltsstoffe im Hep B – Impfstoff beinhalten: Polysorbat 80 [auch bekannt als Tween 80, das als Emulgator in Kosmetika verwendet wird, und auch dafür bekannt ist, Unfruchtbarkeit , Grand Mal – Anfälle, spontane Fehlgeburten und den lebensbedrohlichen anaphylaktischen Schock zu verursachen]; Formaldehyd [ein bekanntes Karzinogen und bekannt als reproduktions- oder entwicklungstoxisch]; und Aluminiumsulphat [wirkt toxisch auf das Fortpflanzungssystem, auf Schleimhäute, Haut, verursacht Knochenschwund und schädigt die Hirnfunktion]. Aluminium ist bekannt als ein schwer abbaubares Neurotoxin. (2) Es ist auch einer der Inhaltsstoffe in den tödlichen Aerosolen der Chemtrails, in Form von nanobeschichteter Aluminiumfaser.

Weshalb befinden sich diese Giftstoffe in einem angeblich „schützenden“ Impfstoff? Ergibt dies für eine vernünftige Person irgendeinen Sinn? Dies ist ein Impfstoff, der „einer Krankheit vorbeugen“ soll, (1) Hepatitis B – Impfstoff wird Personen mit „Risikoverhalten“ verabreicht. Qualifiziert sich ein Baby für ein hohes Risiko? Wie lange können wir noch den Lügen und der enormen jahrzehntelangen Täuschung der Ämter, erkauft von den Unternehmen, Glauben schenken?

Es gibt zahlreiche andere Inhaltsstoffe in Impfstoffen, die unsicher und toxisch sind. Die verschiedenen Grippeimpfstoffe sind mit giftigen Inhaltsstoffen vollgepackt. Siehe „Dangers in the Slots “ [Gefahren in den Spritzen“]:

http://rense.com/general86/dngers.htm

Diese Toxine gibt es auch im HPV – Impfstoff, der nun Kindern, nicht älter als 11, verabreicht wird – obwohl es viele Todesfälle gegeben hat! Dies alles ist dort vermeidbar gewesen, wo Eltern über die Gefahren des Impfstoffes informiert worden sind. Anfang dieses Jahres verklagte Judicial Watch die Regierung wegen „Geheimhaltung der HPV – Impfstoff – Todesfälle“. (4) Siehe:

http://rense.com/general86/dngers.htm

www.wnd.com/2013/03/feds-sued-for-secrets-on-hpv-vaccine-deaths

http://rense.com/general92/hpv.htm

Jahrzehntelang hatte Robert Kennedy Jr. auch über einen anderen gefährlichen Inhaltsstoff in Impfstoffen geschrieben und gesprochen, über das Quecksilberderivat „Thimerosol“. Er dokumentiert, dass „staatliche Gesundheitsbehörden mit den großen Pharmaunternehmen Absprachen hatten, die Risiken zu verheimlichen.“ (3) Es wird als Konservierungsmittel für Impfstoffe verwendet, sodass mehrere Dosen gegeben und den großen Pharmaunternehmen weitaus größere Gewinne verschafft werden können. Im alten Rom war Quecksilber als Gift bekannt. Seitdem es in den 1930ern in Impfstoffen verwendet wurde, hat Quecksilber eine jahrhundertelange Geschichte in der Verursachung von Zellschäden und Zelltod. Es ist bekannt dafür, dass es das zentrale Nervensystem zerstört. Es wird ebenso mit Hirnschädigungen und der Explosion von ADS, ADHS und anderen früh auftretenden kognitiven Problemen in Verbindung gebracht, die selten auftraten, bis man Kinder zu mehr Injektionen zwang. In einer Orwellschen Welt, die mit Kriminalität Amok lief, leugnen die Regierungen all diese Gefahren. Siehe:

http://vran.org/about-vaccines/vaccine-ingredients/mercury-thimersol-neurodevelopment-outcomes

und siehe auch Robert F. Kennedy Jr.´s TV Interview über Impfstoffe und Thimerosol:

www.youtube.com/watch?v=Jn4qJLxp_QE

Erzwungene Impfungen sind eine Verletzung der Ethik, informierter Eltern und der Menschenrechte.

