Bewusstes Erfahren – Galaktischer und menschlicher Blickwinkel…

Testbild

am 27.12.2013 auf Arcadian´s Blog

Artikel und Kommunikation mit Antantes und Ariane

Vorwort:

Wir sind mitten im Übergang in die neue Zeit. Doch oft erscheint es uns so, dass sich die neue Zeit, das Goldene Zeitalter nicht manifestieren will. Ich sage, dass liegt an jedem von uns selbst, denn wir alle haben ein Bewusstsein, das hochgradig bewusst sein sollte, es aber leider oft nicht ist. Die Gründe hierfür sind vielfältig und ich möchte hier an dieser Stelle nicht näher darauf eingehen. Doch eines ist klar, je bewusster ein Mensch wird umso bewusster kann er auch sein Selbst, oder auch sein Selbstbewusstsein und damit auch seine Selbstliebe wahrnehmen, kennen und leben. Dabei steht meiner Meinung nach das Streben nach Glück, nach Liebe und Freude (alles sind Begriffe, die im Grund das Gleiche bedeuten) im Vordergrund, wir wollen alle nur eines, friedlich, voller Freude leben und erfahren.

Erfahrung ist natürlich auch ein Daseinszweck. Und was haben wir an Erfahrungen sammeln dürfen? Wir alle, der eine weniger bewusst als der andere, aber wir alle erfahren Erfahrung. Diese persönliche Erfahrung ist persönliches Wissen, kein allgemeingültiges Wissen, sondern ein Ich-Wissen oder ein Gruppen-Wissen. Diese Erfahrung lehrt(e) uns auch was Glück, Freude, Liebe und Frieden NICHT ist. Das war wichtig und ist für einige vielleicht immer noch wichtig, damit wir wertschätzen können, was Begriffe, Gefühle und Erfahrungen von Liebe, Freude und Glück wirklich sind. Dazu sind wir doch hier, oder nicht?

Nun, die Reise der Erde geht in eine andere Ebene, und wir scheinen mitnehmen zu wollen, was geht, bevor die Ziellinie erreicht ist, wir nehmen Erfahrungen mit, die wir uns selbst erschaffen, und zwar aller Art, diese Erfahrungen mögen für den einen unnötig sein, doch für einen andern sind sie bitternötig. Dabei ist es einfach so, dass wir akzeptieren sollten, dass andere Seelen anderer Erfahrungen brauchen und Erfahrungen anders erfahren und bewerten.

Mir fällt es z.B. schwer zu hören oder zu lesen, das einige glauben, der Komet ISON sei ein riesiges Mutterschiff/Raumschiff das zu uns auf die Erde kommt oder wie auch immer. Was ich dabei vergesse ist, dass dieser Glaube eine Erfahrung des Betreffenden ist, die er/sie selbst gewählt hat und wenn er/sie daran glaubt, dann ist es seine/ihre Erfahrung oder Wissen, aber nicht das der Allgemeinheit (dazu käme es, wenn alle anfingen es zu glauben).

Hier ist das Problem, das wir alle oft übersehen. Lassen wir dem anderen seine Wahrheit, egal ob sie einem gefällt oder nicht, Tauschen wir unserer Informationen „neutral“ aus und bilden wir uns unserer eigene Meinung/Wahrheit, unserer eigene Erfahrung, dann ist alles gut. Ich glaube, wenn wir, die wir uns gerne mal als erwacht betrachten, genau dies tun, dann haben wir den Übergangsprozess schon fast geschafft. Wenn wir wirklich andere so akzeptieren wie sie sind und auch ihre Ansichten so akzeptieren wie sie sie uns mitteilen, dann haben wir es geschafft. (ACHTUNG – Akzeptieren heißt nicht selbst daran glauben oder übernehmen). Der Austausch und das eigenständige darüber nachdenken, sinnieren und überlegen, dessen, was der andere sagt und fühlt, führt uns dann zu neuen Erfahrungen, die den alten entsprechen können, aber nicht müssen.  Und dies kann jedem Teilnehmer eines Erfahrungsaustausches widerfahren, bei dem man sich wirklich gegenseitig zuhört. Denn zuhören, wahrnehmen und verstehen um es dann für sich selbst zu überprüfen, zu überdenken, mit HERZ und VERSTAND, das führt dann zu einer Entwicklung, einer eigenen Erfahrung Dann fällt der Wunsch nach Bekehren der andern irgendwann weg, denn die Wahrheit, die allgemeine für alle gültige Wahrheit setzt sich am Ende durch, von ganz alleine, ohne zu missionieren und der dergleichen. Und warum? Weil das Bewusstsein lernt, erfährt, wie es anderer Bewusstseine sehen, fühlen, erkennen und dieser Prozess führt uns in den sogenannten Aufstieg oder in die echte Bewusstseinserweiterung.

