Die Kreatur von Jeckyll Island: Gefeuerte Weltbankmanagerin Karen Hudes packt aus!

am 21.11.2013 auf iknews

ikn_header_11s1In der alternativen Szene wissen Viele wo man die NWO Agenda kleingedruckt und im Umlauf befindlich lesen kann oder haben darüber schon einmal etwas gehört. Es ist die berühmte US 1 Dollarnote. Diese Dollarnote wird nicht vom US Finanzministerium selbst, sondern von einem halbstaatlichen PPP System namens FRS gedruckt. Das Federal Reserve Board (FED) die Verwaltung des FRS, die laut bezahlter Fachleuten, gefälschter Literatur und irreführender Wirtschaftswissenschaftslehre die „öffentliche“ Zentralbank der USA sei, untersteht in Wahrheit nicht der US Regierungsgewalten aus Senat und Repräsentantenhaus, sondern wird ausschließlich von einem Bänksterkartell gesteuert. Diesem Bänksterkartell untersteht auch die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIS) in der Schweiz, die nach gleichem Muster geschaffen wurde. Die Whistleblowerin Karen Hudes hofft nun, mit Hilfe eines Arbeitskreises und mit unserer aller Hilfe, das internationale Kartell aus Schwerstkriminellen Familienclans auszuräuchern.

Gastbeitrag von Jean Paul, 20.11.2013

Die ehemalige hochrangige Weltbankangestellte Karen Hudes könnte eine globale Revolution auslösen, wenn sie es schafft eine genügend große kritische Masse zu informieren. Die gute Nachricht, sie hat regen Zulauf, vor allem in den politischen Organen der US Administration und auch in Europa gefunden. Die dezentralen Strukturen der US Verfassung funktionieren trotz Propagandamedien und gekaufter Politikdarsteller durch dieses Kartell noch so weit, dass eine Opposition unter Vorlage harter Fakten offenbar möglich ist. Auch in der EU finden sich offenbar genügend kritische politische Köpfe die dem System misstrauen und nun die Bestätigung aus erster Hand erhalten haben.

Über das Phänomen FED gibt es einige gute Literatur, aber bisher keine aktiven lebenden Zeugen aus dem inneren Kreis, die vor allem noch am Leben und bei bester Gesundheit sind. Neu ist, dass nun eine Insiderin an höchster Stelle die Fakten ans Licht bringt, die bereits als Puzzleteile im Internet vorhanden sind. Zusammenfassung siehe hier http://kahudes.net/

Ein den meisten IKN Lesern bekanntes prominentes Opfer, das den Machenschaften auf die Schliche kam, war der ermordete und beliebte Präsident der USA J. F. Kennedy. Immerhin konnte er für kurze Zeit per Exekutivorder 1110 Staatsgeld statt Privatgeld in Umlauf bringen. Das war sein wahres Todesurteil! Heute sind diese Geldscheine begehrte Sammlerstücke und stumme Zeugen eines Mordes aus purer Habgier und Machtgelüsten.

In einem Interview mit America Today bestätigt Hudes auch, dass jede US Regierung von den Kriminellen unterwandert ist und nichts mehr nach dem Tode Kennedys ohne ihre Zustimmung geschieht. Über die Person Karen Hudes und ihrer Agenda können Sie sich nach dem lesen des Artikels gerne hier informieren http://kahudes.net/about-us/

Selbst das US Forbes Magazin das den Elitenzirkeln zuzurechnen sein dürfte, lässt in seinem Forum diese Tatsachen am Leben anstatt sie zu löschen. Gelöscht bedeutet eher Gefahr, dass man sich an die Gegnerschaft verrät. So hofft man, dass sich die Spur mit Gegenpropaganda wie bisher auch im Sand verläuft. Der Druck ist meinen Beobachtungen zu Folge auf das Kartell dank 9/11 Truthermovement enorm. Sie machen immer mehr Fehler. Hier der Blogg des Forbes Magazins http://blogs.forbes.com/people/karenhudes2/

Ein Anzeichen, dass die kriminellen ihre Macht langsam verlieren ist die Niederlage in Syrien. Moskau und Bejing haben offenbar mehr Wissen als sie sagen können ohne einen dritten WK auszulösen. Ich bleibe bei meinem Standpunkt, dass beide nicht mehr der NWO angehören, sondern aus Frust nur in Reihe zwei und drei zu sitzen ausgestiegen sind.

