Mir reicht es jetzt!

Hallo Allerseits!

Reicht es euch nicht auch, Spielball zu sein in einem Spiel, das ihr spielt, dessen Regeln man euch aber nicht sagt, nicht die wahren Regeln. Reicht es euch nicht, dass ihr nur den Teil der Regeln kennt, der euch zum Nachteil ist?

Wir alle haben jetzt so lange mitgespielt, ich will nicht mehr! Es ist mir egal, wo ihr mitspielt, Eso oder nicht, hört endlich auf mitzuspielen! Spielt nicht mehr mit im Spiel, das euch vorgegeben wird. Spielt nicht mehr mit bei dem was die Medien, die Nachrichten, das Radio, das Fernsehen euch erzählt. Schaltet den Quatsch aus und fangt an selbst zu denken.

Fragt ihr euch nicht auch, ob ihr im falschen Spiel seid, im falschen Film? Ich sage es euch, Ja, ihr seid im falschen Film, ein Film, dessen Drehbuch von jemand anderem geschrieben wird. Es ist ein Film, den ihr durchaus ändern könnt, aber nur im Rahmen dessen was euch die Regie zugesteht: z.B. Dieses Jahr Urlaub in Spanien, nächstes Jahr in Italien. Heute lauft ihr in blauen Klamotten rum und morgen in grün-gelben.

Ist das Freiheit? Nein, kennt ihr Freiheit überhaupt? Wollt ihr sie kennenlernen? Ich will, ich werde und ich bin so wütend, auf diese Welt, auf diesen Dreck den man uns vorgibt, mit dem man uns täuscht.

Anlass so richtig wütend zu werden war und ist die Kriegstreiberei, die von der EU, orchestriert von “Drüben”, stattfindet. Wisst ihr was mich auch unheimlich stört? Dass so viele Menschen es zwar wissen, wissen was ist, unzufrieden sind mit ihrem Sein, sich dann ablenken und wenn es mal um Nachrichten geht nur dumm daher sagen: da kann man ja doch nichts machen.MANN, DAS IST NICHT RICHTIG!

Ihr könnt was tun, ich könnt so viel mehr tun, als nur konsumieren, also nur TV zu gucken,Videospiele zu spielen und vor dem Computer zu glucken. Wann wollt ihr aufwachen? Wenn die erste (Atom)Bombe fällt? HÄ? Seid ihr noch ganz klar im Kopf: Ich sage euch, viele sind es nicht, sie sind dafür nicht unmittelbar verantwortlich, denn es ist allzu leicht abzuschalten, sich dem eigenen Schicksal zu ergeben mit Stress im Büro, aufm Bau, mit der Beziehung, mit sonst was,  Ja es ist leicht Fußball zu gucken oder DSDS. Das wäre ja alles o.k., wenn dafür anderes, für den Mut, für den Willen frei zu sein, auch noch Zeit bleiben würde.

Aber wenn doch Freizeit übrig ist, dann wird fleißig bei Facebook und Co gelabert, Bildchen getauscht und „Gefällt mir “ gedrückt., Facebook und Co. können wunderbare Dinge vollbringen, wenn man sie den richtig nutzt. Aber was machen die Meisten… Austauschen von Heiteitei und Blablabla?

Wem nützt das nachhaltig? Sagt s mir. Ich weiß es nicht, jedenfalls nicht uns Menschen und maximal denen, die uns manipulieren. Jenen die die Regeln des Spiels einseitig mitteilen und uns glauben lassen, wir wären frei, dabei kann man ja viele Dinge schon gar nicht mehr sagen, ohne dass sich eine Meute dummer Leute auf einem stürzen und einen in eine Schublade stecken.

Ist man z.B. Schwulenfeindlich, wenn man die Familie erhalten will, im klassischen Sinn? Natürlich nicht. Aber sowas wie das, wird einem gerne mal untergejubelt. Kritisiert man berechtigter Weise einen Kulturkreis irgend einer Art, dann ist man gleich Ausländerfeindlich. Hält man viel von Deutschland und hält die Kultur hoch, wie es viele andere Länder auch zu Recht tun, dann ist man gleich ein Rechter.

Dieses dämliche Schubladendenken muss weg, man muss ja nicht gleich einen Neonazi in sein Herz schließen. Obwohl das sicher auch nicht verkehrt ist, den auch sie brauchen Liebe, denn wir sind doch alle Menschen, alle liebenswert. Unsere Erfahrungen sind doch alle ähnlich, auch wenn sie noch so unterschiedlich sind, wir werden geboren, wachsen auf und erfahren schon in dieser Phase, was es heißt in dieser Gesellschaft zu vege… äh zu leben. Dann kommt eine Erfahrung nach der anderen, gute und weniger gute.

Am Ende des Leben hat man extrem viele Erfahrungen gesammelt und das ist der WAHRE SCHATZ unseres Daseins hier auf Erden, doch wenn wir diesen Erfahrungsschatz nicht endlich nutzen um uns aus der Zeit der Dunkelheit zu befreien, wenn wir nicht endlich lernen, frei zu sein, souverän, was nützt es dann? Klar, die Erfahrung geht nicht verloren, aber für wen ist sie wirklich zugänglich? – Für unserer Seele und für Gott? Ja, mag sein, doch wenn wir unsere Erfahrungen nicht umsetzen um die Welt ins Gleichgewicht zu bringen, was nützt sie uns dann?

Ich bin jetzt Mitte 40 und habe so viele gute und unschöne Dinge erlebt, gefühlt waren es mehr unschöne… und ich will nicht mehr, ich will jetzt frei sein, frei vom Terror der Behörden, frei vom Druck Geld haben zu müssen um leben zu können, frei von einer Gesellschaft dir dir sagt, was du sagen und denken darfst und was nicht und frei von Menschen, Politikern, Bankern, die mein Leben bestimmen und es einschränken.