Natürlich gibt es weiterer Aspekte zu berücksichtigen  sind (Energien, Frequenzen usw.),

Doch das hier angeführte halte ich für das wesentliche und das anderer ist nur das unterstützende.  Das Gehörte, die Infos von anderen SELBST in Betracht ziehen, mit den eignen Erfahrungen kombinieren, das führt zu WISSEN und macht die Missionierung anderer, die Manipulation anderer komplett unnötig.

Doch das will wieder erlernt werden, denn das was heute so geschieht hat damit oft nichts zu tun, den Massen wird eine Meinung über die Medien eingepflanzt.

Genau dazu dienen heute die Medien, Meinungen und „fremdes“ Wissen einfach als das eigene zu verkaufen, einzupflanzen, ist ja auch praktisch, so ohne großes selbst denken.  Und dies ist eine Kunst, die Kunst des Manipulierens, die Kunst den Leuten eine Meinung einzupflanzen. Und wenn wir angeblich Erwachten denken, dies beträfe und nicht mehr, dann täuschen wir uns aber gewaltig, denn dies findet auch in der spirituellen Szene und in der Szene der Wahrheitssucher statt, manchmal sogar ohne bewusste Absicht der Medienschaffenden. Dieses Thema ist aber auch wieder so vielfältig, das ich hier nicht näher drauf eingehen möchte. Wichtig ist mir nur, dass ihr nicht einfach denkt: Mich betrifft das nicht mehr. Jeder sollte sich bewusst darüber werden, dass es ihn erwischen kann. Das ist ja nicht schlimm, denn wenn man offen dafür ist, das man selbst manipuliert werden kann und wird, dann kann man diese Beeinflussung überwinden…. Das ist auch ein Grund warum ich das hier für mich selbst nieder schreibe.

Das für mich zum nächsten: Wir Aufgewachte, wir Spirituelle, wir, die wir sagen, wir wissen mehr als andere, wir senden Botschaften aus, gechannelte, telepathierte, geschriebene, gesprochene, gefilmte Botschaften und ich sehe hier ein riesiges Problem: Wir erreichen damit, egal welcher Art die Botschaft es nun ist, meist nur die, die eh schon einen gewissen Grad an Bewusstheit oder zumindest an Erwachen aufweisen. Channelings erreichen in der Regel wenig „normalen“ Menschen und wenn, dann wenden sie sich vielleicht ab.

Hier stelle ich mir die Frage, was wir tun können, wieder mal, um mehr Menschen zu erreichen, denn was ich oben schrieb, Glück, Liebe, Freude, das ist doch für (fast) alle Erstrebenswert und hier haben wir auch eine Schnittmenge in der Definition in der grundlegenden Thematik. Oder anders gesagt, fast alle Menschen wollen in Frieden leben, ohne Krieg! Warum ist es dann so, dass so wenige scheinbar bewusster werden, erwachter werden? Ich meine jetzt nicht die Gründe, die wir alle kennen, die Medienmanipulation und die Faulheit und Bequemlichkeit, die sind da, die können wir nicht wegzaubern, wir müssen die Menschen trotzdem erreichen, einfach nur erreichen, damit sie sich damit beschäfitgen. Wie tun wir das?

Ich würde mich freuen, wenn ihr euch einbringt, mit Vorschlägen, Ideen, diese, meine Worte aber auch gerne kritisch hinterfragt und im Sinne des Textes dabei das Missionieren lasst und einfach eure Erfahrungen und Fragen/Antworten einbringt.