Quecksilber ist auch einer der wichtigsten toxischen Inhaltsstoffe in dentalen Amalgam „Silberfüllungen“. Millionen Amerikaner haben diese Füllungen in ihrem Mund. Während des ganzen Lebens wird dieses Quecksilber in den Blutkreislauf abgesondert. Es dauert Jahrzehnte, bis das Quecksilber seine tödliche Auswirkung auf die Hirnfunktion zeigt. Amalgamfüllungen haben wesentlich zur Hirnschädigung und der kognitiven Dysfunktion, die man bei älteren Menschen [oftmals] sehen kann, beigetragen. Sowohl mein Großvater, als auch meine Mutter waren führende Zahnärzte, die sich zu den Gefahren von Amalgamfüllungen äußerten. 1910 lehnte mein Großvater die Verwendung von Amalgamfüllungen als Zahnersatz ab. Das war vor 103 Jahren! Dann führte meine Mutter seine Forschung fort und hielt weltweit Vorträge über diese bekannten Gefahren. Sie hatte über 47 Jahre lang eine Zahnarztpraxis in New York und stellte sich der American Dental Association [ADA] auf Grund ihrer abscheulichen Unterstützung bezüglich der Verwendung von Amalgam entgegen. Diese fundierten Warnungen wurden überhaupt nicht beachtet. Somit haben heute Millionen mehr Menschen giftiges Quecksilber in sich – anstatt sicherer Alternativen-, das in ihre Blutkreisläufe abgegeben wird. Beide führenden Zahnärzte drängten auf die Verwendung von Gold [Folien, Inlays oder Kronen] als ein sicherer und lebenslanger Zahnersatz. Siehe:

http://rense.com/general92/merc.htmGMO2

BITTE BEACHTEN: das Entfernen von Amalgamfüllungen muss durch einen Zahnarzt mit Erfahrung, die für das spezielle Schwermetalle Haz-Mat – Protokoll benötigt wird, durchgeführt werden. Dies dient sowohl zur Sicherheit des Patienten wie auch der des Zahnarztes. Die Füllungen können nicht einfach ohne ein spezielles Sicherheitsverfahren herausgebohrt werden. Dieses Quecksilber muss dann ordnungsgemäß entsorgt werden.

Quecksilber findet sich auch in anderen Produkten. Es wurde auf Grund der bekannten Gefahr aus Glasthermometern entfernt. Dennoch befindet sich Quecksilber immer noch in permanentem Gebrauch. Glühbirnen sind nun durch angeblich langlebige ʺEnergiesparlampenʺ ersetzt, die auch Quecksilber enthalten. Wenn eine dieser Birnen zerbricht, dann wird das zu einem HazMat – Ort [HazMat = Hazardous Materials = gefährliche Materialien, Anm.d.Ü.] Diese neuen kompakten Leuchtstofflampen vergiften unsere Umwelt mit jährlich 30.000 Pfund Quecksilber:

www.naturalnews.com/021907_compact_fluorescent_lights_lamps.html

Es gibt keinen ungefährlichen Quecksilberwert. Darüber hinaus gibt es genügend überwältigende medizinische Beweise dafür, dass auf Quecksilber basierende Produkte einen enormen Schaden verursachen. Es hat niemals irgendwelche Vorsichtsmaßnahmen bei der Herstellung von Impfstoffen oder toxischen Glühbirnen oder Zahnfüllungen gegeben. Gier hat jegliche Vorsichtsmaßnahme und Sicherheit übertrumpft, während wir weiteren Schaden erleiden. Die bewussten Lügen und der massive „Impfstoff – Hoax“, der an unwissenden und uninformierten Konsumenten begangen wird, ist vorbei. Siehe:

http://nsnbc.me/2013/05/10/the-vaccine-hoax-is-over-freedom-of-information-act-documents-from-uk-reveal-30-years-of-coverup

Genetisch modifizierte (veränderte) Organismen [GVOs]