Verdammt hört auf diesen Leuten Achtung und Beachtung zu schenken und achtet endlich euch selbst, erkennt, dass ihr wertvollste Geschöpfe, Seelen, Menschen seid, die es verdient haben, frei zu sein, die es verdient haben für ihre Freiheit, für eine friedliche Welt einzustehen, in der keiner mehr wegen Nichtigkeiten Krieg führen muss.

Wer will denn schon Krieg? Wir Menschen? NEIN, Ganz sicher nicht.

Es sind nur jene, die von diesem Krieg, von jedem Krieg profitieren. Sie finanzieren meist beide Seiten und stacheln diese an, aufeinander los zu gehen. Russland und Iran haben trotz vieler Versuche bisher widerstanden. Beide sind nicht besser oder schlechter als andere Staaten. Aber sie haben bisher widerstanden. Trotz all der Lügen. Putin verhält sich weise und klug.

Klar kann man das im „Spiegel“ und „Co“ nicht lesen, deren Aufgabe ist ja auch nicht Journalismus, sonder Manipulation im Sinne jener, die vom Krieg und vom Zwiespalt profitieren. Jene mächtigen Banker und jene Schattenwesen die noch über ihnen residieren. Jene bestimmen unsere Welt und wir sind Spielball und deren Sklaven für sie, dabei sind wir 99,9999 % und die sind NICHTS dagegen.

Es müssen ja nicht mal 99,9999 Prozent in den passiven friedlichen Widerstand gehen. Schon 5 % oder 10 % reichen.

Doch ihr seid alles bisher nicht dabei gewesen, ich auch nicht. Ich fordere die Menschen auf nun endlich in den passiven Widerstand zu gehen. Frieden in Europa und der ganzen Welt einzufordern, Nahrung und Wohnraum für alle. Wenn nur 5 % aller Bewohner Europas auf die Strass gehen, ihr Geld von den Banken abheben und KEINE Mainstreammedien mehr konsumieren oder kaufen, dann ist es vorbei. Warum tut ihr das nicht?

Auch ihr Spirituellen, warum nicht? Und ich möchte nicht hören, aber ich tue es doch…. wenn du das glaubst, dann tue mehr, überlege nochmals. Alle anderen, fangt an, fangt klein an, kauft weniger, boykottiert große Markenunternehmen, geht nicht mehr zu McDonalds und Co. Ist denn der Fraß wichtiger als die Freiheit der Menschen? Wenn ihr den Zusammenhang nicht kennt, na dann friss den den Dreck weiter und verreckt dran. Ja ich bin wütend. Wem das nicht passt, liest nicht weiter.

Warum erinnern sich die meisten nicht wirklich dass der Abschaum der uns regiert, es vor einem Jahr gewagt hat uns in die Pfanne zu hauen. Jeder weiß, dass die lügen, hört man in jedem bescheuerten Straßeninterview vor und nach den Wahlen, doch getan wird nichts.

Die, die sagen, ja die Politiker lügen, – ja, genau jene, also eigentlich alles Menschen mit Verstand, sollten dann doch auch mal was umsetzen. Wenn Erkenntnis da ist, ja was tut man dann… genau, Kopf in Sand stecken und wem hilft das:  Genau  – jenen, von denen man weiß das sie lügen. Pfuii!!!

Und ich bin nicht besser gewesen. Diese Dinge gehen uns alle an, ich wache gerade aus der spirituellen Paralyse auf. Dort arbeitet man auch mit den gleichen Methoden und die Esotypen raffen es vielerorts immer noch nicht. Es gibt KEINE Gurus und alle, die spirituell arbeiten sind Menschen bzw. Seelen und Wesen, die Fehler machen können. Ein Amira oder Walsch ist genauso gut oder schlecht wie jeder andere, nicht mal indische Gurus sind perfekt. Das sollen sie auch gar nicht sein,es geht nicht darum perfekt zu sein, sondern darum in einer Welt zu leben, die ausgeglichen ist, ausgeglichen zwischen gut und böse, harmonischer. Und vergesst es, in den höheren Sphären gibt es auch gut und böse und Ego, es ist nur anders, nicht so extrem.

Man, ich schreibe mir die Finger wund und ich tue es gerne. Wollt ihr endlich richtig wach werden, so wie ich? Dann fangt an was zu tun, innerhalb dessen was wir Gesetze nennen. Die sind zwar wertlos, doch kann man soviel tun, (noch) als passiver Widerstand. Geht zu Demos, für etwas – nicht gegen etwas. Keine Demo gegen Krieg – eine Demo für Frieden!

Kauft kein Dreck mehr, den ihr nicht braucht, kauft nicht das 10. paar Schuhe, ihr hab nur zwei Füße. Werft nix weg was man reparieren kann. Kauf nicht immer das neues Handy, den neuesten LCD oder das neuste Modeaccessoire. Kauft endlich nachhaltig und nur mit Bargeld, nicht mit Plastikgeld, das euch zusätzlich versklavt.

Könnt ihr euch etwas nicht leisten, dann lasst es, finanziert es nicht. Zinsen zahlen ist Energie abgeben an jene die uns kontrollieren und wenn es schief geht, nehmen sie einem mehr weg und das mit minimalen Einsatz. Denn Geld wird ja nicht bar ausbezahlt bei einem Kredit, es läuft alles unbar. Sozusagen fast kostenneutral.

