Agenda 2030 als Lösung für die Probleme der Welt, die zuvor künstlich erschaffen wurden?

Gerade kommt mir ein äußerst widerlicher Gedanke. Könnte es sein, dass all der momentan veranstaltete Wahnsinn auf der Welt „nur“ dazu dient um in diesem Monat September 2015 in der UNO durch den Papst die Agenda 2030 auszurufen?

Dieser Gedanke ging mir gerade durch den Kopf beim Durchstöbern des englischsprachigen Internets. Man liest so ja allerhand, meist nur Überschriften, manchmal das Intro und ganz selten den kompletten Text. Doch wenn ich so einen ganzen Text lese, dann ziehts mir manchmal die Fußnägel zusammen. Nicht wegen kruden Verschwörungstheorien, sondern ob der total kranken Gesellschaft, Politik und Welt, zumindest der westlich geprägten und ich bin froh, dass die internationale englischsprachige Presse nicht ganz so zensiert ist, wie das was man in Deutschland so „Presse und Journalismus“ nennt.

Vielleicht kreiere ich ja gerade selbst eine Verschwörungstheorie, wer weiß… in ein paar Monaten werden wir vielleicht zurückblicken und sagen können, das war absoluter Quatsch oder absolut richtig.

Ich begebe mich nun also aufs Glatteis ohne Schlittschuhe und stelle diesen widerlichen Gedanken zur Diskussion:

Kann es sein, das alles, was derzeit und in den Jahren davor so geschah und bis Ende September 2015 noch geschehen wird, nur dazu dient, die Agenda 2030 zu verkünden und die Zustimmung aller UNO-Mitgliedsstaaten zu bekommen?

Um diese Frage zu klären, müssen wir einerseits analysieren was in den letzten Monaten so geschehen und dabei schauen, was dafür und dagegen sprechen könnte.

Und wir müssen klären, was die Agenda 2030 der UNO eigentlich genau ist und was am 23. – 25.09.2015 offiziell geplant ist.

Was ist in den letzten Monaten so geschehen

Die Frage stelle ich hier im Hinblick auf negative oder fragwürdige Ereignisse und ich kann mich hier auch recht kurz halten.  Auffällig ist als erstes die angebliche Revolution in der Ukraine, die später zum Feldzug gegen die Russen an sich umgebaut wurde, jetzt scheinen es zwei Konflikte zu sein, einerseits der Innerukrainische Bürgerkrieg mit den Neonazis als Handlanger um eine Radikalisierung und Nationalisierung voranzutreiben und damit auch der Konflikt um die sich losesagten eher russischsprachige Gebiete im Südosten des Landes.

Hier kommt dann die angeblich russische Aggression ins Spiel, dich ich hier in Deutschland nur in undiffrenzierter Art der Medien wahrnehmen kann und nicht weiß, ob da irgend etwas den Tatsachen entspricht, es wird halt mit zweierlei Maß gemessen, denn die Aggression der NATO kann man hier auf jeden Fall mit in Betracht ziehen und neben den, der Wirtschaft schadenden Sanktionen gegen Russland sind die aggressiven Nato-Manöver im Grenzbereich zu Russland eine Provokation und ich bin erstaunt wie ruhig die Russen sind, bislang. Sind die Russen und Putin also keine Mitspieler im bösen Spiel? Ich weiß es nicht, ich weiß nur, das die Faktenlage, soweit sie übers Internet betrachtet werden kann, eher für die Russen und sicher nicht für die NATO und die USA (und deren offiziellen Vertreter) sprechen.

Neben dem ganzen Flüchtlingsthema, das ich hier jetzt nicht mehr auseinander nehmen möchte, gibt es noch ne ganze Reihe anderer Geschehnisse, die damit in Verbindung stehen könnten.

CERN, wurde ja unplanmäßig abgeschaltet, nun habe ich aber irgendwo gelesen, das man CERN (ausgerechnet) am 23.09.2015 wieder hochfahren möchte, falls er überhaupt, wie auch irgendwo gelesen, beim Betrieb beschädigt wurde oder es eben doch nur eine routinemäßige Abschaltung oder Teilabschaltung war. Wie auch immer, ich kann diesen Link gerade nicht finden und möchte nur darauf hinweisen, das meine Verschwörungstheorie auch CERN mit berücksichtigt. 🙂

Und wer weiß, was CERN, falls dies wirklich passieren könnte, anrichtet, wenn all die Menschen recht haben sollten, die hier Ihre Befürchtungen äußern….

Die Ausspielung gegeneinander der zwei größten Religionen, also des Christentums gegen den Islam oder auch umgekehrt, die vor allem zur Zeit über den sog. Muslimischen Staat (IS) läuft, aber schon in den neunziger Jahren begann.

Den Friedensschluss mit Kuba, einen Gegner, den man mal schnell zum Verbündeten machen will, da man so einen nicht so Nahe an sich dran haben möchten, wenn die Weltlage dramatischer wird.

Die Ineffizienz der Hilfe für alle Entwicklungsländer, besonders in Afrika. Hilfe zur Selbsthilfe scheint nicht das Thema der Unterstützung der Entwicklungsländer zu sein.

Ergänzung: In Mekka gab es einen „Unfall“, verursacht durch einen Blitzeinschlag fiel ein Kran um und es gab viele Tode und Verletzte. Das ganze passierte am 11.09.2015 (14 Jahre nach 9/11) Zufall?

http://www.focus.de/politik/ausland/baukran-erschlug-107-pilger-saudi-arabien-untersucht-toedlichen-unfall-in-mekka_id_4943099.html

Was könnte den nun dagegen sprechen, das meine Theorie richtig sein könnte?