Das Verbinden von Genen einer Spezies mit denen einer anderen, um genetisch veränderte Organismen zu erschaffen, hat das Lebensnetz auf unserem gesamten Planeten verseucht. Als die großen Agrarunternehmen beschlossen GVOs zu erschaffen, gab es in Amerika kaum irgendwelche öffentliche Diskussionen darüber; und Gesetze wurden ohne jegliche Sicherheitsvorkehrung oder Langzeittests verabschiedet. GVO – Nutzpflanzen – Mais, Soja, Rapsöl, einige Weizenarten, Baumwolle – wurden auf starkdurch Glysophat geschädigten Böden angebaut [Produktname: Round-up] und man verseuchte Millionen Morgen Land, das Landwirten gehört, die keine GVOs anpflanzen. In Indien liegt die Selbstmordrate bei Landwirten bei 46 pro Tag – mit insgesamt 270.940 Todesfällen seit 1995.

http://earthfirstnews.wordpress.com/2013/05/20/farmer-suicides-soar-in-india

Solche Unternehmen wie Monsanto können diese Landwirte vor Gericht bringen, damit sie GVOs anbauen, auf Grund der Manipulation des Rechtssystems Unternehmenskriminalität zu begünstigen. Diese tragischen Todesfälle werden oftmals mit der Kontrolle über das Saatgutangebot verbunden. Dr. Vandana Shiva, eine der großartigsten Frauen Indiens [Autorin von 20 Büchern, mehr als 500 Artikeln und Preisrägerin des Right Livlihood Award 1993], stellt fest:

„Monsanto und seine PR – Leute versuchen verzweifelt, die Welle der Selbstmorde von Landwirten in Indien von seiner wachsenden Kontrolle über das Baumwollsaatangebot zu trennen. Für uns stellt die Kontrolle über Saatgut, das erste Glied in der Nahrungskette, die Quelle des Lebens, die größte Sorge dar. Wenn ein Unternehmen Saatgut kontrolliert, kontrolliert es das Leben. Einschließlich das Leben unserer Landwirte. Die Tendenzen von Monsantos geballter Kontrolle über den Saatgutsektor in Indien oder auf der ganzen Welt ist das zentrale Problem…Durch Patente auf Saatgut ist Monsanto zum „Life Lord“ auf dem Planeten geworden, sie treiben Pachten aus der Erneuerung des Lebens und von den Landwirten, den ursprünglichen Züchtern, ein. Patente auf Saatgut sind nicht legitim, weil das Einbringen eines toxischen Genes in die Zelle einer Pflanze nicht das „Erschaffen“ oder die Erfindung durch die Pflanze selbst darstellt. Es sind Samen der Täuschung – des Betruges durch Monsanto als Schöpfer von Saatgut und Leben, der Täuschung, dass während [Monsanto] Landwirte verklagt und sie verschuldet, [Monsanto] für das Wohl der Landwirte und „die Verbesserung des Lebens von Landwirten“ arbeitet – der Täuschung, dass GVOs die Welt ernähren.“(5)

Von Beginn an gab es in Europa weitaus mehr Transparenz bezüglich der Toxizität von GVOs. Das älteste Umweltmagazin ist „The Ecologist“ aus Großbritannien, das 43 Jahre zuvor vom brillanten Edward Goldsmith gegründet wurde – ein Preisträger des Right Livlihood Award 1991 [dem alternativen Nobelpreis]. 1998 widmete dieses Magazin eine gesamte Ausgabe dem Thema GVOs mit dem Titel „The Monsanto Files“ [„Die Monsanto – Akten“]. Dies ist eine exzellente Quelle für Hintergrundinformationen, über die hier nicht berichtet wurde. Das Unternehmen hat eine sehr lange Geschichte bezüglich Schädigung. Siehe:

www.theecologist.org/back_archive/dynamic/?url=http://exacteditions.theecologist.org/exact/browse/307/308/5361/1/1

GVOs haben niemals das geliefert, was sie angeblich liefern sollten: Ernteerträge zu steigern und die Verwendung von Herbiziden und Pestiziden zu verringern. Nichts davon ist geschehen, denn es handelte sich von Anfang an um Lug und Trug. Dr. Mae-Wan Ho, eine der weltführenden Wissenschaftler und Direktorin des Londoner Instituts für Sozialwissenschaft [www.i-sis.org.uk], war lange Zeit Gegnerin von GVOs; und sie hat verschiedene Bücher und zahlreiche wissenschaftliche Arbeiten über transgene Gefahren veröffentlicht. ISIS veröffentlichte „The Case for a GM-Free Sustainable World“. Im Folgenden ein Teil der Zusammenfassung:

„Die Instabilität transgener Linien hat die Industrie von Anfang an geplagt, und dies kann für eine Reihe von großen Missernten verantwortlich sein. Eine Überprüfung aus dem Jahr 1994 gab an, dass „obwohl es einige Exemplare von Pflanzen gibt, die einen stabilen transgenen Ausdruck zeigen, scheinen sie zu beweisen, dass sie die Ausnahme von der Regel sind“. In einer inoffiziellen Umfrage von 30 Unternehmen, die in die Kommerzialisierung von transgenen Nutzpflanzen involviert sind…gaben fast alle der Befragten an, dass sie ein gewisses Maß von transgener Inaktivität beobachtet hatten. Viele der Befragten gaben an, dass die meisten Fälle transgener Inaktivierung niemals in der Literatur auftauchen.“

„In den USA macht Glyphosat – tolerantes Unkraut GV – Baumwolle – und Sojafeldern zu schaffen, und Atrazin, eines der giftigsten Herbizide, musste auf Glyphosat – tolerantem GV – Mais angewendet werden.“(6)

In den USA sind circa 85% des Getreides genetisch modifiziert. Warum sollte irgendjemand Getreide essen wollen, dass durch Atrazin und Glyphosat vergiftet worden ist? Die Verbindungen zwischen ernsthaften Erkrankungen und GVOs sind gut dokumentiert. ISIS hat einen wissenschaftlichen Bericht nach dem anderen veröffentlicht, der diese Gefahren dokumentiert.

Diese Zusammenfassung beinhaltet auch große Bedenken bezüglich der Sicherheit von Genfood, dass gefährliche Genprodukte in Nutzpflanzen integriert werden und Terminator-Saatgut männliche Sterilität verbreitet. Diese Breitbandherbizide wirken „toxisch auf Menschen und andere Spezies“. Die Gefahrenliste könnte endlos so weitergeführt werden, und man findet seit mehr als anderthalb Jahrzehnten Berichte über GVO -Toxizität in der wissenschaftlichen Literatur.

Geburtsfehler und Sterilität wurden mit gentechnisch verändertem Getreide und Round-up in Verbindung gebracht, ebenso wie enormer Schaden an Tieren, Menschen und Pflanzen. Eine neue Website dokumentiert die weltweite Forschung und man findet sie hier(7):

http://gmoevidence.com

GMO3F. William Engdahls Buch „Seeds of Destruktion“ [„Saat der Zerstörung“] ist ebenso eine weitere belastende Anklage bezüglich Gefahren durch GVO und welche hinterhältige Methoden der multinationalen Agrarunternehmen hinter den Kulissen durchgeführt worden sind. Auch dies ist eine Pflichtlektüre! Am 4. Juni veröffentlichte Engdahl auch einen neuen Artikel. „The Monsanto Protection Plan“: Monsanto´s Deception Game on GMO in Europe“ [„Monsantos Schutzplan“: „Monsantos Gensaat -Täuschungsmanöver in Europa“]:

www.globalresearch.ca/the-monsanto-protection-plan-monsantos-deception-game-on-gmo-in-europe/5337502

Zwei andere frühere Ereignisse geben uns Hoffnung, dass GVOs bald verboten und die Unternehmen, die solch ein Chaos angerichtet haben, verantwortlich für das massive und kriminelle Vergiften unserer Lebensmittelversorgung gemacht werden. Zunächst einmal gab es einen Protestmarsch von 56 Nationen gegen Monsanto vor zwei Wochen am 25. Mai. Die Menschen haben genug von dem Lug und Trug; und das war der größte weltweite Protest gegen die Vergiftung unserer Lebensmittelversorgung.

Am Tag vor diesem globalen Protest veröffentlichten Dr. Mae-Won Ho und Dr. Eva Sirinathsinghji eine vernichtende GVO-Anklageschrift auf ISIS: „Verbot von GVOs Jetzt. Gesundheit & Umweltgefahren speziell im Hinblick auf die Neue Genetik.“ DIES IST EINE PFLICHTLEKTÜRE FÜR JEDEN! DESHALB TEILT DIES BITTE! Hier ist der Link:

www.i-sis.org.uk/Ban_GMOs_Now.php

Niemand hat das gesetzliche oder moralische Recht Leben zu patentieren! Wir werden diese abscheulichen Verbrechen stoppen.

