Der Herr der Ringe des Saturn

Hallo liebe Leser,

habe hier einen Artikel, der sich wiederum mit Krieg befasst, aber aus einer mythologischen und zivilisatorischen Sicht, die man ruhig auch mal in Bretracht ziehen sollte.  Das Nexus-Magazine hat einen Artikel verfasst, der  auf den Grundlagen von Richard C. Hoagland Forschungen beruht.  Ich finde ihn sehr spannend, darum hier ist er:

Quelle: Nexus-Magazin

Tobte einst ein interplanetarer Konflikt in unserem Sonnensystem? Bekämpften sich vor Urzeiten ganze Zivilisationen mit hochentwickelten Waffen im All? Die merkwürdigen Anomalien des Jupiter-Mondes Iapetus könnten darauf hinweisen, dass der „Krieg der Sterne“ mehr ist als nur ein modernes Leinwandspektakel, meint Dr. Joseph Farrell. Alte Mythen und moderne Physik scheinen ihm Recht zu geben.

„Ohne eine Hypothese zu wagen, und wäre sie noch so kühn – und ohne den Versuch, all die verschiedenen gefundenen Fakten in irgendeiner Form in eine kohärente Geschichte umzumünzen (den spekulativen Teil) – bliebe Wissenschaft nichts weiter als das bloße Anfertigen von Listen.“

Richard C. Hoagland1

Es ist sicherlich angebracht, diesen Artikel mit einem Zitat von Richard C. Hoagland zu beginnen, denn seine Überlegungen zu dem, was er selbst so treffend als das „verblüffendste“ und „wichtigste Objekt“ des Sonnensystems2 bezeichnet und seine Gedanken zum Cydonia-Gesicht und all den anderen Anomalien auf dem Mars und dem Erdmond bilden den Hauptgegenstand dieses Artikels. Tatsächlich sind der kleine Marsmond Phobos und der große Erdmond aber nicht die einzigen Satelliten, deren Anomalien auf einen künstlichen Ursprung hinweisen. Mit dem „verblüffendsten“ und „wichtigsten Objekt“ meint Hoagland den Saturn-„Mond“ Iapetus. Warum wir Iapetus als „Mond“ bezeichnen, wird in Kürze deutlich werden.

Hoaglands Betitelung stammt aus seiner Artikelserie „A Moon With a View: Or, What Did Arthur Know, and When Did He Know It? [Mond mit Aussicht. Oder: Was wusste Arthur und seit wann wusste er es?]“. Der Untertitel spielt auf die merkwürdige Tatsache an, dass der international bekannte und geachtete Sciencefiction-Autor Arthur C. Clarke als erster Mutmaßungen über die Eigentümlichkeiten eines der Saturn-Satelliten anstellte, und dabei eindeutig die Befremdlichsten herausgriff. Clarke verarbeitete dies in seinem bekannten Sciencefiction-Werk „2001: Odyssee im Weltraum“. Seine Arbeit ging den vielen Fotographien, die wir in diesem Artikel in Augenschein nehmen werden, um nahezu drei Jahrzehnte voraus. Hoaglands Artikel befasst sich ausschließlich mit dem Saturn-„Mond“ Iapetus.

Die eigenartige Verbindung zwischen Mars und Saturn in alten mythologischen Texten geht weit über die astrologische Beziehung hinaus, an die man in diesem Zusammenhang als erstes denken mag. Vielmehr ist sie im Kontext des kosmischen Krieges und der Rolle, die der Saturn darin spielte, zu sehen. Dieser Rolle nähern wir uns am besten durch einen kurzen Blick auf die griechische Mythologie.

weiterlesen…. 

Oder als komplette PDF-Datei zum Offline-Lesen oder ausdrucken: Der Herr der Ringe des Saturn – NEXUS Magazin (inkl. Kommentare)


3 Gedanken zu “Der Herr der Ringe des Saturn

  1. Interessant – die sogenannte Titus Bode Reihe (1766):
    Ist eine Idee zur Ermittlung der Planetenabstände zur Sonne.
    Merkur/Venus/Erde/Mars/Asteroidengürtel/Jupiter/Saturn/Uranus/Neptun.
    0/3/6/12/24/48/96/192/384

    Wie zu sehen ist jede Zahl nach der 3, das doppelte der vorher gegangenen.
    Addiert man nun zu jeder Zahl dieser Reihe die Zahl 4, teilt den so erhaltenen Wert durch 10, erhält man die Entfernung des jeweiligen Planeten in atmosphärischen Einheiten(AE).