Lasst euch das nicht mehr antun. Geht auf die Straße, sprecht mit euren Mitmenschen, egal über was, und wenn´s übers Wetter ist, lernt die Mitmenschen wieder kennen, vor alle in den Städten. Kennt ihr eure Nachbarn? Wirklich? Sehr oft wohl nicht. Ich kenne auch nicht alle meine Nachbarn, aber einige schon und ich grüße alle im Haus, naja, jene die immer wegschauen, jene vergesse ich ab und zu … doch ich bin ja nicht perfekt. Wozu auch. Für diese Welt? Die Perfektion ist ein Perversion die uns unglücklich macht, wenn wir danach streben. Guckt euch solche Strebertypen an, oft sind sie nicht wirklich beliebt oder zufrieden. Ach und ja, ich pauschalisiere, ich werte, ich urteile, doch ich bin wütend und wenn ich dies nicht tue, wie soll ich dann sagen , was mir nicht passt?! Wenn ich esoterisch daher plappere verwöhne ich nur das angeblich nicht mehr vorhandene Ego jener egoistischen Dumplapper-Egos. Mann, aber auch jene werden es irgendwann begreifen… ich bin auch Optimist.

Mir reichts. Und blöde Kommentare, ich wäre wütend und müsste in meine Mitte, interessieren mich nicht. Ich bin in meiner Mitte und trotzdem wütend, das ist mein angeborenes Recht, ich bin souverän und nichts anderes wünsche ich jeden anderen auch.

Ich zitiere Trapattoni „Ich habe fertig!“

Arcadian.

 


31 Gedanken zu “Mir reicht es jetzt!

  1. Hi Arcadian,

    danke für Dein (Euer) schnelles Feedback.
    Du schreibst „Das Ziel ist es JETZT, mit den Menschen in Kontakt zu kommen“, genau das sorgt aber leider für ein „sehr aufgeräumtes Umfeld“, leider, weil es niemanden interessiert. Die Leute verstehen nicht, wie man (selbst) sich innerhalb relativ kurzer Zeit um 180Grad wandeln kann, was ich mal auf den „Aufwachprozess“ schieben möchte…..zum Glück ist das so geschehen, schade, das dies bei Vielen scheinbar noch nicht „passiert“ ist.

    Im Endeffekt ist das aber nicht genug, es muss noch mehr erfolgen, nur was?

    Vielleicht macht es Sinn, die Blogbesucher mal -live- zu treffen, sich auzutauschen etc.
    Ein passender Ort wäre z.B. der Untersberg, im Sommer.

    Man muss ja nicht immer vor dem Monitor kommunizieren. 🙂

    VG,
    PinealGland

    Gefällt mir

    1. Hallo 🙂

      Nun über Schritt 2 und 3 kann man nachdenken beim Weg das System zu ändern, die Gesellschaft zu ändern, aber mann muss erst mal anfangen…. mit Menschen reden, heißt sich verbinden, nicht gleich mit diesen Themen ins Haus fallen, ehr wenn, dann Fragen stellen und kucken was kommt. Der Fehler ist ja oft, das man gleich zu viel sagt (kenn ich auch von mir) zu den Menschen, nein, erst wieder lernen miteinander zu reden, auf der Straße oder im Treppenhaus oder im Supermarkt, einfach reden, mal fragen ob „er/sie“ auch diese seltsamen Streifenmuster am Himmel gesehen hat…. oder was er/sie von den Banken hält… wir müssen denken wie „normale“ Menschen und sie dort „abholen“ wo sie sind, das macht man wie ein Verkäufer, man ermittel wo sie stehen und hiflt ihnen sich selbst die richtigen Fragen zu stellen. Konfrontation mit für uns bekannte Tatsachen ist nicht dienlich. Das Umfeld ist nicht aufgeräumt, wenn wir also lernen die Menschen freundlich zu begrüßen, Fragen zu stellen um festzustellen wo sie stehen und dann mit weiteren fragen das eigene Denken der Menschen anregen… Je öfter man das tut um so ehr wird man Erfolg haben, doch zumindest hat die Person es schon einmal gehört …. Und guckt dann vielleicht im Internet ….

      Sich persönlich Treffen ist sicher eine gute Idee, solche Treffen gibt es immer wieder, am Untersberg war ich schon mal …. Ich bin aber in Berlin und habe momentan nicht das Geld um zu reisen 🙂