Auch in Englands erweiterten Regierungskreisen scheint es unter der Hand mittlerweile genug Wissen zu geben, dass eine Intervention in Syrien verhinderte. Hier dürfte m. M. n. Karen Hudes bereits enormen Anteil haben. Kein Snowden oder Assange hat bisher auch nur einen Tag die Kriege der Kriminellen verkürzt oder eine ihrer kontrollierten Regierungen gestürzt. Oder empören sich in Europa Millionen dagegen? Es fehlen die Fakten, die echten Insiderstrukturen, die man braucht, um das Kartell auszuräuchern. Und der Hype in der im Besitz des Kartells befindlichen Presse um die NSA ist auch bemerkenswert, denn all diese Infos wurden bereits vor vielen Jahren in der Presse und Literatur publiziert. Stichwort. „Das Spionagesystem Echolon und die Rolle der NSA“. Und es sind genau jene Pressechefs die sich auf den Treffs der Eliten erwiesenermaßen tummeln, deren Auflage von Assange und Snowdens Stories lebt! Der Chefredakteur des Guardian, der Snowden medial betreut hat, hat nun einen hoch bezahlten Job im Netzwerk der Eliten bekommen und findet das super toll wie er sagt. Wie naiv kann man denn sein, dies ungefragt zu den Akten zu legen? Wie geht das zusammen ist zu fragen?

Da hilft es am Ende mehr dem verwinkelten Geldstrom zu folgen. Denn ohne Geld keine nützlichen Kriege, keine Schmiergeldzahlungen, keine Medienpropaganda oder wichtige Wahlkämpfe. Das der Goldpreis und der Weltleitzinssatz Libor zum Beispiel manipuliert wird, haben bereits Fachkreise seit längerem analysiert, doch erst mit Hudes Aussagen wird daraus die ganze Wahrheit. Von Assanges Superplattform oder Snowdens detailliertem CIA Wissen kommen da gar keine Infos rüber. Als echte Wissende sollten sie längst härtere Fakten vorlegen können. Eine neue Osama bin Laden Show ist das, mehr nicht.

Mit Karen Hudes haben wir einen Stein an der Hand, den wir gemeinsam mit weiteren Steinen, wie Dirk Müller oder Jens Blecker, in das Glashaus der Eliten werfen können.
Ausdrücklich festzuhalten ist, dass die Akribie mit der u. a. ASR rund um die Bilderberger, Trilaterale Kommission, dem CFR usw. – die privaten Treffs mit ihren gezüchteten Kreaturen dieser Elitenseilschaften darstellt – darüber berichtet, sehr, sehr wichtig ist. Dass die Eliten sich eine verdeckte Weltregierung (Stichworte: G7 – nicht G8 oder G20 oder das bekannte Beratungstreffen der Eliten in Davos – das angeblich dem Gemeinwohl der Erdbevölkerung dienen soll à Hort der CO2 Klimasekte) erschaffen haben das steht ebenfalls fest! Sie ist bereits da die NWO und ist nicht erst im werden. Und das sage nicht ich, sondern Karen Hudes!

Um ihnen nicht den Tag ganz zu versauern möchte ich meinen Beitrag hier beenden und sie bitten, wenn es ihnen mental wieder besser geht, selbst weitere Infos einzuholen und diese äußerst wichtige Sache unters Volk zu bringen!

Zum Abschluss folgen nun einige Worte von Michael Snyder aus dem Englischen übersetzt und zusammengefasst über die Agenda von Karen Hudes und ihren Erfolgen.

