Was ist den nun wahres Licht und wahre Spiritualität?

Um die oben aufgeworfenen Fragen zu klären gehe ich zuerst mal etwas analytisch vor.

Das Wort Spiritualität, was bedeutet das überhaupt?

  • Laut duden.de ist das „spirituell“ ein anderes Wort für geistig oder geistlich.
  • Es kommt aus dem Lateinischen und bedeutet „geist“, „hauch“, spiro = Ich atme.
  • im altgriechischen bedeutet es im weitesten Sinne „Geistigkeit“.

Das Wort Licht, was bedeutet das überhaupt?

  • Hier ist es nicht so eindeutig, es scheint einen indigenen Wortstamm zu haben: „leuk“ aus dem auch Leuchten kommt. Licht ist also etwas ausstrahlendes, das überrascht nicht, wissen wir alle.
  • Licht erhellt also einfach etwas. Nun, dann kann man ja auch sagen, Licht erhellt z.B. das was im Dunkeln liegt, das Geheime oder auch Okkulte, was wiederum bedeutet, das man Licht in das Dunkel bringt, etwas aufklärt und die Wahrheit erfährt.
  • Licht ist also schlicht ein anderes Wort für Wahrheit im übertragenen Sinne.

Das Wort wahr oder Wahrheit, was bedeutet das überhaupt?

  • Alle Menschen sagen gerne über irgend etwas, das es die Wahrheit sei. Was macht aber Wahrheit wirklich aus? Das man glaubt, das etwas wahr ist? Sicher nicht, auch wenn der Glaube sehr oft für Wahrheit gehalten wird. Da bin ich keine Ausnahme (gewesen). Wohl gemerkt, wir sprechen hier über die Wahrheit nicht über den Glauben, nur leider wird der Glaube oft für die Wahrheit gehalten.
  • Wahrheit ist, so wie ich den Begriff definiere, etwas, was IMMER GÜLTIG ist und nicht vom Menschen manipuliert werden kann. Wahrheit ist also alles was in der Vergangenheit geschehen ist, denn man kann die Vergangenheit NICHT ändern. Man kann maximal die Einstellung und Schichtweise zu dem vergangen und nun manifestierten Geschehen verändern, doch das verändert nicht die Wahrheit.  Wahrheit hat also etwas mit der universellen Schöpfung zu tun und geht aus den Universellen Gesetzen hervor, die unveränderlich sind in der materiellen Welt, also in unserer Ebene. Auf anderen Ebenen mag das anders sein, doch wir leben hier auf der Erde im Jetzt.  Also Wahrheit ist unveränderlich, also ist alles was geschehen ist, was sich manifestiert hat, die Wahrheit, alles andere ist Glaube oder besser „relative Wahrheit“ und diese ist falsche Wahrheit also nicht richtig, nicht wahr. Die Naturgesetze dagegen sind Wahrheit, Naturgesetze sind jene Gesetze die auf dieser Ebene wirken, egal was wir denken oder glauben, wenn wir auf einem Turm stehen und einen Schritt nach vorne machen, dann fallen wir runter, egal ob wir glauben, dass wir fliegen können. Dies greift auch in den universellen Gesetzen des Kosmos, die, die Bedingungen von intelligentem, bewusstem und fühlenden Leben (z.B. Menschen, aber keine Tiere) regeln.  Diese Gesetze sind immer gültig und funktionieren uneingeschränkt. Das ist Wahrheit. Tiere sind natürlich fühlende Wesen, doch sie unterliegen den Naturgesetzen die das weniger bewusste aber nicht weniger wichtige Leben regelt (Tierreich, Naturreich)

 

Was ist dann also wahre Spiritualität?

  • Also ist Spiritualität die wahr ist, eine die in Einklang mit unserem Körper in dieser Welt, in dieser Schwingungsebene mit den universellen Gesetzen in Einklang ist.
  • Sie zeigt, das wir wahrlich hier leben bzw. unseren Existenzfokus hier bis zu 100 % haben und unseren Geist, Spirit im oder rund um den Körper haben. Der Geist, das Spirituelle wirkt also nicht losgelöst vom Körper, sondern in Relation zu dieser Ebene hier. D.h. nicht, dass wir nicht anderer Ebenen ebenfalls wahrnehmen können und dort auch etwas bewirken können.
  • Wahre Spiritualität gibt es nur, wenn man also in Einklang mit den universellen Gesetzen, die nicht von Menschenhand geschaffen sind, lebt und agiert und es wird offensichtlich, wenn wir wissen, dass alles was sich hier in dieser Ebene manifestiert über Gedanken, Gefühle in die Materie gebracht werden, es findet also eine Aktion (oder Nicht-Aktion) statt, die etwas in Bewegung setzt.
  • Wahre Spiritualität ist mehr, aber ich beschreibt hier erst mal nur die Art wie sie hier auf dieser Ebene eingesetzt wird und wie sie gelebt werden kann, nämlich mit AKTION, TUN, Handlung oder Nicht-Handlung. Wenn ich nichts tue, geschieht ja vielleicht etwas was ich nicht will und das scheint ziemlich verbreitet zu sein in unserem jetzigen Dasein.