So, ein Vorwort war das ja nun nicht, ehr ein Vorartikel. Nun, ich stelle dieses Thema, jetzt gleich meinen kosmischen Geschwistern und schaue was dabei herauskommt. Auch das darf sehr gerne hinterfragt und kommentiert werden….

nach einer Pause gehe ich in den verfeinerten Wahrnehmungszustand nach einer Entspannungsübung (siehe die starpeople Homepage)

 

Es durchströmmt mich ein wunderbares Gefühl der Liebe und Geborgenheit.

Arcadian: Hallo Antantes, bist du da?

Antantes: Ja, klar ich bin da.

Arcadian: Liebe Antantes, ich schrieb eben einen längern Text über bewusst werden und den Zusammenhang von Freude, Liebe und Glück.

Magst du was dazu sagen.

Antantes: Glück, ein wundvolles Wort, in dem Frieden, Liebe und Freude drin steckt, es ist ein riesiger Schatz und die Ausformung der beindungslosen Liebe (i), wir empfinden eine tiefe Glückseeligkeit, in dem wir die bedingungslose Liebe spüren können, leben können. Natürlich sind wir, damit meine ich alle Wesen aus unserer Ebene, nicht immer gleichermaßen glückselig, so ist es nicht, auch wir haben ab und zu ein auf und ab, doch bei weitem nicht so stark schwankend und unterschiedlich intensiv, wie wir es bei dir und andern Bewohnern deiner Ebene wahrnehmen. Wenn du tief in dich hinein fühlst, dann kannst du sicher spüren, was wir meinen, wie du es auch schon in frühren Äonen selbst erlebt hast.  Dieses Gefühl des Daseins, das kommt zu dir mein lieber, zur Menschheit und dann seid ihr auf einer Ebenen mit unserer jetzigen Ebene und jeder kann sich von da aus weiter entwickeln, aufsteigen in andere Bereiche (i) oder auch wieder absteigen um weitere schwere Aufgaben zu übernehmen. Doch zuerst kommt die Anhebung auf das Glückslevel.  

Arcadian: Danke für die Worte. Unserer aller Bewusstsein, wird sehr oft manipuliert, mal bemerken wir es, mal wohl nicht, habt ihr ein Rezept dies zu verhindern.

Antantes: Jeder hat das Rezept in sich, ihr auch, du auch, es ist so einfach, es ist die bedingungslose Liebe (i), das Streben danach, das Streben nach dem Glücklichsein. Wenn ihr das im Fokus haltet, dann ist ein großer Schritt getan, das Bewusstsein anzuheben, natürlich bedarf es der Übung, dran zu bleiben, dazu hilft meditieren, in die Stille zu gehen und ruhe zu haben, damit man es dann in anderen weniger ruhigen Momenten im Sein ebenso ausstrahlen, leben und erfahren kann.

Arcadian: Stichwort Erfahrung, wir haben hier einen enormen Erfahrungsreichtum im negativen Bereich und das war auch gut so damit wir das positive Wertschätzen können, wie sieht du das….

Antantes: Ich schlage vor, hier antwortet dir Ariane, denn mit menschlichen Gefühlen und solchen gesellschaftlichen Zusammenhängen und Bewusstseinsthemen kennt sie sich besser aus.

 