      Gefällt mir

  2. Lieber Arcadian!
    Um diese Welt zu veraendern ist eine Person notwendig – diese Person bist DU!
    In meinen Aufsaetzen habe ich haeufig darueber diskutiert wie wir, jeder fuer sich diese/seine Welt vollstaendig wandeln/transformieren kann.
    Was ich geschrieben habe lebe ich seit Jahren.
    Ich moechte dies erneut mit euch teilen!
    Es ist absolut irrelevant was andere denken oder sagen und was sie TUN. Du bist nicht verantwortlich dafuer was andere TUN, denken oder sagen – NIEMALS! Die Kabale und deren Minions sind bestrebt eure Aufmerksamkeit auf ihr TUN/Handeln zu richten. Damit fangen sie euch in ihrem Spiel ein! Ihr beginnt euch zu aergern, vieleicht sogar zu fuerchten. Indem ihr in Opposition zu ihnen geht, gebt ihr ob ihr es wollt oder nicht Substanz zu ihren TUN/Handeln! Es wird euer Spiel. Genau darum geht es ihnen. Euch in ihre Spiele zu verwickeln. Ihr beginnt sie damit zu ermaechtigen. Warum verschwendet ihr eure Zeit mit dem Spiel der Kabale? Nuzt eure Zeit euer Spiel zu spielen.
    In dem ihr euch eurer goettlichen inneren Kraft bewusst werdet, statt dem manipulierten und konditionierten „Kleinen Ego“ zu folgen. Werdet zum Beobachter der Dingen welche noch immer in der aeusseren Welt der Erscheinung Chaos verursachen. Dieses Chaos ist Teil des goettlichen Plans der sich entfalltet. Wenn das Chaos seinen Hoehepunkt erreicht, aendert sich ALLES hin zum Gegenpol, zur PERFEKTION der bedingungsloser Liebe! Dies ist ein Naturgesetz!
    Wenn ihr euch bewusst werdet, das unabhaengig davon, was das „Kleine Ego“ wahrnimmt, sich alles in perfekter goettlicher Ordnung befindet und ihr die Dinge der aeusseren Welt der Erscheinung, nur noch beobachtet und nicht mehr benennen oder beurteilen muesst, dann veraendert sich die Wahrnehmung dieser aeusseren Welt.
    Ich hatte im November letzten Jahres vom Supertaifun und dem schweren Erdbeben hier auf den Philippinen berichtet. Zu meinen Erstaunen verliefen beide Katastrophen fuer mich und die Menschen in meiner Umgebung ohne grossen Schaden, obgleich ich mich im Zentrum des Taifuns befand. Ein mir bekannter Leser, der nur wenige Kilometer entfernt lebt hatte eine vollkommen andere Wahrnehmung. Ich hatte in einen meiner Aufsaetze erwaehnt gehabt, das selbst wenn wir im Zentrum eines Hurrikans sind, sich unsere Realitaet gemaess unseres Glaubens und wie wir die Dinge beobachten entfalltet. Ich weiss das ich egal wo ich bin SICHER bin. Ich werde beschuetzt!
    Ich hatte im Fall beider Katastrophen weder Furcht, noch irgend einen Gedanken der Ablehnung. Ich habe die Situation nicht beurteilt, sondern ich war erstaunt und habe die Naturgewalten lediglich beobachtet! Im Fall des erdbebens hatte die ganze Umgebung um mich herum mehr als 5 Minuten fuerchtelich gewackelt. Das Wasser im Swimmingpool des Garten schwappte an den Raendern 1,5 bis 2 Meter hoch.
    Bleibt in eurer inneren Ruhe wenn ihr die Ereignisse an der Krim oder sonst wo beobachtet. Be – oder verurteilt nicht was ihr seht. Es ist nicht euer TUN/Handeln.
    Die Kabale fuerchten nichts mehr, als das ihr ihren Spiel (TUN/Handeln) keine Aufmerksamkeit mehr schenkt.
    Plant und lebt euer Spiel. Die auessere Welt der Erscheinung wird beginnen euer Spiel wieder zu spiegeln. Ihr werdet wenn ihr euch nicht mehr in das Spiel der Dunklen einbinden laesst, beginnen, die Dunklen zu vergessen in dem ihr euch eures Spiels erfreut!
    Dies ist meine WAHRHEIT, die ich gerne mit jedem Teile, auch mit den Dunklen.

    Gefällt mir

    1. Lieber Udo, danke dir für deinen wunderbaren Kommentar. Wir sind alle Teil Gottes und ich für mich sehe Handlungsbedarf, Gott ist kein Wesen, das uns so einfach Hilft, Gott ist ein Wesen, das uns allen die Macht gegeben hat uns selbst zu helfen, ja und das kann jeder tun, denn jeder ist ein mächtiges Wesen, das die Welt verändern kann. Passivität ist nicht dienlich. Inneres Arbeiten ja, und diese innere Arbeiten und die Erfahrungen, die wir sammeln, dazu verwenden, sich selbst zu entnwickeln. Aufstieg, so meine Meinjung inzwischen, gibt es so nicht, wir müssen oder besser dürfen das selbst tun. Mit meinem Artikel habe ich den Dunkeln aus meiner Sicht keine Aufmerksamkeit gegeben, ganz im Gegenteil, ich möchte das man sich deren Bewusst ist uns sich bewusst abwendet.

      Deine Worte sind weiße, ich kann jedoch dein Weltbild und deine Wahrnehmung nicht ganz für mich bestätigen. 🙂

      Gefällt mir

      1. Lieber Arcadian, vieleicht erinnerst Du Dich noch an Drake welcher uns mitteilte das die Kavalerie nun endlich kommt und wir von der Kabale befreit werden? Ich schrieb eine Email an Steve Beckow der dies veroeffendlichte,dass ich dabei bin die Kabale an den Ohren aus ihren Bunkern zu ziehen. Steve antwortete mir darauf, dass wir andere Wege haben um ans Ziel zu gelangen. In der darauf folgenden Zeit wurde ich mir immer mehr bewusst, dass sich die Situation auf unseren Planeten nur auf eine Weise permanent veraendert – bedingungslos zu lieben!
        Das Chaos um mich herum beschaeftigt mich ebenfalls und ich moechte es umwandeln.
        Wie wir wissen greifen unsere Galaktischen Brueder und Schwestern nicht in Situationen ein in denen Karma abgebaut wird. Viele Menschen haben ihre Inkarnation in Konflikt – und Krisengebieten gewaehlt um restliches Karma abzubauen. Durch ihr Leiden ziehen sie die Aufmerksamkeit der Menschheit auf ihre Situation und dem Chaos welches sie umgibt. Die erwachenden Menschen beginnen ihr Mitgefuehl den Leidenden gegenueber zum Ausdruck zu bringen und fangen an das System des Establishments zu hinterfragen. Kurz, sie helfen uns bei unserem Aufstieg auf dieser Weise. Hier liegt der Grund warum ich die Erwachten bitte, sendet eure Liebe zu den Menschen in den Krisengebieten und helft wo ihr koennt ohne die Situation zu be – oder verurteilen zu muessen oder zu bennenen. Wir koennen das Chaos lindern, jedoch nicht verhindern. Unser Wissen, dass dieses Chaos dem goettlichen Ziel unseres Erwachens dient und der Gewissheit, dass eine Eskalation nicht erlaubt wird, hilft uns uns souveraen den Erwachenden gegenueber zu verhalten, welche beginnen ihre Umwelt beaengstigt zu hinterfragen. Wir alle sind Teil des einen goettlichen Feldes. Unser Verhalten bedingungslose Liebe zu entfallten und zu leben wandelt und transformiert die ganze Welt.
        Wir beginnen unser „Kleines Ego“ ebenfalls zu beobachten und bekommen Kontrolle darueber. Wenn es uns jetzt gelingt unseren Emotionalkoerper zu beobachten und kontrolieren zu lernen, dann haben wir unseren Durchbruch geschafft.
        Die meisten Erwachten lernen jetzt ihren Emotional – oder auch Schmerzkoerper wie er sonst noch genannt wird zu beherrschen. Dies ist unsere letzte Barierre vor dem vollen Erwachen. Eine Aufgabe die wir meistern werden, einer nach dem anderen. Auch ich arbeite noch daran.