 

Was ist dann also wahres Licht?

  • Das ist nun wirklich einfach, wenn man das oben verstanden hat.  Man bringt Licht in das Dunkel und erhellt etwas, d.h. man sammelt Wissen an, man begreift etwas und verinnerlicht etwas, eine Information und Wahr daran ist, das man Informationen sammelt und prüft ob sie im Einklang mit den universellen Gesetzen (Law of One) übereinstimmt, denn dann ist es eine Wahre Information, dann ist sie richtig.
  • Das wahre Licht ist also die Grundlage für wahre Spiritualität und beide zusammen erschaffen Realität die wahr ist.

Soweit mal mein analytischer Ansatz, mir ist schon klar, dass andere mit dem nicht übereinstimmen müssen, aber das ist mir auch egal, denn ich bin dabei wahre Wissen zu sammeln, d h. auch zu überprüfen ob es mit den universellen Gesetzen in Einklang ist. Ich bin dabei natürlich erst am Anfang.

Das Universelle Gesetz, geschaffen und in Wirkung für das gesamte physische Universum, wirkt auch in diesem eingeschlossenen Raum, in diesem Gefängnis. Denn eines können die Gefängniswärter nicht, die Wahrheit bzw. die Universellen Gesetze manipulieren, sie können sie nur brechen, wir können sie brechen und erleben dann (meist zeitverzögert bis zu vielen Jahren) die Wirkung der Ursache, die wir gesetzt haben. Haben wir eine richtige, wahre, den Gesetzen der Natur entsprechende Wirkung gesetzt, dann bekommen wir auch irgendwann eine richtige und gute, wahrhafte Wirkung.  Denn egal ob wir die Gesetze der Natur brechen oder nicht, wenn wir etwas tun, kommt die Wirkung und die ist nur im Grad zwischen richtig und falsch unterschiedlich. Das „Pendel“ schlägt mal gut aus, mal schlecht, je nachdem wie wir uns verhalten.

Bisher hab ich das ganze anhand des Mikrokosmos beschrieben, doch es gibt auch den Makrokosmos, also die Gruppenwirkung, die Gruppenursache, die Gruppenmanifestation. Dadurch das wir Dinge hinnehmen die allgemein anerkannt werden, sind wir passiv, erschaffen aber trotzdem mit, in dem wir es zulassen und da genügend es zulassen, manifestiert es sich, freilich egal ob das ein einzelner oder eine kleine Gruppe (Mächtige, Politiker, Regierungen) in die Materie gebracht hat. Wenn einer sagt, grün sei nun blau und alle akzeptieren das, dann wird es so sein. Der Vergleich hinkt zwar schwer aber ich denke es ist klar was gemeint ist.

Wir haben uns hier diese globale, unschöne Gefängniswelt mit Sklaventum der „normalen“ Menschen selbst erschaffen, selbst kreiert. Wir sind aber NICHT die Verursacher im Ursprung, wir manifestieren und erhalten dieses Szenario weil wir dazu überredet und unter falschen Angaben dazu animiert wurden. Wir halten unser Gefängnis, unsere globale Hölle auf diesem Planeten am Laufen, ohne das wir es merken. Wir kerkern uns selbst ein und kennen weder den Grund noch die Mittel uns zu befreien obwohl alles hierfür vorhanden ist. Im Internet kann man alles finden was man benötigt. Nur eines nicht, Herz und Verstand bzw. Intuition, wenn man diese nicht hat oder diese Atribute schwer geschädigt sind, dann ist es umso schwerer.