Ariane: Hallo mein lieber Bruder, es ist mir wieder eine Freude und Ehre, ja sogar eine Glückseeligkeit, dir Antworten zu dürfen auf das sie dir das Geben, nach dem du strebst.  Erfahrungen in jeder Ebene des Seins, egal ob es eurer ist oder jene in der wir zur Zeit existieren, sind immer einzigartig und vielschichtiger als man im Moment des Erfahrens wahrnehmen kann. Die Erfahrungen, die du ansprichst dienen ja offensichtlich dem Erkennen, was Liebe und alles drum herum wirklich ist und wie es sich anfühlt. Dies ist jedoch eine dual angelegt Erfahrungsebene, die so bald nicht mehr notwendig ist für euch. Das duale erfährt sich nun mal im gegenseitigen extrem und das ist Daseinszweck in diesem Bereich eures Seins, euch zu erkennen, zu erkennten was ihr wirklich seid, pure Liebe und die gemachten Erfahrungen nehmt ihr nun mit in anderer Ebenen. Diese Liebe konntet ihr jedoch nur erfahren, weil ihr sie nicht kanntet (i), sondern erst kennenlernen musstet und hier setzt das Unterscheidungskriterium an, von einem extrem zu andern lässt sich sehr klar feststellen, was, was ist. Es kling einfach und es ist auch einfach. Ihr neigt dazu alles sehr kompliziert darzustellen, weil ihr in einer komplizierten Welt lebt und doch ist es einfach. Ich sage es so, wir leben in einer komplexen Welt und ihr bisher in einer komplizierten obwohl ihr nur dual lebt bzw. fühlt. Die Schattierungen wurden dann oft (bei euch) einfach in die eine oder anderer Richtung gelenkt und schon war es gut oder schlecht. Das funktionierte eigentlich nie gut, doch um erkennen zu können, was man wirklich will, dazu war und ist es dienlich. Das Bewusstsein lernte so die Liebe kennen aber auch die andere Seite und kann sich entschiednem.  Wobei es gut ist, so finde ich, das sich die allermeisten Seelen auf euerer ebene für die Liebe entscheiden… das steckt auch in allen und allem drin.

(ich nehme rosa Licht wahr)

Arcadian: Wie können wir, wie kann ich jene erreichen, die sich mit diesen Dingen och nicht beschäftigt haben oder nicht beschäftigen wollen.

Ariane: Du tust es schon, du hat einen Weg gefunden, deine Wahrheit, dein Bewusstein mit andern zu teilen. Du kannst nur Wissen, Bewusstsein teilen, die andern müssen selbst entscheiden, ob sie dein Wissen, deine Welt annehmen, verinnerlichen oder darüber nachdenken. 

Arcadian: Doch die Besucher meiner Seite scheinen nicht unbedingt noch Schlafende oder noch nicht Erwachte zu sein, was kann ich hier tun, .. ja ich weiß .nicht die ideale Frage für euch, doch du studierst ja die Menschen, magst du das vielleicht mit einbringen?

Ariane: Oh mein lieber, du bis witzig. Gerne bringe ich es ein, doch bedenke, das ich nur von hier drauf schaue, nicht dabei bin, so mag meine Beobachtung nicht passend sein.

Also, mehr Menschen erreichen, das kannst du und jeder, der dies liest, indem du die Herzen jener erreichst, die sich damit noch nicht befassen. Dazu kann jedes Thema, jeder Aspekt dienen. Die herzen anzusprechen ist essentiell, es ist notwendig, dabei denke ich, es ist bei euch so wie bei uns, in der persönlichen Begegnung können wir viel besser das Herz des gegenüber ansprechen und daraus entwickelt sich vielleicht ein Austausch von Gefühlen, Kommunikation oder ein Verbinden in Liebe, was ihr einen sexuellen Akt nennen würdet. Bei uns gibt es kein Wort für den sexuellen Akt, es ist das gleiche Wort, Liebe.

Öffnet eure Herzen und berührt die Herzen des gegenüber, im idealen fall von Angesicht zu Angesicht, und die Menschen die suchen, die finden die nötigen Erfahrungen, jene, die diese Erfahrungen nicht suchen, möchten sie auch nicht und darum richtet euer bemühen an die Suchenden, die nicht Suchenden werden dann zu Suchenden, wenn sie erkennen, das Menschen um sie herum zu suchenden geworden sind. Suchend ist der Mensch dann, wenn er merkt, das etwas fehlt, dass er z.B. die Liebe vermisst, die wahre liebe, die bedingungslose oder bedingungsarme Liebe (i), wenn er zum Suchenden der liebe wird, dann strahlt er das aus und berührt auch die Menschen die dies nicht tun und so gibt es eine Kettenreaktion. Diese Beschreibung mag nicht vollkommen sein, sie beschreibt aber sehr gut, wie sich andere Rassen im Multiversum entwickelt haben, es kann also so falsch nicht sein.

Arcadian: Ich danke dir liebe Ariane und ich danke dir lieber Antantes, ihr seid ein tolles Team…

Beide: Wir danken dir.   

