Unsere Chakren – unsere Energiezentren – und ihre sich verändernden Schwingungen.

am 24.05.2014 auf transfinformation.net

übersetzt von Elvira und Antares

Chakren und FarbenDies ist der 2. Teil des „Göttinnenworkshops“ mit Isis auf Cobra’s Konferenzen. Mit uns hat Isis auch besprochen, dass die verschiedenen Rassen auf der Erde die Hüter der unteren Chakrenenergien sind. So sind die Indians, die Indianer-also die Rothäutigen, die Hüter der Energie des Wurzelchakras. Die Afrikaner tragen als Kollektiv die Energie des Sexualchakras. Die asiatische Rasse steht für das Solarplexuschakra und die weisse Rasse entwickelt insbesondere die Herzenergie.

Geschrieben von Therese Zumi Sumner am 22.01.2013

Das Wurzelchakra + unser Recht, auf diesem Planeten zu sein.

Die Farbe hier ist Rot und es ist verbunden mit dem Erdelement. Die Muster in diesem Chakra beginnen sich zu dem Zeitpunkt zu entwickeln, wenn du immer noch in der Gebärmutter deiner Mutter bist und während des ersten Lebensjahres. Durch deine Mutter lernst du, wie willkommen du hier bist. Wenn wir eine gute Beziehung zu unserer Mutter haben, haben wir ein gesundes Wurzelchakra. Das automatische Recht, das aus diesem Chakra folgen sollte, ist das Recht, hier auf der Erde zu sein, das Recht, hier und jetzt zu sein. Um dieses Chakra ins Gleichgewicht zu bringen, müssen wir geerdet sein. Dies bedeutet, dass es wichtig ist, unsere Verbindung zur Erde zu haben, zu unserer Mutter Gaia. Das Element hier ist Erde und wir gehen die ganze Zeit auf der Erde. Sei dir deiner Schritte bewusst und wisse, dass „ich ein Recht habe, hier zu sein“. Du fühlst das zuerst mit deiner Mutter im ersten Jahr.

Affirmation: „Ich habe ein Recht, hier auf diesem Planeten zu sein“.

 

Das Sakralchakra + unser Recht, unsere Emotionen zu fühlen.

Die Farbe hier ist Orange und es ist verbunden mit dem Wasserelement. Die Muster hier in diesem Chakra haben mit unseren Gefühlen zu tun. Im zweiten Jahr entwickelt sich `du und ich`, ich und meine Mama, ich und mein Papa. Du beginnst, die Dualität zu fühlen. Du fühlst Dinge, aber du lernst vielleicht, dass es dir nicht erlaubt ist, Dinge zu fühlen. „Ich habe ein Recht, meine Emotionen zu fühlen“. Das Wasser nimmt die Form an, die du ihm auch erlaubst. Erlaube deinem Wasser/deinen Gefühlen flüssig zu sein. Sie kommen und dann gehen sie. Lass sie kommen und dann lass sie gehen – wie den Ozean. Ist das nicht eine schöne Analogie! Mit unseren Emotionen fühlen wir. Fühle deinen Körper. Erlaube dir selbst, zu fühlen – was immer es ist, fühle es ohne Beurteilung.

Affirmation: „Ich habe ein Recht, meine Emotionen zu fühlen“.

 

Das Solarplexus-Chakra + unser Recht zu handeln.

Die Farbe hier ist Gelb und es ist mit dem Feuerelement verbunden. Die Sonne ist der Planet. Bei diesem Chakra handelt es sich um die Energie, die wir nutzen, um Dinge zu tun. Dieses Chakra in Balance gibt dir die Richtung und die Energie, Dinge umzusetzen. Es ist verbunden mit der inneren Bestätigung, das Recht zu haben, zu handeln. Die Muster in diesem Chakra werden im Alter von 3 Jahren geformt. In diesem Alter, wenn das Bedürfnis, die Welt zu erforschen, sich mehr entwickelt, lernen wir, dass wir nicht dies und das tun dürfen. In dieser Zeit des grossartigen Wandels jetzt hier auf Gaia wird dir niemand sagen, was du zu tun hast. Dies ist dein eigenes Recht. Du hast das Recht, zu tun – zu handeln. Das Geheimnis hier ist, mit dem Schöpfer zu handeln. Kokreiere mit der Quelle. Wenn die Feuerenergie zu stark ist, wird sie zerstören, deshalb kokreiere und verbrenne nicht. Wenn dieses Chakra in Balance ist, bist du verbunden mit deiner Wärme und Stärke und deiner inneren Krieger- {Helden-} Göttin.