Hormonstörungen

Unser endokrines (oder Hormon-) System ist eine Sammlung von Drüsen, die verschiedene Hormone (chemische Nachrichten) in unseren Blutkreislauf abgeben. Diese beeinflussen und haben Auswirkungen auf fast jede einzelne unserer Zellen, Organe und Körperfunktionen. Es gibt buchstäblich global gesehen Millionen von Chemieerzeugnissen, die das endokrine System beeinflussen und es sogar STÖREN. Einige der frühesten Beweise für hormonelle Störungen lassen sich bis in die 1970er Jahre zurückdatieren, als Frösche und andere Amphibien mit 5 Beinen gefunden wurden, und es gab andere Indikationen dafür, dass 18 – 20 % ausgewachsener Frösche feminisiert waren.

Etwas stimmte nicht; Wissenschaftler grübelten darüber, was falsch war und welche Auswirkungen es bereits auf die wild lebenden Tiere hat. Einem der am Anfang wissenschaftlich veröffentlichten Berichte zufolge, „hat Atrazin bei Kaulquappen der klassischen, auf die Froschwelt bezogenen „Laborratte“, der Afrikanischen Kröte Xenopus laevus zur Folge, dass sie im erwachsenen Stadium zu Hermaphroditen werden.“ Die Atrazinwerte waren niedrig, dennoch verursachten sie enormen Schaden.(8)

Es gibt chemische Stoffe, die Hormone imitieren und die dafür bekannt sind, die Produktion von Östrogenen, Androgenen und anderen Hormonen, sowie die normale Sexualentwicklung zu beeinflussen. Sie sind ebenso bekannt dafür, die hormonelle Wirkung zu blockieren und zu verändern, und hormonelle chemische Nachrichten zu unterbrechen. Die Liste der sich daraus ergebenden weitreichenden Schäden ist enorm. Produkte beinhalten: industrielle Chemikalien [PCBs und Dioxin]; und Pestizide [solche wie DDT, eines der ersten, die verwendet wurden, was immer noch dauerhafte Schäden verursacht, obwohl es 1973 in den USA verboten wurde]. Rachel Carson warnte uns 1962 vor der Toxizität von DDT. Ihre Warnung wurde ignoriert. Eine der dauerhaften Auswirkungen von DDT ist, dass Mädchen, die (diesem Stoff) ausgesetzt werden bevor sie die Pubertät erreichen, 5 Mal häufiger Brustkrebs im mittleren Alter entwickeln.“ Siehe:

www.panna.org/issues/persistent-poisons/the-ddt-story

Eine andere Gruppe von Hormondisruptoren ist eine Gruppe von Chemikalien, bekannt unter dem Namen Phthalate. Sie werden als Weichmacher für Kunststoffe verwendet, sind in tausenden von Haushaltsprodukten zu finden [Kosmetika, Kinderspielzeugen und Babyprodukten, einschließlich Babyflaschen und Schnullern, Frischhaltefolien und Lebensmittelverpackungen – die ausdünsten und dann ins Essen übergehen]. Sie sind auf der ganzen Welt allgegenwärtig. Etwa 1 Milliarde Pfund von Phthalaten werden jährlich produziert. Siehe:

www.ourstolenfuture.org/newscience/oncompounds/phthalates/phthalates.htm

Vor zehn Jahren, als ich in einem Abschnitt meines Buches „The Uterine Crisis“ [„Die uterine Krise“] Phthalate mit einbezog, wussten die meisten Frauen nichts über die verheerenden Auswirkungen auf die Fortpflanzung. Phthalate dünsten aus; und wir sind ständig der chronischen Schädigung ausgesetzt, die sie verursachen. Dies beinhaltet: Eiproduktion, pränatale Entwicklung, die Entwicklung der Nachkommen und die Geschlechtsreife. Frauen sind nicht die einzigen, die von den Auswirkungen der Phthalate betroffen sind. Bei Männern beinhaltet dies: einen Rückgang der Spermienmotilität, beschädigte Spermien und eine geringere Spermienanzahl. Die Spermienanzahl liegt nun bei 50 % unter dem Durchschnitt von 1970.