    AE = 150 Millionen Kilometer, = Abstand Erde-Sonne.

    Die auf diese Weise errechneten Einheiten:
    0,4/0,7/1,0/1,6/2,8/5,2/10/19,6/38,8/

    Tatsächliche Entfernungen:

    0,387/0,723/1,0/1,524/2,9/5,203/9,537/19,189/30,07/.

    Man sieht, bei Neptun passt die Zahl nicht mehr, aber interessanterweise passt es für Pluto ( 39,482 AE).

    Die offizielle Wissenschaft nennt diese nach Gesetzmäßigkeiten aussehenden Zahlen ZUFALL. Immerhin, kam aus dem Ende des 17. Jh. … 🙂

    Grüße,

    Gefällt mir

  2. Nun, ich tue es nicht gerne, denn ich schätze den Einsatz und die unermüdliche Arbeit aller Menschen der „alternativen Weltsicht“ sehr, und ich weiß, es fällt nicht leicht, liebgewonnene Ansichten und Weltbilder „ad acta“ zu legen. Dennoch bleiben manche Dinge eben, was sie von Anfang an waren und sind (und so ergeht es der modernen „Wissenschaft“ ja gleichermaßen): fantasievolle, um nicht zu sagen „wilde“ Theorien, Spekulationen, Interpretationen (also nicht verifizierbare Theorien) die bei genauerer Betrachtung, unter Abwägung ALLER Fakten, gegenüber anderen vielversprechenderen – da im Labor nachweisbaren – Thesen aufgegeben werden MÜSSEN!!! ( …das Wort „falsifizieren“ benutze ich hier ganz bewusst nicht… )

    (Ihr werdet – wenn ihr meinen Rat befolgt – demnächst ERKENNEN, was ich damit meine – aber ich sage schon mal vorab so viel: „Wie im Kleinen, so im Großen“ … Ein kurzes Beispiel schon mal hier: Bitte vergleicht mal eine Sand-Spherule mit dem Mond „Iapetus“ (der ja in dem Bild zum Artikel so schön abgebildet ist) … ihr stellt DANN verblüffenderweise fest: Beide sehen nahezu VOLLSTÄNDIG IDENTISCH aus!!! Nur die Größenskalierung ist eben unterschiedlich! … Warum? … weil unser Universum kein „mechanisch-relativistisches Universum ist – ja, ich weiß, schade um Einstein, Newton und Keppler, die heute fatalerweise wie „Götter“ und „Wissenschaftspäpste und -gurus“ verehrt werden – aber denkt daran: „IRREN IST MENSCHLICH“ und irgendwann wird es dann eben auch mal endlich OFFIZIEL heraus kommen – dass, was die Plasmakosmologen schon seit JAHRZEHNTEN WISSEN, aber ihnen hört ja keiner zu (vielleicht aber hoffentlich jetzt ihr?) – dass sie (also Einstein & Co.) eben leider daneben lagen, und wir eben in keinem „mechanisch-relativistischen“ Universum leben, sondern in einem ELEKTRISCHEN UNIVERSUM – dass das stimmt, was ich hier sage, merkt ihr wenn ihr weiterlest und euch über dieses Thema „Plasmauniversum“ informiert – eine Super-Informationsquelle habe ich dafür auch, leicht verständlich und verdaulich – Bitte seht es euch wirklich an, ich meine es doch nur gut! Danke!)

    Deshalb bitte ich Anhänger (und/oder „Fans“) solcher „sehr ausgeschmückter“ o.g. Theorien (oder ähnlichen Theorien, wie z.B. „Strukturen auf dem Mond und/oder Mars“ in die Gebäudestrukturen hinein-INTERPRETIERT (!!!) werden, oder Bilder der SOHO-Missionen, wo dann riesige Raumschiffe in mehrfacher Erdgröße gesehen werden, die Energie „absaugen“) DRINGEND von Herzen darum, sich mit dem „Plamsauniversum“ (auch „elektrisches Universum“ genannt) zu befassen.