Affirmation: „Ich habe ein Recht, zu handeln und mein innerer Krieger zu sein“.

 

Das Herzchakra + das Recht, zu atmen + zu lieben und geliebt zu werden.

Die Farbe hier ist Grün und es ist verbunden mit dem Element Luft. Wir erhalten die Muster, die in diesem Chakra geformt werden mit 4 Jahren. Die Kundalini-Energie ist bis zu unseren Herzen aufgestiegen. Dies ist das Chakra der Liebe, Harmonie, Balance, Eifersucht, Trauer, Nicht-Vergebung. Von unseren Eltern lernen wir die Vorurteile. Wir lernen über Liebe mit Bedingungen. Die Herzen beginnen, sich zu verschliessen und zu trauern. Das Ausbalancieren der Energie in diesem Chakra, mit unserem Tanzen oder einer anderen Heilungstherapie für die Gefühle, wird uns helfen, die Vergangenheit zu heilen und unser Herz wieder zu öffnen. Wir lernen, zu vergeben. Mit der Fähigkeit zu vergeben, kommt die Befreiung. Du befreist dich selbst. Wir benötigen hier Mut. Das Element hier ist Luft und Isis fragte uns: „Können wir Luft fangen?“ Nein, das können wir nicht, weil sie überall ist. Die Göttin ist überall. Atme ein. Wir brauchen all die Elemente. Wir alle haben ein Recht, zu atmen. Und wir alle haben ein Recht, zu lieben und geliebt zu werden.

Affirmation: “ Ich habe das Recht, zu atmen. Ich habe das Recht, zu lieben und geliebt zu werden“.

 

Das Halschakra + das Recht, mich selbst auszudrücken.

Die Farbe hier ist Blau und es ist verbunden mit dem Element des Tons. Mit 5 Jahren lernen wir darüber, uns selbst auszudrücken. Dies ist das Chakra für Ausdruck. Dies ist der Ort im Körper, von dem aus ich der Welt sage, wer ich bin. Dies ist das Chakra für Kommunikation, Sprachen, Singen und Ausdruck durch das Element des Tons. Wir alle haben das Recht, uns selbst auszudrücken. Unser Ausdruck sollte spontan sein. Unser Ausdruck sollte unterstützend für andere sein. Isis ermutigt uns, unsere Stimme dem Ganzen hinzuzufügen und zu teilen, was wir zu teilen haben und wir können wir etwas Wundervolles zusammen erschaffen. {An diesem Punkt am Nachmittag sangen wir einige Töne miteinander.}

Affirmation: „Ich habe ein Recht, mich selbst auszudrücken.“

 

Das 3. Auge-Chakra + das Recht, die Wahrheit zu sehen.

Die Farbe hier ist Indigo und es ist verbunden mit dem Lichts. Du hast ein Recht, die Wahrheit zu sehen. Du hast ein Recht, Engel, Vögel, Blumen, Farben, die wundervolle Vielfalt dieses schönen Planeten zu sehen. Die Aura der Kinder des Neuen Zeitalters ist Indigo. Sie sehen die Wahrheit. Du kannst sie nicht manipulieren. Sie sehen durch den Schleier. Wenn etwas nicht vom Licht ist, dann schicke es in die Violette Flamme von St. Germain.

Affirmation: „Ich habe ein Recht, die Wahrheit zu sehen.“

Das Kronenchakra + unser Recht, bewusst zu sein.

Die Farbe hier ist Violett und es ist verbunden mit dem Element des Äthers. Im Alter von 7 Jahren entwachsen wir der Aura unserer Mutter. Dies ist das Chakra der Verbindung zu unserer Quelle. Dies ist das Chakra unserer Verbindung mit Galaxien, Dimensionen und unseren Gedanken. Bist du programmiert? Hast du deine eigenen Gedanken und deine Erfahrungen mit dem Göttlichen? Wir haben ein Recht, bewusst zu sein – unsere eigenen Gedanken zu denken mit unserem eigenen Kopf. Um bei diesem Chakra in Balance zu sein, sollten wir unseren Willen dem göttlichen Willen übergeben. Dieses Chakra ist der Ort, an dem wir unser „ICH BIN“ vorfinden und mit ihm verschmelzen und wo wir uns daran erinnern, wer wir sind. Ich bin Gott, Ich bin Licht, Ich bin Liebe.

