Mumienfund bei den Nazca-Linien – möglicherweise außerirdischer Herkunft.

Hallo Leute,

bin auf etwas gestoßen, was ich für sehr interessant halte und ganz aktuell zu sein scheint. Möglicherweise hat man nahe der Nazca-Linien eine Mumie gefunden die außerirdischen Ursprungs sein könnte. Sollte das wirklich wahr sein, wäre es einer der ersten öffentlichen Funde, die dies belegen. Für mich ist klar, dass es massenhaft Außerirdische auf der Erde gab und wahrscheinlich sind auch noch einige getarnt oder geheim unter uns.  Hier erst mal das Video (Englisch):

 

Man kann in dem Video ein angeblich 168 cm große Figur sehen, die „zusammengekauert“ mumifiziert ist. Sie ist mit einer weißen Schicht bedeckt, die laut Aussagen in dem Video für die Mumifizierung verantwortlich sei.  Darunter ist dunkles Material zu finden. Man habe laut Video schon herausgefunden, dass die Mumie ca. 1540 bis 1700  entstanden sein müsste und das im Gegensatz zu „herkömmlichen“ Mumien alle inneren Organe inkl. Gehirn nach wie vor im Körper seien.

Da die Mumie zwar über einen menschenähnliche Körper verfügt aber auch augenscheinlich einiges ziemlich anders ist, geht man momentan davon aus, dass es sich vermutlich um keinen Menschen handelt, doch äußert sich das Forscherteam ehr vorsichtig.  Untersuchungen  per Röntgen- und CAD-Scan lassen auch keinerlei Manipulationen oder Fälschungen vermuten.  Das letzte Wort scheint hier aber noch nicht gesprochen zu sein.

Hinweise in unseren Mainstream-Medien dazu scheint es keine zu geben, habe lediglich einen Bericht auf pravda-tv gefunden.

Dort schreibt man unter anderen:

Die Nazca-Linien in Peru sind schätzungsweise etwa 1500 bis 2500 Jahre alt. Die Vielzahl der Geoglyphen und der massive Arbeitsaufwand, der dort getrieben wurde, legen nahe, dass es dort mindestens 1000 Jahre lang Aktivitäten gab. Es wurden ganze Berggipfel abgetragen.

Waren diese Flächen Landeplätze für außerirdische Raumschiffe? Sehen wir hier die Überreste von Göttern, die einst vor sehr langer Zeit vom Himmel gekommen sind? Oder handelt es sich um eine menschliche Spezies, die lange vor dem modernen Menschen auf der Erde existierte?

Wir sollten mal bei Erich von Däniken nachfragen? Bin gespannt ob er hier irgendwann mal was dazu sagen wird. Noch ist es ja ganz neu.

Es gibt aber noch mehr Neuigkeiten bei pravda-tv:

Anfang 2017 entdeckte ein Pilot zufällig eine neue Nazca-Geoglyphe, die von einem Sandsturm freigelegt wurde. Diese humanoide Abbildung gleicht bis in die Einzelheiten den gefundenen Mumien: der große Kopf mit den großen Augen, und Hände und Füße mit jeweils drei Fingern. An der Seite der Geoglyphe befindet sich so etwas wie ein Flugfeld. Das könnte der alte Landeplatz dieser Wesen gewesen sein.

 

Ich empfehle den Artikel auf pravda-tv komplett zu lesen um mehr Infos für eine eigene Meinungsbildung gewinnen zu können:

Wurde die Mumie eines Ausserirdischen bei den Nazca-Linien in Peru entdeckt?

Haltet ihr das für möglich, könnte das wirklich eine Entdeckung sein, die nicht vertuscht wird? Zumindest sind diese Infos im Internet zu finden und gaia.com hält uns weiter auf dem laufenden:

Gaia.com Update 1 (Englisch)

Leider gibt es das nicht als youtube Video.