Weltbank-Whistleblowerin Karen Hudes enthüllt, wie die globale Elite die Welt regiert

Von Michael Snyder

Die amerikanische Juristin Karen Hudes studierte an der renommierten Yale Law School und arbeitete dann mehr als 20 Jahre lang in der Rechtsabteilung der Weltbank. Als sie entlassen wurde, weil sie die Korruption innerhalb der Weltbank öffentlich gemacht hatte, gehörte sie zu den leitenden Rechtsexpertinnen der Bank.“

[…]

„»Eine frühere intime Kennerin der Weltbank, Senior Counsel Karen Hudes, erklärte, das weltweite Finanzsystem werde von einer kleinen Gruppe korrupter, machthungriger Personen aus dem Zentrum der sich in Privatbesitz befindenden amerikanischen Notenbank Federal Reserve beherrscht. Dieses Netzwerk kontrolliere auch die Medien und sei deshalb in der Lage, seine Verbrechen zu vertuschen, erläuterte sie. In einem Interview mit The New American sagte sie, als sie versucht habe, auf das Fehlverhalten und die Missstände bei der Weltbank aufmerksam zu machen, sei sie entlassen worden. Zusammen mit einem ganzen Netzwerk anderer Whistleblower ist Hudes entschlossen, die Korruption offenzulegen und zu beenden. Und sie ist überzeugt, dieses Ziel auch zu erreichen.

Unter Berufung auf eine explosive schweizerische Studie, die im Internetjournal PLOS ON über das ›Netzwerk weltweiter Unternehmenskontrolle‹ veröffentlicht wurde, stellte Hudes heraus, eine kleine Gruppe von Einrichtungen – bei denen es sich größtenteils um Finanzinstitutionen und vor allem Zentralbanken handele – übe aus dem Verborgenen heraus einen massiven Einfluss auf die internationale Wirtschaft aus. ›Wir haben es in Wirklichkeit damit zu tun, dass die Ressourcen der Welt von dieser Gruppe kontrolliert werden‹, erklärte sie und fügte hinzu, diesen ›korrupten machtgierigen Leuten‹ sei es zudem gelungen, auch die Medien zu beherrschen. ›Man lässt es ihnen einfach durchgehen.‹«“

[…]

„Über die Studie, auf die sich Hudes bezieht, habe ich bereits zuvor schon einmal berichtet: theeconomiccollapseblog.com/archives/who-controls-the-global-economy-do-not-underestimate-the-power-of-the-big-banks (Anm. d. Red.: sollte der Link versagen hier die wissenschaftliche Version der Studie:http://www.plosone.org/article/info%3Adoi%2F10.1371%2Fjournal.pone.0025995#s3). Sie wurde von einer Forschungsgruppe der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich (ETH Zürich) erarbeitet, die die Beziehungen zwischen 37 Millionen Unternehmen und Investoren weltweit untersuchten. Dabei fanden sie heraus, dass sozusagen eine »Superstruktur« von lediglich 147 eng miteinander vernetzten Mega-Unternehmen 40 Prozent der gesamten Weltwirtschaft kontrollieren:

»Als die Gruppe die Struktur der Eigentumsverhältnisse weiter aufgeschlüsselt hatte, stellte sich heraus, dass sich viele auf eine ›Superstruktur‹ von 147 extrem eng miteinander verwobenen Unternehmen – sämtliche ihrer Anteile befanden sich im Besitz anderer Mitglieder der Superstruktur – zurückführen ließen, die 40 Prozent des gesamten Vermögens des Netzwerks kontrollierte. ›Das heißt mit anderen Worten, ein Prozent der Unternehmen kontrollierte etwa 40 Prozent des gesamten Netzwerks‹, sagte Glattfelder. Bei den meisten dieser Unternehmen handelte es sich um Finanzinstitutionen. Zu den führenden 20 Unternehmen dieser Gruppe gehörten Barclays Bank, JPMorgan Chase & Co. und die Goldman-Sachs-Gruppe.«“

[…]

http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/michael-snyder/weltbank-whistleblowerin-karen-hudes-enthuellt-wie-die-globale-elite-die-welt-regiert.html

Bitte verteilen sie diesen Artikel weit und breit im Internet. Danke.

(A.d.R Gastbeiträge müssen nicht der Meinung des Seitenbetreibers entsprechen. Die Autoren sind selbst für ihre Inhalte Verantwortlich)