Das der Menschen nicht so abscheulich ist? Ne, sonst hätte es 9/11 und die ganze Lügerei hinterher nicht gegeben.  Der Mensch, sorry, die Psychopathen dieser Welt machen das alles denkbar.

Die Religionen? Ne, auch nicht, die haben uns erst in diese Situation gebracht, zumindest teilweise.

Kann das Gute im Menschen das ganze verhindern? Vielleicht, wenn es ihm bewusst wird, insgesamt fehlt mir der Glaube daran.

Es kann auch sein, das all das nicht so oder so ähnlich kommt und die Konflikte weiterlaufen, während die Welt die Agenda 2030 einführt und natürlich ist es wahrscheinlich, dass dies wieder ein schleichender Prozess sein wird, aber habe ich dann unrecht mit meiner Theorie? Ich denke nicht….

Ich glaube ich könnte das noch einige Zeit fortsetzen, lasse es jetzt aber…..

 

Die Agenda 2030

Der gesamte Planet wird sich dann daran machen, 17 Nachhaltigkeitsziele und 169 spezifische Entwicklungsunterziele umzusetzen. Und dennoch schweigen die Medien hier in den USA das Thema nahezu komplett tot. Unsere Welt werde bis 2030 in einen besseren Ort verwandelt sein, verspricht das UNO-Dokument und dennoch haben bislang nur wenige Amerikaner überhaupt von der Agenda 2030 gehört.

Quelle: http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/michael-snyder/die-agenda-2-3-blaupause-fuer-eine-neue-weltordnung.html

Vom 25. bis 27. September soll die Agenda 2030 im Rahmen einer Konferenz in New York von den Staats- und Regierungschefs beraten und verabschiedet werden. Zur Eröffnung der Konferenz wird sogar Papst Franziskus aus Rom anreisen, um mit seiner Rede den Startschuss für die Versammlung zu geben.

 

Anders als die Agenda 21, in der es im Wesentlichen um die Umwelt ging, liefert die neue Agenda 2030 die Vorlage für die Beherrschung der ganzen Welt. Zusätzlich zum Klimawandel werden etwa auch für die Bereiche Wirtschaft, Gesundheitswesen, Energie, Erziehung und Bildung, Landwirtschaft, Geschlechtergleichstellung und noch zahlreiche andere Fragen ehrgeizige Vorgaben festgelegt.

Quelle: http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/michael-snyder/die-frueheren-millenniums-entwicklungsziele-der-vereinten-nationen-sollen-durch-die-nachhaltigen-.html

weitere deutschsprachige Quellen:

http://www.bmz.de/de/was_wir_machen/ziele/ziele/2030_agenda/millenniumsziele/index.html

http://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/agenda-2030-was-sich-in-deutschland-aendern-muss/12133986.html

 

Was geschieht am 25. – 27.09.2015 in New York

Das ist jetzt die spannende Frage, klar ist, dass der Papst eine Rede hält und die Agenda 2030 unterzeichnet werden soll. Spannend auch, das der Papst zuvor zum ersten Mal den US-Präsidenten treffen soll und vor dem US-Kongress reden soll.

Werden wir in diesem Zeitraum Ende September den Beginn eines neuen NWO-Zeitalters erleben? Werden dann all die künstlich verstärkten oder erst künstlich erschaffenen negativen Geschehnisse, Konflikte usw. dann wiederum künstlich durch diese Agenda 2030 abgelöst? Wurde das alles nur gemacht, damit die Welt, die westliche Gesellschaft diese Agenda 2030 willkommen heißt und die tatsächlich hier und da gut klingenden Inhalte als neue Weltordnung zu etablieren?

Lassen sich die Menschen tatsächlich so hinter Licht führen in eine Welt, in der sie noch „freier“ sind als bisher, obwohl genau das Gegenteil der Fall sein könnte?

Die Frage muss jeder für sich selbst klären….

 


4 Gedanken zu “Agenda 2030 als Lösung für die Probleme der Welt, die zuvor künstlich erschaffen wurden?

  1. AR KA DIA… oder ARIA KA DIA…

    Wie Du sehen magst, ist Dein Ansinnen/Anliegen nicht einzig bei Dir – ehern eine Besinnung der Körper durch Geist.
    In sehr vielen Menschenwesen. Just in Time.
    In CUBE a SION outer now.

    Inkubationszeit

    Ich im Spiegel meiner Selbste; … ich grüsse Dich — Grüss Dich Gott, oder eben von Gott zu Gott, ea in la a kesh

    https://solapis.wordpress.com/2015/09/14/kingsmen/

    All ES Pulst und IST —- NICHTS ohne Mich, meinen und den ALL einen GEIST, – der Urseele
    in SilenSION et ce terra

    apis

    Gefällt mir

  2. Der Mensch bzw. die Menschen müssen erkennen, daß das Gute auch wirklich in ihnen ist. Viele wissen dies gar nicht, weil ihnen vorgemacht wurde und immer noch wird, daß nur das Schlechte und Böse in ihnen ist, weil es auch im Außen sich zeigt.

    Erst durch das Erkennen folgt dann das Bekennen zum Guten.

    Gefällt mir

  3. Guter Artikel.
    Ich denke, Du bist auf der richtigen Spur.

    Zu Deinen Fragen:
    Ja, die Russen sind Mitspieler im (bösen) Spiel. Alle sind Mitspieler. Die einen bewusst, die meisten unbewusst. Das ist der einzige Unterschied.

    Lassen sich die Menschen tatsächlich so hinters Licht führen?
    Na ja, mach die Augen auf und sieh!
    Das ist ja wohl offensichtlich.
    Danke für den Artikel.

    Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.