Ein anderer verheerender Effekt von Phthalatbelastung wird mit Übergewicht in Verbindung gebracht. Siehe:

www.sciencedaily.com/releases/2012/06/120626113915.htm

Während sich Mainstream – kontrollierte Nachrichten sich auf die Probleme mit unserer Lebensmittelversorgung konzentrieren [und ja, die toxischen Chemikalien im Essen sind ein großes Problem], bezieht man sich nur selten auf die Verbindung zu Phthalaten. Ein neuer Bericht, der kürzlich von der WHO herausgegeben wurde, dokumentiert die extremen Gefahren durch Phthalate. Siehe:

www.who.int/ceh/publications/endocrine

Eines der besten Bücher, geschrieben für den allgemeinen Leser, ist von Co-Autor Dr. Theo Colburn: „Our stolen future“ [„Unsere gestohlene Zukunft“]. Das Buch wurde 1996 geschrieben; und die Website wurde zu einer wichtigen Quelle für all die aktualisierten Gefahren, [und] was diese Chemikalien bei allen Menschen und anderen Lebensformen angerichtet haben, und wie sich diese systemische [= den ganzen Körper betreffende, Anm. d. Ü.] Toxizität nun im Gen-Pool befindet. Siehe:

www.ourstolenfuture.org

Es gibt keine unbedenklichen Werte für Phtalate (nicht einmal für BPA-frei). Diese Chemikalien haben bereits massive Zerstörungen und globale Schäden verursacht. Für unsere Sicherheit und unsere Zukunft müssen diese Chemikalien verboten werden. Es gibt sichere Alternativen.

Diese Toxine verbinden einige der wichtigsten Punkte mit dem Beweis für das enorme Maß an Vergiftung, von der wir jeden Tag bedroht werden. Wenn wir glauben, dass wir sicher sind, dann ist das eine Illusion. Vieles davon ist unsichtbar und deshalb außerhalb unserer Wahrnehmung. Doch frühe Anzeichen weltweiter Hirndysfunktion und Hirnschädigung passen in dieses Bild. Es gibt Abertausende wissenschaftlicher und medizinischer Berichte und Jahrzehnte der Forschung beweisen die heimtückischen Gefahren jedes einzelnen in diesem Artikel erwähnten Toxins. wenn man beginnt die Tausende von Giften zusammenzuzählen und was sie an jedem lebenden Organismus anrichten, dann ist es nicht verwunderlich, dass wir gigantische Quoten von Krebs, multiplen Immunerkrankungen, globale Hormonstörungen und eine weltweite Bevölkerung haben, die durch Schäden verkrüppelt ist. Der Schaden, der unseren Kindern und Kindeskindern zugefügt wird, ist unermesslich. Als Co-Autor schrieb Dr. Theo Colburn: 1 Chemikalie plus 1 Chemikalie entspricht nicht 2. Es könnte das 1600fache der ursprünglich vergifteten Dosis entsprechen, Wir haben nun einen mathematischen Alptraum gigantischen Ausmaßes mit dieser hochtoxischen Kotze.

Was können wir tun? Wir sind weiterhin Kanonenfutter und Versuchstiere für die Eliten und ihre multinationalen Unternehmen. Ihre Quintessenz sind massive Profite, und Milliarden von Menschen kaufen ihre toxischen Produkte. Wir alle sind verantwortlich für ihre $$$! Wie David Icke ein paar Tage zuvor sagte: „Wir blicken auf einen historischen Moment, in Bezug auf die Geschichte der Enthüllung.“(9)

Bitte verbreitet diese Information. Bleibt dran für Teil 3 nächste Woche. Ich habe einen praktikablen Plan und möchte um eure Hilfe bitten! Dieser Alptraum kann wieder in Ordnung gebracht werden!

