Erneut keinerlei Friedenskundgebungen in ganz Deutschland

am 10.06.2014 auf Ultimative Freiheit Online

Aktuellen Berichten aller führenden Medienhäuser zufolge fanden am vergangenen Montag mal wieder keinerlei Friedensdemonstrationen in ganz Deutschland statt.

Insbesondere in Berlin hätte es überhaupt keine solche Friedenskundgebung gegeben, heißt es in einer gemeinsam veröffentlichten Presseverklärung.

Demnach seien die ohnehin nicht existierenden Friedensbewegungen auch in vielen anderen Städten, wie zum Beispiel in Aachen

oder auch in: Achern, Ansbach, Arnsberg, Augsburg, Bad Salzdetfurth, Balingen, Bamberg, Bautzen, Bielefeld, Bochum, Bonn, Braunschweig, Bremen, Bremerhaven, Chemnitz, Cottbus, Dortmund, Dresden, Düren, Düsseldorf, Erfurt, Eschborn, Essen, Flensburg, Frankfurt, Freiberg, Freiburg, Fulda, Garmisch-Partenkirchen, Gießen, Görlitz, Greifswald, Gronau, Gütersloh, Halberstadt, Halle, Hamburg, Hamm, Hannover, Heidelberg, Herford, Hildesheim, Husum, Ilmenau, Ingolstadt, Jena, Karlsruhe, Kassel, Kempten, Kiel, Koblenz, Köln, Konstanz, Krefeld, Lauchhammer, Leer, Leipzig, Lübeck, Luckau, Ludwigsbug, Lüneburg, Magdeburg, Mainz, Mannheim, Marburg, Mindelheim, München, Münster, Neubrandenburg, Nordhausen, Nürnberg, Offenburg, Oldenburg, Osnabrück, Pirna, Plauen, Pößneck, Potsdam, Ravensburg, Rendsburg, Regensburg, Rostock, Saarbrücken, Schweinfurt, Schwerin, Solingen, Stuttgart, Trier, Überlingen/Bodensee, Uelzen, Ulm, Wiesbaden, Wilhelmshaven, Worms, Wuppertal, Würzburg und Zwickau  (NEU: → facebookfreie Liste zahlreicher Friedensmahnwachen)

einmal mehr gänzlich ausgeblieben, von weiteren unzähligen kleineren Kundgebungen und Mahnwachen im ganzen Land ebenfalls zu Schweigen.

Klaus Kotzebuh-Bäh, Vorwandsvorsitzender der vereinten Medien Deutschlands (VMD), führte das völlige Ausbleiben von Friedenskundgebungen in Deutschland auf das “gänzliche Fehlen von glaubhaften Hintergrundinformationen bezüglich der wirklichen Ereignisse in der Ukraine und der einhergehenden Kriegsgefahr” zurück, die man als deutscher Journalist sachgemäß an das Volk weiterzuleiten erlaubt wäre. “Wir zumindest”, so Klaus Kotzebuh-Bäh weiter, “sind vonseiten der Nachrichtenagenturen über einen derartigen Sachverhalt noch nicht in Kenntnis gesetzt worden.”

Außerdem könne es nicht Aufgabe der Medien sein, die Menschen in ihrer wahnhaften Befürchtung zu bestätigen, der Frieden in Europa sei “allein aufgrund des Vorhandenseins mehr oder minder geisteskranker Personen innerhalb einer gewissen (-losen, Anm.d. Autors) Interessengruppe gefährdet, wenn wir, die Medienmacher, doch selber Teil jenes Interessenverbandes sind.”Ohnehin könne man als Printmedium seine Fahnen nicht in jeden Wind hängen, der gerade mal wieder durch die Volksgassen weht, das sei schon alleine drucktechnisch kaum möglich.

Ähnlich äußerte sich auch Addison Madison-Müller in ihrer Funktion als Berichtbestatterin eines namhaften deutschen Leitmediums: “Würde man uns dazu veranlassen, im Zuge unserer Arbeit mitunter die Wahrheit anzuberaumen, dann wäre die Gefahr, daß sich hierdurch manch ein Deutscher indirekt dazu aufgerufen fühlen könnte, sich umgehend für den kriegsgefährdenden Frieden einzusetzen, mindestens ebenso groß, wie die bis dato von uns nicht weniger verursachte Kriegsgefahr.”