    Bitte liebe Leute, investiert nur 2-3 Stunden eures Lebens und schaut auch ALLE VIDEOS übers „Plasmaversum“ auf der Web-Seite „viaveto.de“ an. Wer danach noch an irgendeine der o.g. Raumschiff- oder Gebäudetheorien glaubt, dem kann ich nicht helfen …

    Bitte tut das, was wir in der „spirituellen Szene“ schon immer angeprangert haben:

    INFORMIERT EUCH!

    Da ich mir bewusst bin, dass viele diese Zeit nicht gleich sofort aufbringen können oder wollen – dafür hat jeder seine Gründe – gebe ich euch jetzt einige kurze Beispiele mit Quellenangaben für die Skeptiker unter euch, die mir zunächst keinen Glauben schenken wollen, damit ihr die für euch jeweils „entscheidenden Stellen“ schneller findet …schaut einfach selber, je nach dem was euch interessiert.

    Auf eines möchte ich aber auch nachdrücklich hinweisen: Für ein nachhaltiges Verständnis ist es unbedingt erforderlich sich das GESAMTE Material übers Plasmauniversum anzusehen … ich habe es schon mehrfach gemacht und weiß daher wovon ich rede.

    Also hier nun ein paar Beispiele, die ihr anhand der Web-Seite viaveto.de/plasmaverse.html selbst nachvollziehen könnt … ich nenne als Erstes in Anführungszeichen “ “ was man sehen „könnte“ (reine Interpretation!), und dann in Klammern ( ) was es IST, da es im Labor NACHGEWIESEN WURDE, wobei es sich um Phänomene der PLASMAPHYSIK handelt, in größeren Maßstäben dann „Plasmakosmologie“ genannt. Es handelt sich AUSNAHMSLOS um „kosmische Blitzschläge“ und wer die Seite viaveto.de studiert und sich alles ansieht versteht auch was damit gemeint ist, diese Arbeit kann ich euch leider nicht abnehmen.

    Hier einige Beispiele:

    1) „Todesstern“ – den seht u.a. ihr im Video „Planeten 2“ in Minute 9:05

    (zu sehen ist der Saturnmond Mimas, übel zugerichtet durch „kosmische Blitzschläge“, das wird in dem Abschnitt vor Minute 9:05 erklärt)

    2) „riesige sphärenförmige Raumschiffe, größer als die Erde in der Korana der Sonne“ sehen ihr in Minute 10:38 bis 11:00 im Video „Planeten 2“

    (zu sehen sind sogen. „Birkelandströme“ die durch den „Pincheffekt“ gebündelt werden … denn JA, unsere Sonne ist (wie alles) im Plasma-Universum ELEKTRISCH geladen und was wir dort sehen sind Entladungen! … unsere Sonne gleicht damit eher einer Leuchtstoffröhre, KEINESFALLS aber einem Kernkraftwerk (wie fast jeder glaubt, aber nicht weiß!) … die Theorie, die Sonne sei ein gigantischer Reaktor entspringt dem Problem, das in einem mechnisch-relativistischen Universum die Energie „INNEN“ erzeugt werden MUSS, während im elektrischen Universum alles ENERGIEERFÜLLT ist und man ÜBERALL diese Energie „anzapfen“ kann – die entsprechende Technologie vorausgesetzt – da sie quasi „von Außen“ kommt, da alles ein gigantischer Energiekreislauf ist!!! … somit erklärt sich auch WOMIT UFO’s angetrieben werden könnten!!! … solche Irrtümer wie, die des „Sonnenreaktors“ entstehen dank der blinden Gefolgschaft unserer Schulwissenschaft von Einstein & Co., OHNE es zu wagen diese „Großmeister“ zu hinterfragen … aber nochmals: sie liegen leider falsch und es ist verdammt noch mal Zeit das einzusehen!)