        Gefällt mir

      2. Lieber Udo, ich kann dir hier zu 100 % zustimmen (außer bei Karma). Vorleben, Liebe und Freude ausdrücken. Doch ich werde scheinbar nicht so verstanden wie ich es meine, jeder zieht etwas raus, oft etwas weniger positives um seine eigenen Ansicht, sein Weltbild zu umschreiben. Ich habe in meinem Artikel einen Weg angesprochen, der als Ziel hat, jene ins Bewusstsein zu holen, in das Erwachen, die tief schlafen oder erwachen und sich nicht trauen aus Angst, und das sind halt nun mal sehr sehr viele. Wie spreche ich sie an, was tue ich um ihnen diesen Weg anzubieten? Missionieren funktioniert nicht, Einfach alle Infos zu einem Thema herausposaunen auch nicht, jeder muss seinen Weg finden. Mit meiner Wut, mit meinem Mut zur Wut habe ich aufgewirbelt, das ist ein guter erster Schritt in diese Richtung, alle anderen ebenso zielführenden Richtungen schließe ich damit nicht aus, wie könnte ich nur. Wenn ich mit gutem Beispiel vorangehe und dabei direkt und freundlich bin, ohne jemand gleich vor den Kopf zu stoßen, ist das ein guter Weg, den Leuten den passiven Widerstand zu nennen, macht erst sinn, wenn sie interessiert sind und sich Informieren. Parallel dazu läuft schon vieles auf dieser WElt und eine Kummulation ist aber halt im Moment noch nicht sichtbar, darum bedarf es viel zu tun und ich tue einfach was ich kann.

        Gefällt mir

  3. Das Große Spiel wurde noch nicht gesehen, Arcadian, noch nicht .

    Das Große Spiel ist das Leben im Ei des Menschendaseins, dem Ei des Universen.

    Spielball ist es alles, was Form hat, Spielball ist es alles…

    Gefällt mir

  4. / Hallo Bruder !

    Wie geht es Dir im Augenblick ? Fühlst Du Dich leer ? Fühlst Du Dich befreit ? Fühlst Du Dich verwirrt, betrogen, im Stich gelassen ?

    Gratulation ! Du bist Deinem Zentrum IN DIR wieder einen wichtigen Schritt näher gekommen. Auch wenn alles wund ist. Auch wenn alles brennt. Ich drücke Dich innerlich an mein wundes Herz, Arcadian, und hülle Dich in die Linderung meines Mitgefühles ein. Mehr kann Ich nicht tun für Dich, mehr kann Ich nicht tun für mich. Vermutlich sind es unsere Geburtswehen, oder auch die Geburtswehen unserer Mutter. Und je mehr Brüder und Schwestern in diese Geburtswehen rutschen, desto mehr wird auf einer anderen Ebene ein Gigant IN UNS geboren. WIR werden dieses Spiel ändern. Nur von INNEN her ist dies möglich. Es gibt Spieler, die von innen heraus ohne Worte, ohne Buchstaben bewegen. Und diese Spieler bringen diejenigen ins Schwingen, die im Äußeren die Schwingung ergreifen und das Erdbeben sichtbar machen. So sehe Ich es im Augenblick, Bruder.

    Karlheinz /

    Gefällt mir

    1. Lieber Karlheinz, mir geht es gut, wie ich schrieb, ich bin in meiner Mitte und trotzdem bin ich wütend. Doch ich danke dir für dein Sein und deine lieben Wort.

      Frage an dich, du wohnst ja an einem besondern Ort. Bist du dort frei, frei vom Druch des Staates, dem Druck der (Konsum)gesellschaft. Bist du im passiven Widerstand bzw. lebst du ohne Bankzinsen, ohne verarbeitete Nahrungsfüllstoffe, reparierst auch mal was, anstatt neu zu kaufen usw usf.?

      Ja, wir werden das Spiel ändern, ich bin eine mächtige Seele, jeder ist das, jeder hat unglaublichen Selbstwert, durch sein Sein, durch das was er erlebt und gelebt hat, nun ist es an der Zeit unser Recht auf eine ausgeglichene Welt einzufordern, denn wenn wir es nicht tun, tut es keiner…. Wir Menschen, wir, die wir alle gleich sind als Menschen, den wir sind Mensch und wir wollen alle in Frieden und Freude leben. Sogar die Ausnahmen bestätigen diese Regel 🙂 Doch meine Ansicht ich, wir müssen das innere nach Außen bringen, das Außen ist ein Spiegel des Innen, den wir alle geschaffen haben, also ist es nicht schwer zu verstehen, das wir ihn auch von innen aus nach außen tragen können. Darum geht es mir. Sämtliche weisen Worte, die von innerer Arbeit reden, nützen nichts, wenn das Innere nicht nach außen kommt. Allein durch Sein kann es kommen, doch Tun beschleunigt es sicherlich. Weißes und kluges tun, ich rufe hier zum ruhigen passiven Widerstand auf, aktiver Widerstand wäre ein nächster Schritt, der gerne gegangen werden darf…. wenn es Sinn macht, den ein sich verheizen ist nicht im Sinne von uns allen.