Es gilt wohl als sicher, dass das mumifizierte Wesen aus Gewebe wie bei Menschen bestehe.  Die anatomische Struktur ist eindeutig zu erkennen, es gibt Rippen einen Wirbelsäule und weitere Knochen.  Man war laut Video in der Lage, DNA zu extrahieren. Daraus erkennt man dass es sich um ein weibliches Wesen handeln müsse. (X-Chromosom).  Die Körperstruktur solle wohl der menschlichen entsprechen.  Wegen der fehlenden Y-Chromosomen wurde dem Wesen der Name „Maria“ gegeben.  Neben Gehirn, Herz, Lunge und anderen Organen fand man laut Video im Innern der Mumie eine seltsame Flüssigkeit. Der Geruch (der Flüssigkeit) erinnere dabei an Kräuter. Man geht daher davon aus, dass eine Flüssigkeit aus Kräutersubstanzen für die Mumifizierung Verwendung fanden. Hier gibt es dann laut Aussagen im Video eine Verbindung zu ägyptischen Mumien, bei denen eine ähnliche Kräuterflüssigkeit genutzt wurde.  Daraus ergäbe sich auch die Tatsache, dass die Mumie künstlich behandelt wurde und nicht ein zufälliger Effekt der Natur darstelle.  Noch etwas sei interessant. Im Gegensatz zu anderen Mumien habe dieses Mumie keinerlei Knochenschnitte im Schädel, der Schädel sei ohne Beschädigungen und das sei ungewöhnlich bei Mumien.  Die DNA sei in 5 weltweit verteilten Laboren im Analyseprozess.  Am Ende (des Videos) gibt es noch den Hinweis, dass weitere Körper an der Fundstelle vorhanden seien, die man ebenfalls bergen und untersuchen wolle.

Ich bin sehr gespannt wie das weitergeht und hoffe natürlich dass sich das ganze als wirklicher Fakt herausstellt und dann auch global wissenschaftlich anerkannt wird, was wiederum doch sehr unwahrscheinlich wäre.

Ich will euch auch nicht ein weiteres Video vorenthalten wo man auf Fragen und Antworten zu diesem Thema eingeht:

Hier meine Teilübersetzung bzw. meine Eindrücken zu dem kurzen Video:

Die Altersbestimmung wurde laut diesem Video inzwischen von einem weiteren Labor bestätigt: 1540 – 1700 sei auch hier der ungefähre Zeitraum gewesen.

Auf dem CAD-Scan ist das Daum 19. Main 1997 zu sehen. Das sei,  so die Aussage, das von Forscher eingetragene imaginäre Geburtsdatum der Mumie. Scheinbar müsse man die Maschine mit dem Geburtsdaum eines zu scannenden Körpers versorgen, damit ein Scan erfolgen kann.  Ich denke, das klingt plausibel, hätte man diese Datum „weggelöscht“ hätte das sicher einer entdeckt und einen Betrug ins Spiel gebracht.

Man sei so akribisch und auch vorsichtig mit schnellen Aussagen, da nach wie vor die Möglichkeit besteht, dass die Mumie ein „Missing Link“ oder auch nur ein „Hoax“ (Scherz) sein könne, um dies und weiteres auszuschließen, warte man wirklich alle Ergebnisse ab.  Diese Vorgehensweise finde eich sehr umsichtig, nichts ist peinlicher als eine vorschnelle Aussage, die sich später als irrtum herausstellt.

Am Schluss geht der Sprecher noch ein wenig auf den Grund der schnellen Veröffentlichung ein. Er meint, es sie durchaus schwer als unabhäniges Medium an solch eine Sache heranzukommen. Regierungen und Institutionen verhindern das, wenn sie können und um dem vorzugreifen, wurde so schnell wie möglich veröffentlicht und man berichte über die Fortschritte lieber immer wieder zeitnah. Auch seien andere in die Erforschung der Mumie mit aufgesprungen, was Gaia.com begrüße.

So, ich bin enfalls vorsichtig,  halte es aber für möglich und werde berichten, wenn sich etwas neues wichtiges ergibt.

Euer Arcadian.