    3) „Kriegsspuren auf dem Mars und anderen Himmelskörpern in Form von riesigen Grabensystemen oder unerklärlichen Geröllfeldern, sowie Überreste anderer Himmelskörper die komischerweise hier auf der Erde gefunden werden“ zu sehen z.B. ab Minute 14:40 bis 15:29

    (alles Dinge die entstehen, da sich zwei Himmelskörper (Größe/Skalierung ist hier nicht entscheidend) mit einer Ladungsdifferent zu nahe kommen, es kommt zu einem gigantischen Blitzschlag, der innerhalb von Sekunden und Minute GANZE HIMMELSKÖRPER vernarbt, Täler und Berge entstehen lässt, Gestein aus dem Himmelskörper herausreißt und diese tausende Kilometer weit verteilen kann, je nach dem wie stark und wie lang der Blitzschlag erfolgte … denkt mal nach dieser Erkenntnis über den Gran Canyon in den USA nach, er könnte WESENTLICH jünger sein als Gedacht und innerhalb von Minuten entstanden sein … unglaublich aber wohl wahr, denn das Plasmauniversum ist mit Abstand die plausibelste, umfassenste, aber vor die allem die EINZIGE IM LABOR nachvollziehbare Theorie, da alles was fürs Kleinste gilt auch fürs Größte gilt! Genial nachvollziehbar! Alles ohne „Schreibtischtheorien“, sondern ECHTE Praxiserfahrungen aus den Forschungslaboren dieser Welt!)

    4) „UFO’s gefilmt aus der ISS wie sie in unmöglichen Winkeln und Kursänderungen mit blitzartiger Geschwindigkeit die Erdatmosphäre verlassen“ zu sehen ab Minute 8:44 im Video „Planeten 1“

    (zu sehen sind kleinere solide Objekte, u.a. Weltraumschrott, die vom Magnetfeld der Erde abprallen und in den Raum zurück katapultiert werden, da auch die Erde von kosmischen Energien durchströmt wird und DAS könnte auch eine Ursache für das Vorhandensein eines Magnetfeldes sein und nicht zwingend ein riesiger „Dynamo“ und flüssiges Magma im Innern der Erde – hier mal ein kleiner Glückwunsch an die „Hohlen-Erde-Anhänger“, nach dem durchsehen des Plasmauniversums ist diese Theorie nach meinem Verständnis sehr gut möglich – da also die ENERGIEN und nicht die MASSE von Himmelskörpern entscheidend sind, können wir also AB JETZT also wohlmöglich keine Rückschlüsse mehr von der Größe eines Planeten auf seine Schwerkratt ziehen, da diese im Modell des Plasmaversums NICHT MEHR für die Himmels-MECHANIK der Planeten verantwortlich ist, ebenso stimmen Entfernung nicht, da das Phänomen der „Rotverschiebung“ von der Schulwissenschaft falsch interpretiert wurde (war eine 50/50-Chance) … wir alles auf viaveto.de erklärt … nach der Schulwissenschaft sind zu wenig Trümmer im Asteroidengürtel vorhanden, um Reste eines zerstörten erdgroßen Planeten sein zu können, nach der Theorie des Plasmauniversum könnte es nach meinem Verständnis her möglich sein! … zum Thema UFO’s beachtet mein P.S.!)

    5) „sechseckige Stürme, Berge und Krater auf anderen Himmelskörper oder Pyramiden am Nordpol des Saturn“ zu sehen ab Minute 12:50 im Video „Planeten 2“

    (es handelt sich um hier um eine sog. Diakotron-Instabilität, ein Effekt der bei Entladungen auftritt wenn sich der Hauptentladungskanal aufspaltet/aufästelt, wird alles auf viaveto.de erklärt, sechseckige Stürme sind als aktuelle Entladungen, sechseckige Krater und Berge wären Spuren vergangener Entladungen, ja es sind geometrisch sehr schön und gleichmäßige Dinge, hätten dann aber NICHTS wirklich GAR NICHTS mit irgendwelchen von anderen oder vergangenen Zivilisationen geschaffenen Strukturen zu tun, leider nur ein rein natürliche erklärbares Phänomen!)

    6) „Kuppelförmige Bauten, z.B. auf dem Mond und/oder dem Mars oder anderen Himmelskörpern die sogar eine Gitterstruktur aufweisen können“ zu sehen in Minute 14:11 im Video „Planeten 2“

    (auch hier handelt es sich wiederum um „geologische Zeugen“ gewaltiger komischer Entladungen zwischen zwei verschiedenen Himmelskörpern, je nach dem auf welches Untergrundmaterial der Blitz trifft, ergeben sich eben unterschiedlichste Formen und Strukturen und auch das ist durch Laborexperimente NACHGEWIESEN!!! … bei sehr eisenhaltigen Böden kann es eben zu Kuppelartige Auswölbungen im Zentrum des Einschlagkraters des Blitzes kommen, sieht wirklich verblüffend aus, als wenn jemand genau in der Mitte eine Kuppel gebaut hätte, ist aber nur die Spur eines gewaltigen kosmischen Blitzschlages … selbiges sieht man auch unterm Mikroskop wenn man Eisenplatten mit Blitzen beschießt – sieht HAARGENHAU SO aus … ergo, was im Kleinen gilt, gilt auch im Großen, aber geht wie gesagt nur wenn man eingesteht, dass Newton, Keppler und Einstein sich geirrt haben, sorry!)