Diese Schädigung ist ebenfalls Teil dieser Welt hier, dieser Illusion, die uns gefangen hält. Ja Illusion, ich nenne sie ja lieber Reallusion, denn sie ist real aber gleichzeitig illusorisch. Die Erde, der Kosmos usw. das existiert alles, doch die Welt, wie wir sie kennen ist eine Manifestation, die vom Ursprung stark abweicht, und das ist jenen, die das mit uns verursacht haben bewusst und so gewollt. Nur wir Menschen kapieren es meist nicht.  Wir werden missbraucht und doch haben wir die Infos, die Wahrheiten und das nötige Werkzeug verfügbar um auszubrechen. Dies gelingt schon vielen im Makrokosmos, also im persönlichen Bereich, im Kleinen. Sie brechen aus, bis sie (oft) wieder  eingefangen werden, von einer neuen Masche. Bei mir war das der esoterische New-Age-Zirkus, wie bei vielen anderen auch. Daraus bin ich erwacht, die Frage ist einfach, falle ich vielleicht wieder auf eine neue Masche herein? Niemand kann das so einfach abschließend klären. Darum meinen ja viele, einfach nichts mehr zu tun, alles hinzunehmen, sich als Beobachter zurückzuziehen und alles so sein zu lassen, sei richitg. Doch das ist meiner Meinung nach erstens lebensverneinend, zweitens grundlegend falsch und drittens auch noch dem jetzigen System förderlich, den Nichtstun ist auch eine Aktivität, die etwas durch zulassen erschafft.

Dann aber die Frage, was man den tun soll? Ich sage: Man soll Wissen sammeln, den Wahrheitsgehalt prüfen, im Außen und im Innen, Erkenntnis suchen, aber nicht mit diesem Wissen einfach stehen bleiben um wieder in eine Falle zu tappen, ne, immer kritisch hinterfragen, die universellen Gesetze studieren und die Wahrheit, das Wissen verbreiten, in dem man es lebt und weitergibt (kein Missionieren) Und dennoch weiß keiner ob das dann wirklich alles richtig ist. Wir sollen das Wahre, das Richtige erfahren, doch keiner ist uns böse, wenn wir das nicht tun, denn das ist ja ganz einfach geregelt: Ursache und Wirkung, fertig.

Wenn das mal eine ausreichende Zahl Menschen verinnerlicht haben, dann kann sich der Makrokosmos ebenfalls bewegen, wie im Mikrokosmos schon viel bewegt wird, aber in der Menge der Teilnehmer noch weit unterbesetzt ist, so braucht es eine gewisse Menge an Menschen, ich weiß nicht wie viele. 144.000 werden wohl nicht reichen, außer die tun alle genau das, was notwendig ist, aber Säuselspiritualität und LaLa-Esoterik scheinen es nicht zu richten, ansonsten wäre die Welt schon längst eine andere, denn bei dieser Art von Seinssicht ist die Passivität bzw. das herum fuchteln in anderern Schwingungsebenen die Haupttätigkeit, und die führt nirgends hin, außer zu Gelächter durch jene, die das ganze von „oben“ herab betrachten.

Wir Menschen brauchen keine Meister (Archonten), wir sind selbst machtvoll genug, nur wissen es die wenigsten und die, die es theoretisch wissen (wie ich auch) tun zu wenig oder das falsche (Lala-Esoterik) und springen von einer Welle oder Trend zum nächsten. Ich bin jetzt so ca. 8 Jahre voll dabei, also 2008 teilerwacht und stelle fest, das all das ganze Theater nirgendwohin geführt hat, die Welt um uns herum hat sich in der groben Physik nicht verbessert, nur verschlechtert, eben weil die Gesetze des Universums nicht beachtet sondern ständig gebrochen werden, hätten wir eine Instantwirkung auf eine Ursache, dann sähe das ganze anders aus, denn dann würden wir den Mist, den wir tun ja sofort schmerzhaft spüren, selbst die Esosäusler.

Ja, ich weiß, das die Schwingungsfrequenz auf dieser Ebene im Anstieg, inder Verwandlung ist, doch ich bezweifle ganz extrem, das wir nur durch eine Veränderung der Schwingung und dem Anheben des Bewusstseins durch externe Ursachen (Kosmische Strahlung) genug sein wird bei der enormen Ignoranz der Bevölkerung dieses Planeten.

Ich sehe momentan meine Aufgabe mit dieser Webseite aber auch in meinem Wirken an sich, darin, erstens Wissen anzusammeln, zu überprüfen, nicht nur mit den Mitteln von Logik, sondern auch mit Herz und Intuition, sowie Beweise und Indizien zu ermitteln und euch daran teilhaben zu lassen.  Zweitens möchte ich dieses Wissen vorleben, zeigen und vermitteln, d.h. es wird hier Lösungsansätze geben und ich freue mich natürlich auch über Ergänzungen, Ideen und Sichtweisen des Lesers. Also alle Gedanken raus, aber bitte  mit dem Fokus auf das wirkliche Ziel, die Befreiung des Planeten von dieser negativen von uns erhaltenen Manifestation, die wir unsere Welt und Gesellschaft nennen.

Wer also mitkommen möchte auf der Reise zur vollkommenen Wahrheit und dem wirklichen im Sinne der universellen Gesetze erwachten Seins, der mag dies in meinem Blog aufmerksam verfolgen.

Arcadian