Affirmation: „Ich habe ein Recht, bewusst zu sein“.

LINKS=Original/bisher      Chakra-Farben     Rechts=Übergang/jetzt-künftig

 

 

Einige Veränderungen, die jetzt in den Chakren stattfinden.

Von unseren Hüften und darunter gibt es mehr Kristallweiss. Es gibt mehr Orange im Zentrum. Der Solarplexus wird goldener. Das Grün des Herzchakras wird mehr Rosa. Das Blau des Halses wird mehr Indigo. Das Dritte Auge-Chakra geht vom Indigo in ein durchscheinenderes Blau. Das Kronenchakra ist auch Kristalliner. Das Kronenchakra wird mehr Opal in der Farbe. Die Gruppe von Kindern, die nach der Gruppe, die als die Indigokinder bekannt sind, zur Erde kamen, sind als die Kristallkinder bekannt. Sie sind gekommen, um bei der Heilung zu helfen. Nach der Kristallgruppe haben wir jetzt eine Gruppe von Regenbogenkindern, die so genannt werden, weil ihre Farben die des Regenbogens sind. Jetzt gibt es auch einige Diamantkinder. Sie werden uns alle bei diesem Übergang helfen.

 

Sei eins mit der Göttin – Gib dich dem Licht hin.

Du kannst den Göttinnentanz überall tanzen. Tanze mit den Blättern in der Luft. Sie – die Göttin – ist überall, umfängt uns überall, tanzt überall. Umarme einen Baum. Wenn du den Ozean siehst, erinnere dich, er ist die Emotion unseres Planeten. Erwecke deinen inneren Tarzan und Jane. Männer werden so viel mehr ausbalanciert in ihrer Männlichkeit, wenn sie die Göttinnenenergie umarmen und die Göttinnen einladen, mit ihnen zu tanzen und eins zu werden mit ihnen. Wir brauchen sanfte, starke Männer, die das Leben und die Frauen respektieren. Du als Frau kannst auch deinen inneren Mann finden, wenn es darum geht, deine Familie zu unterstützen. Sei eine starke Frau. Stehe auf gegen deine Unterdrückung. Es ist so wichtig, die männlichen und weiblichen Energien auszubalancieren.

Sprich deine Wahrheit mit Liebe. Lass dich nicht vom Ego stören. Kämpfe nicht. Bleibe in der Gegenwart von dem, der du bist. Ja, sprich deine Wahrheit und fühle sie mit Liebe. Verbinde dich mit den Augen des anderen. Und gib dich hin. Ihr seid grossartig. Vielen Dank, dass ihr gekommen seid.

Dies war das Ende unseres Nachmittags mit Isis. Wir hatten zusammen getanzt und wir hatten miteinander gesungen und wir hatten solch ein warmes Gefühl von Familie in diesem Raum. Ein Raum voll von Menschen, die sich nie zuvor getroffen hatten, aus allen Teilen von Amerika, Europa, Russland und sogar Afrika.

Noch einmal Danke Isis für diesen grossartigen Nachmittag und Danke DaNell für deine grossartigen Notizen. TZ


4 Gedanken zu “Unsere Chakren – unsere Energiezentren – und ihre sich verändernden Schwingungen.

  1. Danke Arcadian für deine Liebevolle Arbeit – einen Tipp – wenns dir möglich ist versuche eine Kommentarleiste am Nebenrand aufzubauen – jede Wette , dadurch wirst du mehr Zulauf bekommen .
    Die Kommentarschreiber sind doch Gefühlsrelevant sehr offen dafür um zu sehen – wer schreibt denn und eventuell auch als Antwort zu wem .
    Die Spiel und Kinderseele braucht Spielkameraden/innen – ist ganz Lieb gemeint – Schon Christus sagte – lasst die Kindlein zu mir kommen . Er wusste schon warum 😉

    Gefällt mir

    1. Danke dir 🙂 Der Seitenrand auf dem Startbildschirm ist nicht möglich, wäre nur an der rechten Seitenleiste im Artikelbereich machbar, eventuell….

      Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.