Die Reallusion – Wirkung der Wirklichkeit…..

Realität und Illusion sind nur zwei Betrachtungsweisen der gleichen Sache. Und die hast du, die haben wir alle erschaffen. Jeder für sich und wir als Ganzes. Kann man das so sagen?

Realität

Ist etwas real, nur weil wir es sehen oder anfassen können? Ist etwas unreal, wenn es andere nicht sehen, wir aber schon?

Und was ist mit Gefühlen und so? Sind die real oder lassen wir uns täuschen. Tja, da kann ich nur sagen: falschrichtigmöglichkannsein.

Illusion

Illusion, was ist das? Eine Täuschung? Wir nehmen etwas wahr, obwohl da nichts ist? Oder nicht das, was wir glauben zu sehen?

Reallusion

Herzlich Willkommen in der Reallusion.  Den es ist doch je nach Standpunkt und Sichtweise mal so, dass wir etwas für verdammt real halten, während andere Dinge surreal, illusorisch scheinen.  Wenn man nun nur mal drüber nachdenkt, wie Atome aufgebaut sind, dann weiß man bzw. kann man wissen, dass sich verschiedenen „Kügelchen“ um einen gemeinsamen Kern (Atomkern) drehen und absolut gesehen ist jede Menge „Leerraum“ dazwischen, zumindest beschreibt es die Wissenschaft so. Also, dann hau doch mal auf den Leerraum vor dir, den anderer Tisch nennen.:)  Ziemlich fest, wa?  Ja ich weiß, nicht besonders wissenschaftlich, aber bin ich Wissenschaftler? Was sind die überhaupt? Schaffen die Wissen? Wohl eher nicht, zumindest nicht so, wie man es versteht. Sie schaffen mit ihren Überlegungen und Gedanken z.B. eine Theorie, die sie dann versuchen zu beweisen oder zu widerlegen. Dies meist mit Experimenten oder mit sogenannten Studien. Dabei schaffen sie natürlich eine Art von Wissen oder besser Information. Was ist dieses Wissen aber? Ist es durch deren Schaffung Realität geworden? Jein, denn es ist, wie man so schön sagt, der letzte Stand des wissenschaftlichen Irrtums. Oft sind diese Irrtümer dann zum allgemeinen Wissensgut geworden? Und so schafft die Wissenschaft Wissen. Aber ist es dann wirklich Irrtum? Ist es nicht bloß eine Form von Information, die „richtig“ sein kann, wenn man dran glaubt? Eine Information, die man gehört hat, wird doch zum Wissen, wenn man sie glaubt,oder? Das ist dann für den, der es glaubt Realität und für jemand anderern vielleicht Illusion, weil er nicht die Information hat und dem gegenüber nicht glaubt.

Hm, also, wenn ich an was glaube, wird es dann zu wissen?  Kann ich so lange an etwas glauben, was nicht real, also illusorisch ist, bis es wirklich wird, also real? Und wenn ja, sehen und erfahren es die anderern Mitwesen dann auch? Ganz schön viele Fragen.  Ziemlich wenig antworten, zumindest keine Handfesten.

Handfest können sie ja auch gar nicht sein, die Hand ist ja, wenn man das Atommodell heranzieht, auch nicht wirklich fest. Zudem schwingt ja auch noch alles in einer bestimmten Frequenz.

Wirkung und Wirklichkeit

Fakt ist, dass nichts real ist, wenn man nicht dran glaubt und es nicht „fassen“ kann, aber alles, an was wir glauben, wirkt, hat eine Wirkung, und wenn viele an das gleiche glauben, dann wirkt es am stärksten. Wirkung ist also ein interessantes Prinzip in dieser Reallusion. Eine Information wird durch Glauben zum Wissen und wirkt dann in unserer Realität. Sie macht die Illusion für uns real erfahrbar und das womöglich nur, weil wir als Individuum oder als Gruppe dran glauben?Klar ist, je mehr dran glauben, desto allgemeingültiger wird es. Wenn nu wenige an etwas glauben, ist es für die Mehrheit nicht real, weil es sich auf sie nicht auswirkt.

Damit wir alle das gleiche glauben, gibt es die Medien und die sorgen dafür, dass wir das glauben, was diese Medien kommunizieren, und wenn wir es glauben, drüber reden, denken, dann wirkt es und wird zur Wirklichkeit. Und das ist dann gleichzeitig Realität, Illusion, Manipulation aber auch Erschaffen, Kreieren. Es ist alles zusammen und kommt „von außen“, also nicht aus uns heraus, nicht direkt. Wobei, wenn es aus uns allein heraus käme, was natürlich möglich ist, ja sogar die Idealform darstellen dürfte, dann wären wir die wirklichen Schöpfer unserer eigenen Reallusion. Das Erschaffen aus uns heraus, mit Informationen, die auch von außen kommen können und müssen, jedoch aus uns heraus, weil sie den inneren Prozess durchlaufen, der die Dinge und Infos auf Herz und Verstand prüft und dann nach außen abgibt.  Doch wer tut das schon? Und wenn ja, wie intensiv und bewusst? Zu wenige auf jeden Fall.

So funktioniert unserer Ebene. Die Wirkung, also die Wirklichkeit, ist das was wir uns erschaffen, meist nicht aus uns heraus, sondern aus dem was wir von „anderen“ (Trennungsprinzip) erfahren. Dadurch kann man uns so schön steuern, eine Wirkung erzielen, die gewünscht ist. Das wird sich in Zukunft sicher irgendwann ändern, die Frage ist nur, wie lange es dauern wird ….

Natürlich ist diese Darstellung nicht vollständig, nicht wissenschaftlich, aber ich will ja kein Wissen schaffen, ich will das zum Ausdruck bringen, was mich bewegt und das Wissen schafft ihr schon selbst, in dem ihr mir glaubt oder eben auch nicht, dann wisst ihr was, egal was es ist und wurde beeinflusst oder auch nicht, je nachdem wie bewusst ihr mit dem von mir gezeigten umgeht und wenn ihr dazu neigt es nicht abzulehnen, dann denkt ihr darüber nach und arbeitet mit diesen Informationen, mit dem Verstand, UND dem Herzen und kommt zu einem Ergebnis, oder auch nicht.

Reallusion ist der Raum, in dem Wirkung erzeugt wird, die sich real anfühlt aber auch illusorisch sein kann, und zwar gleichzeitig aber aus zwei verschiedenen Bewusstseinszuständen von mindestens zwei unterschiedlichen Wesen. Und doch hängt alles zusammen, ist alles verbunden, den ohne diese Verbindung wäre diese getrennte Wahrnehmung auch wieder nicht möglich…. aber das ist eine andere Geschichte ….

Aus dem Herzen gekommen,

Im Verstand aufgenommen,

in Gedanken zusammen gesponnen,

und aus der Schreibfeder raus gekommen.