FUSSNOTEN:

1. Hepatitis B Impfstoff (Rekombinante) Arzneiübersicht der Nebenwirkungen und Vorsichtsmaßregeln:

www.rxlist.com/recombivax-drug/consumer-side-effects-precautions.htm

und

“Why is GMO Hepatitis B Vaccine Given to Newborn Babies?”: http://farmwars.info/?p=8410

und “Hepatitis B Vaccine Triples the Risk of Autism in Infant Boys”: http://articles.mercola.com/sites/articles/archive/2009/10/08/hepatitis-b-vaccine-triples-the-risk-of-autism-in-infant-boys.aspx

2. Aluminumsulphat Toxizität, MSDS Blatt:

siehe auch: Ingrid Cassel. “Aluminum Toxicity: A misdiagnosed epidemic (Part 1)”: www.sciencelab.com/msds.php?msdsId=9922864;

3. Robert F. Kennedy Jr. “Vaccinations: Deadly Immunity”. 23. Juli 2009: www.globalresearch.ca/vaccinations-deadly-immunity/14510

und siehe auch: David Kirby. “Evidence of Harm: Mercury in Vaccines and the Autism Epidemic: A Medical Controversy.

4. Zwischen März 2011 und März 2012 gab es einen Anstieg von 16,49% von gemeldeten HPV Impfschäden und [206] Todesfällen. Siehe: http://sanevax.org/hpv-vaccine-vaers-reports-march-2012

5. Dr. Vandana Shiva. “Seeds of slavery versus seeds of life and freedom.” 23. März 2013: www.aljazeera.com/indepth/opinion/2013/03/201332813553729250.html

6. “The Case for a GM-Free Sustainable World.” Zusammenfassung. London. The Institute for Science in Society: www.i-sis.org.uk/TheCaseforAGM-FreeSustainableWorld.php

7. Eine Back-up Website mit verlinkten Informationen kann man auch hier finden: http://sustainablepulse.com/2013/06/07/massive-database-of-gmo-evidence-gives-worldwide-picture-of-harm/#.UbIUjxzUJX9

8. Hayes, T. et al. “Feminization of male frogs in the wild.” Nature. Vol. 419: 895-896; and Hayes, T., et al. “Atrazine-induced Hermaphrodism…in American Leopard Frogs (Rana pipiens): Laboratory and Field Evidence”: www.ourstolenfuture.org/newscience/wildlife/frogs/2003/2003-1023hayesetal.htm

9. “David Icke: Bilderberger Are Engineers of Illusion.” 4. Juni 2013

www.infowars.com/david-icke-bilderbergers-are-engineers-of-illusion

Veröffentlicht mit Genehmigung des Autors am 7.Juli 2013 auf Prepareforchange.net

Alle Fotos © John Graf


3 Gedanken zu “Schädigung des Gehirns: Impfstoffe, Schwermetalle und GMO´s

  1. Seit 30 Jahren, versuche ich mich der Vergiftung über TV, Lebensmittel, Aspartam, Geschmacksverstärker, Pappe mit Geschmack und die ganzen E’s zu entziehen. Aber die Vergiftung geht ja weiter, über die Luft, das Wasser und die Strahlen.
    Seit dieser Zeit betreibe ich unauffällig Aufklärung, nur über meine eigenene Entscheidungsprozesse. Ich denke jeder Veganer oder Vegetarier weiss das er in der Vergangenheit nur dieses sagen musste um eine ungewollte Provokation und leidliche Diskussion auszulösen.
    Genau diese Leute, die ungehmmt diese Dinge trotz besseren Wissen konsumierten und weiter konsumieren erscheinen mir in Tat und Handliung inzwischen völlig Besinnungslos zu sein. Die Schädigung des Bewusstseins und der Unterscheidungfähigkeit ist Richtung Null angelangt. Wenn ich mir diese Menschen anschaue muss ich sagen der Versuch der Eugeniker Schaden anzurichten, scheint bei einigen Menschen sehr gelungen zu sein.
    Früher hatten wir die Dualität, jetzt haben wir eine riesen Kluft im Bewusstsein. Ich bin jedenfalls sicher auf der richtigen Spur zu sein.

    Gefällt mir

  2. Liebe Nama,
    Herzlichen Danke für diesen Prachtartikel!
    Ganz besonderer Danke an die Übersetzer!
    Vieles war mir schon bekannt, hier ist es super übersichtlich und mit Quellenangabe angeboten. – Gern „streue“ ich weiter.

    *gemeinsam sind wir stark*
    indigo*

    Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.