    7) und schließlich „ein ehemaliger Todesstern in Form des Mondes Iapetus umkreist den Saturn“ in Minute 14:56 in Video „Planeten 2“

    (wie auch ab Minute 14:33 erklärt und anhand einer Laborprobe gezeigt wird handelt es sich im kleinen Maßstab um eine Sand-Spherule, ebenfalls erzeugt durch einen Blitzschlag, und im kosmischen, großen Maßstab eben um ein sehr sehr großes Sandkorn, nämlich den Saturnmond Iapetus, der eben durch einen sehr sehr viel größeren Blitzschlag aus einem anderen Himmelskörper herausgelöst wurde)

    Gut, das soll als Anregung reichen und ich hoffe es ist für jeden etwas aus „seinem Themen-Bereich“ dabei und ihr nehmt meine Ausführungen hier als Inspiration nach neuen Erkenntnissen zu suchen. Das elektrische Universum ist dabei einer der vielversprechensten Apsiranten überhaupt, da so vieles ganz einfach erklärt werden kann vom Kleinsten bis zum Größten, allerdings, wie gesagt, nicht aufgrund der Schwerkraft (also Mechanik), sondern aufgrund von „elektrischen und magnetischen Effekten“ … es kann so einfach sein, wenn man es will. Zugegebnermaßen, es war auch für mich nicht leicht dieses Thema zu entdecken, aber ich habe mich schon immer gefragt, wie UFO’s ohne zu tanken durch die halbe Galaxis fliegen können oder wie es sein kann dass die Erde hohl ist, oder sogar einen kleine Sonne (die dann nicht-radioaktiv ist) im innern der Erde scheinen könnte … das Plasmauniversum könnte all dies möglich machen … etwaige Überreste vergangener Zivilisationen in Form von handfesten Gebäuden und Strukturen auf anderen Planeten (die so oft auf allen möglichen Aufnahmen gern gesehen werden) gehören allerdings dann ins Reich der Fantasie – es tut mir leid! Aber dafür hohle Erde und UFO’s, entscheidet also selbst, was euch lieber ist! Verzeiht mir diese Aussage, aber ein bisschen Spaß muss sein … ABER all das schließt natürlich dennoch nicht aus, dass es sie gegeben hat, die vergangenen Zivilisationen und interplanetaren Kriege, nur wenn es sie gab, werden davon wohlmöglich keine physikalischen handfesten Spuren mehr zu finden sein … auch Gebäude auf der Mondrückseite oder Zivilisationen auf der Venus oder dem Mars kann es ja gegen, aber wohlmöglich nicht auf unserer Schwingungsebene … 😉 … Also hört lieber auf Dinge sehen zu wollen, die NICHT da sind, denn das bringt uns nicht weiter und macht „uns“ auch nicht glaubwürdiger wenn wir aller Argumente zum Trotz dran festhalten.

    Meine Empfehlung daher, statt nach Beweisen von UFO’s zu suchen oder Spuren intergalaktischer Zivilisationen zu suchen, lasst uns doch einfach selbst eins bauen und eine solche Zivilisation sein, dem elektrischen Universum sei Dank wäre das nämlich möglich! 🙂

    Ich danke für eure Aufmerksamkeit und dass ihr bis hierher durchgehalten habt, für mich waren es nur 2 1/2 Stunden Arbeit dies alles zu schreiben in der Hoffnung auch auf den „lichten Pfad“ zu führen, denn das war’s mir wert. Ich teile mein Wissen und meine Erfahrungen gern und lade jeden ein, das Gleiche zu tun, damit alle die gleiche Chance haben zu lernen und sich weiterzuentwickeln, vielleicht landen wir dann doch noch auf dem Mars, aber dann nicht in dem man monatelang hinfliegt und nie zurück kann – sondern Morgens hin und Abends zurück … oder warum nicht mal eine Tagesreise zum Pluto oder mal nach Alpha Centauri? Das wär doch was!