(i) Überall wo ein dieses (i) steht, fühlte sich das interpretierte Wort nicht 100 % passend an, es ist schwer zu beschreiben, ich nehme dann scheinbar automatisch das am nahe liegenste Wort. Die Kommunikation findet telepathisch statt und hier gibt es keine „Sprachen“, kein Deutsch, hier muss der Verstand „übersetzen“, ich weiß das der Herzverstand mit dabei ist, doch dieses „Nadelöhr“ ist unvermeidlich, darum bitte beachten, nichts einfahc übernehmen, sondern immer selbstbewusst mit dabei sein….

.

.

Planetare Befreiung – Jetzt! Petition von Cobra

bd2d5-144000 Zur Übersetzung (nur Übersetzung)
Zur Petition (in Englisch)

12 Kommentare

  • Ja, die Liebe ist konkretes , lebendiges Wissen, welches sich von Herz zu Herz als eine Kettenreaktion sich entwickelt und sich zu einer Ganzheit erleben lässt. Weil reine Liebe Ganzheit ist.

    Wer reine Liebe erfährt, erfährt den ganzen Kosmos, erfährt SICH.

  • Lieber Arcadian,
    ein wichtiges Thema das du hier einbringst und jeder “Erwachte” hat sich schon oftmals gefragt, warum nicht mehr Menschen aufwachen, bewusster werden.
    Aber ist nicht schon in dieser Frage die Antwort enthalten?

    Müssen wir wirklich alles mögliche “Tun” damit andere aufwachen?
    Ist es nicht nur dass wir “Wollen” dass die anderen so werden wie wir und selbst wenn wir nicht mehr “missionieren”, machen wir vielleicht den Fehler dass wir die anderen nicht so sein lassen wie sie sind?

    Auf dieser Erde gibt es unzählige Wahrheiten wie es Menschen gibt und jeder lebt seine so lange bis er eines besseren belehrt wird nicht wahr?

    Warst du oder ich vor 20 Jahren das was du heute bist? Wir verändern uns dauernd, machen Fehler und entdecken wieder Neues in uns. Sollten wir es nicht auch anderen zugestehen ihren ganz eigenen Weg zu gehen, auch wenn wir ungeduldigt zusehen müssen, wie er sich dabei verläuft?

    Hat nicht alles hier seinen Sinn, denn jeder Mensch trägt dazu bei, dass der andere irgendwie erwacht und die ganz Schlafenden hier und auch die “Dunklen” sind noch wichtig für uns alle, denn erst durch sie sind wir ein Stück weiter gekommen. Ohne sie hätten wir doch das alles nicht erkannt und nicht verstanden was hier eigentlich los ist.

    Ich glaube das Wichtigste ist dass jeder in diesen Bereich tut was er von Herzen gerne tun möchte, so wie du diesen Blog hier betreibst oder dich im Alltag mit anderen austauschst. Wichtig ist dabei den anderen so sein zu lassen wie er ist, denn er geht den Weg seiner Seele und ich gehe den Weg meiner Seele. Am Ende dieses Weges treffen wir uns sowieso alle wieder.
    Mit Herz und gesunden Verstand so authentisch und wertfrei wie möglich sein und leben, sich selbst zu vertrauen ist doch das Beste was wir tun können. Die hereinkommenden Energien machen ihre Arbeit wie vorgesehen. Damit eine Gesellschaft aufwachen kann und ihren Seinszustand und ihr Leben verändern kann, braucht es immer welche die den Weg voraus gehen und Licht in die Dunkelheit bringen und den anderen die Angst vor diesen Weg nehmen. Schritt für Schritt, jeder in seinem Tempo und angemessen am Weltgeschehen werden alle erwachen.
    Guck mal. vor 20 Jahren gab es das alles noch nichts so öffentlich und auch nicht in diesen riesigen Umfang wie heute. Das alleine zeigt doch schon wie weit wir doch gekommen sind. Rechne noch mal 20 Jahre hinzu, nicht die Zunge raushängen dabei, aber wenn dieser Event nicht ansteht, dann entwickelt sich eben alles etwas langsamer weiter und dennoch rasend schnell.
    Vor 20 Jahren gab es mal eine “Handvoll” Menschen die channelten oder die versuchten die Wahrheit ans Tageslicht zu bringen und kaum jemand setzte sich dafür ein und heute?
    Die Ewigkeit hat eine Menge Zeit :;

  • Vielen Dank Arcadian für diesen wundervollen Text.

