Botschaft eines Außerirdischen – DER FILM (2014)

Veröffentlicht am 23.01.2014

Am 30.8.2003 erhielt der Franzose Jean Ederman eine mediale Botschaft von „Außerirdischen“ mit dem Titel „Verändert die Welt!“. Nach einer kurzen Vorstellung seiner Person folgt der Text in voller Länge.

Jean Ederman über sich:

„Ich bin 42 und sowohl technisch (Jet-Pilot beim Militär, und Luftverkehrskontrolle) als auch im Bereich Management (Flughafenmanager) ausgebildet. Von meinem sechsten Lebensjahr an hatte ich verschiedene Erfahrungen spiritueller Natur, die nun ständig konkreter werden und an Bedeutung gewinnen.

Neben den vielen Arten von Phänomenen, die sich in den vergangenen zwei Jahren ereigneten, beispielsweise eine Botschaft über die dreidimensionale Natur der Zeit, die ich erhielt, während ein UFO über meinem Haus schwebte, das seine Anwesenheit durch schrecklichen Lärm „angekündigt“ hatte, oder ein enormes dreieckiges Luftschiff, das über mein Haus flog, während ich gerade umzog, gefolgt von einer 25-minütigen Lichtschlacht in der Luft, auch verschiedenartige Erscheinungen himmlischen Lichts und ätherische Geschöpfe in meinem Haus, und zuletzt, nachdem ich gelernt hatte, wie ich mich mental an einen Ort in der Gegenwart wohlwollender Außerirdischer projizieren konnte, erhielt ich im Auftrag ihrer Hierarchie die folgende Botschaft“

Die Sprecher in diesem Film geben die Botschaft, die Jean Ederman empfangen hat, 1:1 wieder, d.h. der gesprochene Text entspricht der Nachricht vom 1. bis zum letzten gesprochenen Wort. Es wurde nichts hinzugefügt oder wegelassen.

Bitte verteilt diese Botschaft, wenn sie Euer Herz anspricht.
Ladet sie runter und verteilt, damit sie erhalten bleibt.

Kommentar von Arcadian: Bei dieser Botschaft gilt das gleich, wie bei allen Botschaften, wie auch bei dem was ich von mir gebe, egal ob telepathisch Empfangen oder selbst manifetiert: Macht euch eure eigenen Gedanken, glaubt nichts einfach so, überprüft es und entscheidet für euch und zieht immer nur das heraus aus der Botschaft, was mit euch resoniert. Jede Seele kann selbst entscheiden und ich finde sie sollte dies auch jedesmal tun, und egal wie sie ausfällt, die Entscheidung, ist für den Entscheider immer richtig.


5 Gedanken zu “Botschaft eines Außerirdischen – DER FILM (2014)

  1. Lieber Arcadian,
    ich habe den Beitrag gelesen und kann dir versichern, dass mir das Video keine Angst machte. Einzig allein die Sätze und Bilder die verwendet wurden liesen mich aufhorchen und da ich nicht alles runterschlucke was mir vorgesetzt wird, belichte ich die Dinge auch mal von der anderen Seite die gerne übersehen wird. Genau so wie du es dann in deinen Beitrag dazu ausführlich gebracht hast.
    Danke dir vielmals dafür 🙂

    Gefällt mir

  2. Ich bin ja durchaus für einen positiven Kontakt mit anderen Sternenvölkern, doch dieses Video ist für mich eine neg.manipulative Suggestion, sei es an Bildern, sei es am Gesprochenen. Die neg. Bilder was hier so geschieht, dann wie ein Guru sich von Tausenden bejubeln lässt, der weiße Mann der auf die Indigos trifft (war er doch Schuld an deren Untergang) und jetzt wären wir wohl die Indigos … dann Sätze wie: „wenn wir uns nicht jetzt entscheiden dürfen wir noch sehr lange warten und viel viel leiden“ oder „Tausende von Schiffen die sichtbar sind, ein einziger Kulturschock, es wir dann zu spät sein … sie werden so oder so landen oder was? echt, mir vermittelt diese Botschaft keine Weisheit, Verständnis und Liebe und schon gar keine echte liebevolle Hilfestellung. Eher eine Drohung.
    Ausserdem frage ich mich was hier los ist, die Botschaft ist von 2003, jedes Jahr gab es Petitionen, Meditationen und Videos von Millionen menschlichen Aufrufen damit sie erscheinen. Tja, 10 Jahre später sind wir noch immer am selben Punkt.

    Wir sollten sehr vorsichtig damit sein wen wir hier einladen. Sollten wir nicht vorher mal genau wissen wie sie auf ihren Planeten überhaupt leben? Warum erzählen sie uns kaum was darüber wie sie als Volk auf ihren Planten leben? Es gibt Völker deren Planet kurz vor dem Zusammenbruch ist, andere können sich nicht mehr fortpflanzen, einige stecken in der Sackgasse mit ihrer persönlichen Weiterentwicklung und wieder andere haben uns Äonenlang manipuliert. Nein, ich weise sie nicht ab, aber wenn die Menschheit wirklich eine fruchtbare Gemeinschaft mit einen Sternenvolk eingeht, dann müssen sie sich uns ebenfalls öffnen. Das heißt, uns vorher zeigen wie sie leben, wie ihre Kultur, ihre Spiritualität, ihr Zusammenleben, ihr Naturverständnis und Umgang mit ihren Planeten ist, wie sie mit anderen Völkern zurechtkommen und vor allem auch ihre Geschichte. Hier möchte ich mal alle Channeler aufrufen, ihre Kontakte doch mal zu allemdem zu befragen. Und, sie könnten uns ruhig Bilder übermitteln, wäre für sie ja kein Problem. Erst dann nach eingehender Beratung sollte die Menschheit abstimmen wer hier landen darf.
    Sorry wenn ich hier in die rosa Seifenblase platze, aber seid achtsam mit eueren Entscheidungen und euch darüber bewusst, wen ihr wirklich einladet auf unseren Planten und in unser Leben.

    Gefällt mir

    1. Liebe Anka, ich kann das was du schreibst sehr gut nachvollziehen auch wenn ich es etwas anders einschätze und dank dir weiß ich nun warum ich das Video intuitiv eingestellt habe. Habe einen Beitrag dazu verfasst. wunderbar. Vielen lieben Dank ❤

      Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.