      Ich würde mich freuen hier auch von Menschen zu lesen, die ihre Maßnahmen, ihre Aktionen für ein selbstbestimmtes Leben hier nennen, ich weiß es tun viele und viele können es noch viel besser tun….. Ich möchte hier nicht nur meine Stammleser erreichen, ich möchte alle Menschen erreichen, die bereit dazu sind…. Es geht nicht darum, das ich das egoitsiche will, ich will es für alle Menchen, damit alle Glücklich und frei sein können, wirklich Frei. WEnn das Egoismus ist, dann mag ich ihn 🙂

      Liebe Grüsse an den Mondsee

      Gefällt mir

  5. Es ändert sich erst etwas, wenn Politiker in jeder Rede darauf hinweisen dürfen, daß der Weg zu einer Welt ohne Geldbenutzung und Marktwirtschaft, aber mit der konsequenten Nutzung freier Energiemethoden erfolgen muß, ohne daß solche Aussagen bedroht oder gar bestraft werden !
    Bis jetzt haben nur die Violetten eine politische Annäherung an eine geheilte Welt.
    Aber die hatten bisher keine Chance publik zu werden.

    Grüße von Klaus

    Gefällt mir

      1. Alle Dinge stehen in Zusammenhängen, aber weit über 90% der Menschen sind zu schwerfällig, zu bequem, intellektuell und philosophisch kaum trainiert oder auch zu arrogant für Veränderungen.
        Viele „arme“ oder leidende Menschen haben sich auch zu sehr an Leid gewöhnt und nehmen es als unabänderlich hin.
        Wäre es einfach, wären wir an der Heilung schon nahe dran.
        Solange ich fast gegen Wände rede, wenn ich meine Mitmenschen nur über Chemtrails aufklären möchte, sehe ich noch keine Chancen, daß sich viele Menschen ändern können, möchten oder werden.

        Gefällt mir

      2. So sehe ich es auch, jedoch sollte man halt nicht mit der Tür ins Haus fallen… ich weiß es ist aufwändig, doch der Weg über die Banken und so, darüber ins Gespräch zu kommen ist ehr möglich… aber reden mit dem Menschen, sie fragend in die jeweilige richtung führend ….

        Gefällt mir

  6. Hast recht wütend zu sein, war ich auch. Ich war so wütend, dass keiner mit mir im Raum aushalten konnte, bis ich begriffen habe was zu tun ist.
    Die ganzen Ignoranten in ihren vollfühl Leben glauben an die Illusion die man ihnen serviert und ihr Lieblingsspruch „Wir können nichts ändern, es ist einfach so“ kotzte mich immer an!
    Ich nenne es „Bewusstlosigkeit des Bewusstsein“ und wenn man das begreift konzentriert man sich nur auf wenige Menschen, auf die, die Zusammenhänger begreifen. Den Rest muss man einfach in Ruhe lassen.
    Aber das zu lernen ist auch schwer. Ich wünsche Dir alles Gute, bleibt am Ball
    und schone niemanden an dem Du glaubst, er würde Dich nur einsatzweise verstehen. Die Wirkung und das habe ich auch lernen müssen, zeigt sich oft verzögert.

    Gefällt mir

  7. Hallo mein Lieber,

    du hast diesmal wirklich den Nagel auf den Kopf getroffen.
    Sehe ich ähnlich wie du,bzw. da bin ich schon drüber hinaus.
    Auch wenn du es nicht hören willst, versuche in deiner Mitte zu
    bleiben, ist jetzt wichtiger denn je.
    Alles was zählt ist, die Schwingungen so hoch wie möglich zu halten und sich
    nicht runterziehen zu lassen – aber dass weißt du ja.
    Der individuelle Aufstieg ist nahe.
    Wenn du dich erinnerst habe wir mal vom Summen im Kopf oder in den Ohren gesprochen.
    Du warst dir nicht sicher wo dies herkommt.
    Hier meine Erklärung:

    Die feinstofflichen Sinnesorgane sind geöffnet worden. Eine – die Wiederanbindung ist im Gange.
    Hyphophyse und Zirbeldrüse.

    Die Zirbeldrüse, fälschlicher weise – aus dem indischen- das dritte Auge genannt. Sie ist
    wie ein Pinienzapfen oder eine kleine Birne gefüllt mit Wasser. Dieses Wasser übernimmt die hereinkommenden
    Energien und beginnt zu schwingen, je nach Frequenz. Sie befindet sich knapp über dem letzten Halswirbel mitten im Kopf.