    Namaste

    Tula

  • unendlichkeitscode

    Bewußtsein – Bewußtseinsfeld – Informationsfeld

    In der Quantenphysik lernt man, daß man diese Felder programmieren kann und das nicht nur bei sich selbst, sondern auch bei Anderen.

    Die Programmierungen, die dafür verantwortlich sind, daß die Masse nicht erreicht werden kann, müssen gelöscht werden. Gelöscht werden müssen auch die Blockaden, Implantate und Apparate, usw.

    Alles muß fließen, doch das tut es schon lange nicht mehr.

    • Die einzigen Programmierungen sind die einzigen, die man im Laufe einer Lebensspanne und aller Lebensspannen selbst von Außen , durch Sinne , Glaube, Gedanken und Gefühle selbst pflückt. Diese werden dann zur Schicht. Zur Schicht der Täuschung, der Isolation, des Separatentums. Zur Kapsel der Illusion.
      Die einzigen Blockaden sind im Kopf.
      Die einzigen Schranken überhaupt sind im Kopf und sind der Kopf selbst.
      Die Schleier vor der Wirklichkeit ist das Denken (mind).

      Bringt man das Denken zur Ruhe, wird man die Ruhe selbst,und sieht man so das eigene Licht .

  • Was Ariane gesagt hat, ist worauf es ankommt: Es geht darum, das Herz der MItmenschen zu berühren. Denn in dem Moment wo er/sie sich dir öffnet, findet der “Datenaustausch” auf Seelenebene statt. Ich habe es durch ein Baby kapiert, innerhalb von 1-3 Minuten des in-die-Augen-schauens in Liebe, hat ihre Seele alles abgegriffen, was es in diesem Moment benötigte. Dabei ist es egal, worüber und ob du mit ihnen sprichst. Das Wichtigste ist, sich auf Augenhöhe zu begegnen und das Thema oder Anliegen zu finden, was den anderen gerade berührt/bewegt.
    Und das Allerwichtigste dann: Hinhören. Bzw. einfach in die Augen schauen und bewußt wahrnehmen den anderen.
    Deine Augen sind Spirit`s Augen.
    Und dann, wenn du für einen Moment ganz da bist, laß Spirit tun ohne dich einzumischen.
    Du stellst dich nur bereit. Tun tust du nix. Einzig Spirit. Denn Er ist ja auch in allen anderen und weiß am besten, was er/sie braucht.
    Aber sei wach. Und “verbrauche” dich/deine Kraft nicht damit, wenn der andere partout alles mit dem Verstand tun will. Dann laß ihn darin, seine Wahl.
    Aber insgesamt ist es wie bereits gesagt. Die Transformation läuft nicht mehr von Mensch zu Mensch, sondern übers morphische Feld.
    Sei ein guter Hinhörer, sei klare Beobachtung, sei wach.
    Alles andere geschieht von (Höchsten)Selbst.
    Sei kein Lichtarbeiter. Sei Beobachtung in tiefem Respekt vor deinen Mitmenschen.
    Und richte dich selbst täglich auf Glückseeligkeit aus. Dann findet auch nur ein dementsprechender Datenaustausch statt.
    Diese Worte schrieb Spirit sich selbst.
    Er macht sich keine Sorgen. Warum auch. Er hat alle Zeit der Welt.
    Von Spirit zu Spirit,
    Leanie

  • diese wundervollen kommentare sagen alles, was nötig ist: gelebte liebe, achtung, gewahrsein

  • Sucht die Liebe mal im Supermarkt in der Schlange, oder an einem überfüllten Bahnhof. Es ist gigantisch, denn sie versteckt sich nie, nur wir alle sollten wieder “sehen” lernen. Für die, die sehen, ist es fast nicht möglich, keine Liebe zu sehen.
    Namaste

  • Danke Arcadian, für deine Arbeit als dieser Blog .Alles Gute dir und auch allen !