Eine ursachenerforschende Analyse präsentierte unterdes der berühmte Volkspsychologe Prof. Dr. Reinhold Butterfisch. Ihm zufolge könne und müsse das Volk getrost und zwingend weiterbelogen werden, schließlich würde eine plötzliche Kehrtwendung der Medienpolitik im Sinne der Wahrheit unabsehbare Folgen auch für den Volksgeist haben. Denn im Zuge einer unerwarteten Vermittlung von wahren Informationen und Hintergründen – so zum Beispiel, “daß es sich bei der von uns dort weitestgehend hingeputschten Führungskaste mitunter um eine korrupte und mordsmäßig faschistische Gangsterbande handelt” – könnten die Wähler und Medienkonsumenten noch mißtrauischer werden, als sie es gegenwärtig schon teils sind, und würden den Medien diesmal selbst die unzweifelhafteste Wahrheit nicht mehr abkaufen, wenn sie gleichsam berücksichtigen, daß sie ja schon in früheren Zeiten immerzu nur belogen wurden.”

Daher sei es ebenso erforderlich wie auch der Durchsetzung der Wahrheit dienlich, wenn jegliche Art von Friedensbewegung weiterhin als antisemitisch, faschistisch, rechtsradikal oder irgendwie verschwörungstheoretisch anmutend diskreditiert wird – denn nur so könnten die jeweiligen Tatsachenverdreher dem verständigen Volk indirekt miteilen, “daß sie mit derartigen nach außen projiezierten Vermutungen, Verleumdungen und Verurteilungen insgeheim bloß sich selber meinen, bzw. vor allen Dingen die oben erwähnte, mörderische Munkelmeute, der zu gefallen sie sich allesamt zwar aus unterschiedlichsten Beweggründen heraus unterworfen haben – doch dies letztlich eben nur deswegen, weil sie insgeheim hoffen, auf diese Weise von einem tief in ihrer Seele hockenden miesgelaunten Dämon befreit zu werden. Daß dieser allerdings auch ihren Geist bereits auf’s Allerübelste hat erkranken lassen, erschwert die Sache mit der Erlösung natürlich ungemein.”

Anmerkung:

Oben erwähnte Namen wie Prof. Dr. Reinhold ButterfischAddison Madison-Müller und Klaus Kotzebuh-Bäh entsprangen der ursprünglich gesunden, mittlerweile jedoch offenbar stark beschädigten Phantasie des Autors. Ähnlichkeiten mit real vegetierenden Personen sind aber trotzdem rein zufällig.


2 Gedanken zu “Erneut keinerlei Friedenskundgebungen in ganz Deutschland

  1. Danke
    hab erst mal nen breiten Grinser ins Gesicht bekommen – Klaus Kotzebuh-Bäh .
    Danke für deine “ Gesunde “ Phantasie Arcadian .
    Passt aber doch derzeit richtig in das Dualsystem – alles was vorgesetzt wird – erst mal um 180 Grad drehen – dann hast du die Wahrheit .
    Und immer schön die Negativen Nachrichten sehen – denn nach dieser Negativität sollt ihr euch ja Richten – halt NACH RICHTEN .
    Jaaaaa EREZ und ANU – wo mag denn wohl die eigentliche Herkunft der “ Götter “ sein – jaaaaa die Feen nicht zu vergessen und auch nicht Atum .
    Amygdaloides X – oh Runen in alter Symbolik des Zeichens für Siegel – na wer hatte denn das DoppelSiegel als Symbol und dieses in Deutung zu etwas wahrlich schnellem , welches schon die Minoer darstellten so im Grellen – das Grüne Leuchten in Rasendem Strahl ( RA ) die Feen wiederum tragend durchs All – so vieles Wahre liegt Symbolisch verborgen in Uralten Symbolzeichen – so Kind des Lichts schüttel ab deine Sorgen .
    Hoch im Norden dereinst die Götterburg stand – so ist Terra Dual zusammenhängend mit einem Planeten am anderen Ende des Band – so Menschenkind siehe die Dualität und fange an zu verstehen – bevor wieder alles wird vergehen – Chancen dir gegeben immer wieder und wieder – doch leider die Egomanie wurde immer wieder Sieger .- nun wird auch noch geraubt das Ealsticollagen ( Öl ) aus Terra`s Haut – diese ganzen Abarten in Macht und in Gier – verdunkeln zutiefst des Menschenkindes Zier .
    Eridu – erste Stadt der Göttlichen Allmacht – dort wo auch die Esche zu finden war – so nehme den Namen dieser Stadt und sehe die Symbolik dort herin – versteckt in dem Namen ist der Dualitäten Sinn .
    So werde wach oh Menschenkind – damit deine Sinne offen für deine Brüder und Schwestern sind – denn wahrlich vieles ist verdreht und wo Dunkel Vordergründig , doch vieles im Lichte steht – doch so wie es nunmal die Dualität dann bringt vieles was angeblich im Lichte ist , dann doch bestialisch nach Verwesung stinkt – so nimm dich in Acht und seie sehr Wach im Geist – ansonsten die Dualmatrix dir die Seele zerreisst .
    Nochmal Danke Arcadian – für deine Wunderbaren Hervorbringungen .

    Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.