    Also in diesem Sinne haltet durch und seht euch bitte alles übers Plasmauniversum auf der Seite viaveto.de an, denn was dort gebracht wird spricht für sich und das schafft MUT und VERTRAUEN, ganz im Gegensatz zu Theorien, die der Fantasie entspringen und wohl NIE verifiziert werden können, wie z.B. die Theorien von Dunkler Materie oder Schwarzen Löchern, braucht es im elektrischen Universum alles nicht.

    Danke für die Aufmerksamkeit! Die Unannehmlichkeiten bitten wir zu entschuldigen. Ende der Durchsage!

    P.S.: Also wie versprochen noch eins zum Thema UFO’s die man ständig und überall aus der ISS heraus beobachten kann … ich habe schon mehr als ein UFO in meinem Leben real und live gesehen und kann euch versprechen, dass die sich nicht „so einfach“ überall sehen lassen, das wäre zu schön, ist aber vorsichtig formuliert etwas „naiv“ gedacht … das UFO-Phänomen ist eng mit dem Thema „Bewusstsein-Evolution“ und der Tatsache, dass es eine Welt hinter unserer „materiellen“ Welt gibt, verbunden – dies kann ich aus eigener persönlicher Erfahrung bestätigen … kurzum, sie werden sich uns nicht eher zeigen, wie wir die bewusstseinsmäßige Erkenntnis AUS UNS SELBST erreicht haben, dass die immaterielle Welt (geistige-spirituelle Welt) der materiellen (festen, physischen 3D-) Welt übersteht, bzw. es eigentlich um die geistige Entwicklung geht und nicht um unsere materiell-technologische hier auf der Erdoberfläche … insofern ist es kein „dummes Gerede“ wenn da gesagt wird „SCHAUT NACH INNEN IN EUER HERZ“ (d.h. eure Gefühle, eure Psyche und Verhaltens- und Glaubensmuster) und euch wird alle Macht gegeben sein … kein Scherz – insofern liebe Leute, geht unter euresgleichen, in Liebe, Freundschaft und Harmonie und versucht Positivität zu sein und vorzuleben, aus einer inneren Überzeugung und Erkenntnis heraus – weil ihr EUCH SELBST erkannt habt (eure Psyche durchschaut und verstanden habt!) … wenn ihr das TATSÄCHLICH gebacken bekommt (und sowas kann Jahre, ein Leben oder wohlmöglich tausenden und hunderttausende Inkarnationen dauern), dann werden „sie“ sich euch zu erkennen geben .. vorher NIEMALS, denn es geht nicht um eine „darwinistische“ Evolution, im Sinne von selektieren und Aussterben, sondern um eine BEWUSSTSEIN-Evolution im Sinne eines „Bewusstseins-Aufstiegs“ in „höhere Bereiche“ … DAS und nichts Anderes (!!!!) ist der Zweck der Existenz unseres Universums, oder zumindest aber der Grund all dieser Merkwürdigkeiten und Herausforderungen mit denen wir Menschen hier auf der Erde zu kämpfen haben, und ja, es gibt Kräfte die mussgönnen uns das – also lasst euch nicht verführen und seid nicht wie sie, sondern lernt „es besser“ zu machen in aller Liebe und Freundschaft zu sich selbst und dann zu Anderen!

    Bleibt standhaft und lasst euch nicht unterkriegen – ein jeder von euch ist wertvoll, und das ist die EINZIGE Wahrheit, denn Leben und Schöpfung ist ewig, die Menschheit in ihrer heutigen Form nicht, wen hätte das überrascht? Nein, nichts aber auch gar nichts Zufall, allenfalls unsere freie Entscheidung!

    Genau auf DEINE kommt es jetzt an, entscheide Dich für das Gute in Dir selbst!

    DANKE.

    Gefällt mir

    1. Du hast natürlich recht, diese Seite des Artikels habe ich nicht beachtet, da ich mehr auf das Thema Kosmos und Gewalt und Krieg geachtet habe, nicht auf die Phänomene, denn auch ich sehe das Universum als elektrisches an. 🙂 Link dazu unter Videos auf meiner Seite (Das Plasmaversum)

      Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.