    Es läuft alles nach Plan

    Herzliche Grüße Mario

    Gefällt mir

  8. Deine Wut verstehe ich sehr gut! Danke für deine Worte, habe mich köstlich amüsiert. Bitte nicht falsch verstehen …. amüsiert habe ich mich, weil mir dieselben Gedanken seit Wochen durch den Kopf gehen.
    Vor einigen Tagen habe ich beschlossen, mein eigenes Spiel zu spielen.
    Mein Spiel bekommt jeden Tag einen neuen Namen. Leichtigkeit….Liebe….Glück…Freude usw. Ich bestimme was gespielt wird !
    Es ist mein Leben und ich beginne jetzt mein eigenes Drehbuch zu schreiben.
    Ich weiss nicht wie sich die Sache entwickelt, aber die letzten Tage waren einfach nur geil:-))))
    Alles Liebe
    Manuela

    Gefällt mir

  9. Hi Arcadian……solange du noch in der……ihr sollt, lasst das, tut doch usw. usw…..Form schreibst, hast du noch nicht fertig. 😉

    Gefällt mir

  10. Super Arcadian ,
    ein neues Kapital beginnt …wir Menschen reden laut und offen , was und warum es uns reicht. Habe heute gerade zu meiner Frau gesagt , mir fällt auf das einige
    der Kommentatoren sehr energisch und emotional sich äußern….sehr gut. Es wird anderen auch auffallen, dadurch kommt Dynamik auf diese „Spielwiese“ . Ja ….damit wirds verändert (geschöpft) für mich ist die Verbindung zum kollektiven Feld sehr intensiv ( wahrnehmen des HS , gedankliche Unterstützung / Schulung , direkt durch aufgestiegen Meister und liebevolle Wesen aus der geistigen Ebene).
    Klingt abgehoben…. ist aber so . Die Gedanken bestimmen über dieses Feld , das der
    Wunsch von inzwischen doch sehr vielen umgesetzt bezw. Manifestiert wird – im Außen. Zu sich stehen (männlich) mit Gefühl (weiblich) das ist es anscheinend was nun geschieht . Jeder darf / soll außen mitverändern , wie du schon bemerkt hast :
    hinterfragen , was esse ich , was schaue ich mir in der Glotze an , warum kein Bio ???

    Wir haben seit einigen Jahren , keine Glotze mehr , essen bewußter , gebe Arbeitskollegen Anregungen , die Dinge, um einen herum ,selbst mal anders zu betrachten .Sich Informationen von andern Medien zu besorgen uvm.

    Danke an Alle, die an sich etwas verändern.Der Zeitgeist unterstützt dieses Jetzt !!

    Gefällt mir

  11. Danke euch für die bisherigen Kommentare 🙂 ❤
    Loskriegen tun wir die Gesellschaft nicht liebe Uschi, es ist einfach, wie ich schon schrieb, einfach in den passiven Widerstand gehen, das aber immer mehr, denn die Gesellschaft passt sich an an das was die Menschen wollen, aber nur wenn die Menschen beginnen ihrer eigene Stärker und ihrer Selbstvertrauen wieder zu gewinnen, hinauszugehen und zu sagen, ja, ich tue etwas, ich steigere mich langsam. Die Gesellschaft ändert sich, wenn sich die Menschen ändern.

    Gefällt mir

    1. Schön zu lesen, wie du deine Energien in Bewegung bringst (E-Motion-en).

      Mit dem ‚passiven Widerstand‘ bin ich nicht ganz bei dir. Passivität erzeugt Passivität, Widerstand erzeugt Widerstand…. Wenn das System sich bedroht fühlt, dann wehrt es sich – und – es hat die Hoheit über die Gewalt. Ich habe mich jetzt einige Zeit eigehender mit der WTF!/ Freeman-Bewegung beschäftigt, wodurch auch ich noch mehr ins Tun, in die Aktivität komme. Ein Tun, dem das bewußte Sein vorrausgeht. Mein Weg geht über die „die friedliche Nicht-Kooperation“ – und das AKTIV!

      Von Mensch zu Mensch,

      ☉NE❤

      Gefällt mir

      1. Hi, danke dir. Passiver Widerstand ist der erste Schritt, damit kann man viel erreichen, wenn es genügend tun, wenn genügend Menschen, diesem System das Geld und die Aufmerksamkeit entzieht. Das hat enorme Konsequenzen, z.B. werden die Banken zusammenbrechen, wenn genügend Leute einfach das Geld nicht mehr dorthin tragen, nur noch Bar zahlen. Weniger Konsum tut allen weh, und wenn man einkauft, es in kleinen guten lokalen Geschäften tun, so gut es geht. Wenn geügend Menschen die Konzerne und die Mainstream-Medien ignorieren und dort nicht mehr kaufen oder lesen, dann ist das schon der halbe Sieg und beides in Kombination bringt dieses System zu Fall. Aktiver Widerstand ist gut, jeder muss hier aber entscheiden, wie weit er gehen will. Dies kann parallel zum passiven Widerstand sein…. Passiver Widerstand ist nicht passiv, so denke ich, weiß aber was du meinst. Geld nicht mehr zur Bank bringen und kein 11. paar Schuhe zu kaufen ist ja eine Handlung, man tut etwas passiv nicht und dann ist man nicht passiv 🙂

        Gefällt mir

    2. Hi Arcadian,

      ich lese schon länger Deinen Blog bzw. meist die Verlinkungen von Nebadonia zu Deinem Blog dann.
      Würde alles genauso unterschreiben, was Du sagst…..ich stelle mir genau die gleichen Fragen seit Monaten.aber was dann/nun?
      Ich erwarte keine konkrete Antwort darauf, aber, passiver Widerstand in Bezug auf „Behörden“ wie Gewerbeamt, Finanzamt,IHK etc. führt zu Nichts. Denen interessiert es nicht, was wir denken, fühlen.Sie wollen nur unser Fiat Geld, das weiss jeder.
      Ok, die Schlauen unter uns zahlen dann nicht, oder zu spät, egal, letztendlich entsteht aber durch meinen passiven Widerstand MEHR Aufwand = mehr Kosten.
      Auch muesste man sich dann mit diesem undurchdringlichen Juristendschungel kämpfen, welche Paragrapfen hier in der Bananenrepublik nun gelten oder nicht.Dafür ist mir die Zeit echt zu schade, denn es gibt kein eindeutiges Ergebnis, ich kenne mich da nicht aus.
      Klar sind wir hier besetztes Land, alles thematisch klar und ein unerträglicher Zustand, denn der Funke für den globalen Frieden soll ja dadurch bekanntlich aus deutschen Landen kommen (schrieb schon Kryon in 2011 bzw. im Buch Neue Zeit).

