3 Gedanken zu “Indigo-Erwachsene – Wegbereiter einer neuen Gesellschaft (Video)

  1. Lieber Arcardian,
    danke für diesen Beitrag, ich würde den Artikel sehr gern und leichtverständlich ergänzen. Aus meiner Sicht handelt es sich bei Indigos um Menschen mit einem erhöhten Sendungsbewußtsein. Verbunden mit der Urquelle – Allem Was Ist-
    hat er sich für einen bestimmtem Auftrag/Lebensweg entschieden.
    Erkennt er diese Fähigkeit, setzt er sie ein und wird seine Aufgaben erfüllen.

    Der Indigo ist von Liebe geprägt und denkt mit dem geöffneten Herzen. Er ist ein wandelndes Energiezentrum, verfügt über wunderbare Eigenschaften und Grundlagen, um diese Welt positiv zu gestalten. Er sieht erkennt Probleme und verfügt über Lösungskonzepte, die er umsetzten möchte.
    Blockert man diese Fähigkeit, wird er unbequem, rebelliert gegen bestehende System und/oder unterläuft sie. Er kann sich nicht anders verhalten und geht seinen eigenen Weg. Bremst man ihn aus, entladen sich diese Energien für sein Gegenüber auf recht schmerzvolle Weise.
    Lässt man ihn walten und gestalten so ist er einen Segen und unendliche Bereicherung für seine Umgebung.

    Liebe Grüße
    Arsula

    Gefällt mir

  2. Hier heben sich selbst zwei Menschen – ganz bewußt – ,hinsichtlich Ihrer Spiritualität, vom Normalmenschen, ab. Leider beschreiben Sie nicht, wie sich Ihr Indigosein darstellt, sondern sprechen nur von Energien die man fühlen soll/kann.

    Was hat dem Mann zu diesen Fingelnägeln verholfen, die sich an sehr alten Händen befinden? War er vielleicht kein Vegetarier?

    Was hat die Frau bisher getan, um Ihre 100en von Traumen anzugehen, welche sie durch Ihre besonderen Fähigkeiten erlitten hatte.

    Mir konnte der Film nicht helfen, um zu fühlen was sie mit den Energien meinen. Ich sah zwei traurige Menschen, die versuchen andere dazu zu bewegen, etwas von diesen Energien zu spüren. Alles ist Energie gibt auch nicht die notwendige Antwort darauf. Was ist es genau was gespürt werden soll/kann?

    Jede Begegnung die ein Mensch erlebt, wird als eine Farbe in der Ursonne gespeichert. Mit 8 Farben kann man unendlich viele Farbtöne erzielen. Diese stehen stellvertretend für die unendlich vielen Geschichten, Erlebnisse die Seelen auf Ihrem Reifepfad kreiert haben. Ein Sonnenspeicher, der uns jetzt erst wieder richtig zugänglich gemacht wird, sodass wir in die Lage kommen, dass wir mehr und mehr eine gefühlsmäßige Intelligenz erleben können. Diese ist der Urgrund der neuen Menschlichkeit.

    Manchmal frage ich mich, wozu es Menschen mit so „außergewöhnlichen“ Fähigkeiten gibt, wenn der „NORMALO“ gar nicht versteht wovon diese reden. Ein Beispiel machte mir dann klar wozu es dient. Es dient dazu einem Menschen eine gewisse Form und Art von Macht zu verleihen, um ihn dann zu prüfen wie er diese einsetzt. Wie hat Jesus seine Macht genutzt und die noch wichtigere Frage: „Wie hat Maria Ihre Macht genutzt?“. Wozu dient es anderen, wenn ich über das Wasser laufe? Wozu dient es anderen, wenn ich aus Wasser einen Wein herstellen kann? Will ich Neid hervorrufen oder will ich andere an Ihre eigene Fähigkeiten heranführen? Willl ich mich selbst glorifizieren oder möchte ich damit andere motivieren die eigenen Gaben freizulegen?

    Der Weg der „Macht“, ist ein schmaler Pfad. Schnell wird aus der Liebeskraft die Macht, welche die dunkle Kraft genannt wird. Gottgleich bedeutet auch die Macht Gottes haben. Also alles tun können, was Gott tat. Nichts ist je so negativ besetzt worden, wie die Taten Gottes in der Bibel. Welcher Gott war hier am Werk? Einer der den schmalen Pfad verließ?

    Mögen alle Menschen erkennen, dass in Ihnen die Kraft Gottes schlummert, damit sie hervortreten kann, damit diese zum Nutzen aller eine Welt der Liebe hervorbringen kann. Auge in Auge und nicht um Auge und mit der Freude an einem Sein, dass sich durch jedes Sein extrem bereichert. Gaben die uns erst in der Gemeinschaft der Liebe offenbart werden, liegen dann vor uns.

    Ein Indigo hat einen „überlegenden“ Intellekt erhalten. Dieser ist in der Lage, Menschen hinsichtlich Ihrer Überzeugungen neue bzw andere Türen zu öffnen.

    Wie ein Mensch seine Gaben nutzt, ist im Meßbecher des Lebens gespeichert. Schafft ein Indigo den Sprung ins kalte Wasser und läßt sein Herz sprechen, dann ist der „überlegene“ Intellekt plötzlich für ihn wertlos geworden. Er erkennt, dass Überlegenheit kein Weggedanke einer glücklichen Gemeinschaft ist.

    Ja er kann besser rechnen. Ja er kann besser singen. Ja er kann weiter hören und ja er ist sich bewußt, dass er Dinge besser kann als andere. Was macht er daraus, ist die einzige Frage die von wert für Gott ist, Wie erschaffe ich dadurch den Himmel auf Erden?

    Die Entglorifizierung der Mächtigen mündet für die Einzelnen in einer Mündigkeit, damit wir auch eine Gesellschaft kreieren können, in der alle Seelen gehört und Ihre Talente überall mit eingebracht werden.

    Die Macht des Herrn Zuckerbergs mit Facebook wurde mir zum Beispiel wie folgt beschrieben:

    Im Grunde ist Facebook künstliches Leben für Menschen, mit immer ersetzenderer Wirkung für ein sichtbares, lohnenswertes, gemeinschaftliches, empfindendes, gütevolles, gluterfülltes Leben.

    Hier ist die Seele abgemeldet und das Egosystem führt eine Form freudlosem Eigenlebens. Langsam ist einem dabei egal, ob man lebt oder ob man tot ist. Selbstmordweg der modernen Art und Weise.

    Mehr ist laut Seelenleben nichts dazu zu sagen. Also effiktiver als rauchen, kiffen, saufen, spritzen, glutamitieren, medialisieren zusammen. Tod ohne es zu merken bis die Seele sich ausklingt, weil das Zombietum bereits Siechtum erreicht hat.

    Hier hat jemand möglicherweise seine Macht nicht ganz so rein eingesetzt. Ein Beispiel von vielen.

    Mit diesen Gedanken noch einen wunderschönen Tag

    Alle LIEBE für Euch

    Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.