      Will sagen, auch ich habe dieses einseitige Spiel satt aber passiver Widerstand führt meist zu unserem Nachteil in der Matrix.
      Wenn ich könnte, wie ich wollte, würde ich mich täglich damit beschäftigen: 4h Chemtrailflieger runterholen vom Himmel, dann 4h Politiker als Kopfgeldjäger fangen und zur Wahrheit zwingen vor laufenden Kameras, den Rest des Tages für die Selbstversorgung sowie dem autarken Leben widmen.

      Wir brauchen nicht darüber reden, das wir die USraelischen Konzerne meiden oder vegetrarisch leben z.B. Das leuchtet denke ich jedem Leser hier ein.
      Aber, was wollen wir tun, um den Wandel zu beschleunigen?Macht es Sinn, sich z.B. an KenFMs Montagsdemos zu beteiligen? (Sein Auftritt am Montag dort war echt TOP, siehe YouTube, KenFM 24.3.14)
      Macht es Sinn, jedem Scheiss Amtsträger (sorry) SEINE Meinung und Handeln aufzudrücken?

      Es ist echt sauschwer, hier im Gesamten einen vernünftigen Gedanken zu fassen bzw. dann entsprechend zu handeln.

      Wie denkt Ihr darüber?

      Danke Euch.

      LG,
      PinealGland

      Gefällt mir

      1. Hallo mein Lieber, ich danke dir für deinen Kommentar. Passiver Widerstand gegen jemande wie das Finanzamt meine ich auch gar nicht, das verliert man zur Zeit nur. Da hast du vollkommen recht. Ich meine es ist schon viel getan wenn man folgendes tut (wie ich schon schrieb) Konsum vermeiden, Banken abstrafen und Medien meiden, nicht mehr kaufen als man unbedingt braucht, Versicherungen kündigen, das reicht, wenn es genügend leute tun, man muss sich nicht ins Messer der Behörden stürzen, kann man zwar, bringt aber meist nichts. Jetzt noch nicht. Also das Ziel ist es JETZT mit anderern Menschen ins Gespräch zu kommen, zu erzählen was man tut um das System nicht mehr zu stützen. Warum man McDoof und sonstige Großkonzerne meidet, Warum man nicht mehr den miesen Kaffee in Starbucks holt usw. usf. Also das sollte doch nicht so schwer sein umzusetzen und weitere ähnliche Schritte zu tun… ja, denkt mal nach und schreibt was ihr schon tut und tun wollt um das System und die Gesellschaft zu wandeln.

        Gefällt mir

  12. Chapeau! Das haut rein und wie lieber Arcadian, hier spricht ein zutiefst liebendes und empörtes Herz, das seine Würde erkennt und seine Freiheit beansprucht. Die alten stolzen Germanen nicken anerkennend in dem Wissen, dass hier tiefe Heilung beginnt und auch die ganze Ahnenreihe heilen kann. Das ist Lichtarbeit, denn ein wahrer Lichtarbeiter beleuchtet alles Dunkle und legt es auf den Tisch, betrachtet es und erkennt: das ist nicht was ich will!
    Das ist nicht zu unserem Wohle! Dann beginnt er es zu verändern, er zeigt es anderen und hilft ihnen aus dem tiefen Dämmerschlaf hervorzukommen. Das ist heiliger Zorn, den es braucht um die Ketten zu sprengen und die unsichtbaren Fesseln für immer zu durchschneiden. Und wenn er verraucht, tritt innere Ruhe ein und eine neu gewonnene Selbst-Bewusstheit die sich nicht mehr versklaven lässt.
    Neue Männer braucht das Land, Männer die in ihrem Licht stehen und es leben. Wir Frauen werden es euch danken und unterstützend, liebend und stärkend an eurer Seite stehen. Danke aus tiefstem Herzen für deinen Mut, deine Stärke, deine Weisheit und dein Licht das du uns schenkst.

    Gefällt mir

  13. Danke Arcadian, vor allem für Deine letzten Sätze – es geht mir die letzten Wochen sehr ähnlich.
    Was Trapattoni noch gesagt hatte: „Spielen wie eine Flasche leer!“ ;o) hihi.

    Deine Alice
    ****

    Gefällt mir

    1. Super Dein Artikel, ich glaube, die meisten haben die Schn…. voll. Der Leserbrief heute von Jahn Lichtweltverlag passt genau dazu, aber wie kriegen wir diese verlogene Gesellschaft los?????

      Gefällt mir

  14. hehe, nix gegen wütend, Arcadian. Aber ist die Rechtschreibung und so.. äh.. ist die.. soll die so? Lol.. Lieben Gruß von einer, die auch ständig die Buchstaben vertauscht und eingies andere mehr …:-)))

    Gefällt mir

    1. Danke, er Beitrag war nicht für die Veröffentlichung bestimmt, du hast ihn sicher per Mail bekommen, da kann ich das nicht mehr „zurückholen“ Er ist mir im allerersten Entwurf „rausgerutscht“ Jetzt ist er fehlerarm veröffentlicht. Ach und ich habe bei dir wieder diesen Anhang in deinen Kommentaren, den du immer hast mit deiner Mail rausgelöscht, sonst kennen bald alle Strolche der Welt deine E-Mail-Adresse liebe Viola.

      Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.